Samstag, 29. Juni 2013

Neuzugänge: Gefährliche Besuche in der Bücherei

Heute widme ich einen Neuzugänge-Post allein meiner Bücherei. Eigentlich wollte ich nur nach einem einzigen Buch schauen...und schon Minuten später hatte ich die Arme voll. Sieben Bücher habe ich letztendlich mit nach Hause genommen, obwohl mein SuB brechend voll ist und ich aktuell gar nicht so viel Zeit zum Lesen habe, dass ich alles schaffen könnte. Aber was hat die Vernunft schon zu melden, wenn das Buchliebhaber-Herz sich nicht entscheiden kann?


Also gibt es jetzt hier ein kleines "Bücherei-Only"-Neuzugänge-Video und darunter wie immer den passenden Post.

DAS VIDEO




DER TEXT



Wegen diesem Buch war ich eigentlich nur in der Bücherei. Den ersten Band, "Die Reise beginnt", fand ich schon sehr gut (meine Rezension) und auch den zweiten Band hatte ich schon einmal ausgeliehen. Leider bin ich da nicht dazu gekommen, ihn zu lesen. Ich hoffe das wird jetzt anders, denn die Dystopie auf dem Raumschiff, das eine lange Reise zu einer neuen Erde angetreten hat, hat sehr viel Potential. Der dritte Band erscheint außerdem schon im August und wird "Die Ankunft" heißen.

Inhalt (ACHTUNG! Zweiter Band!): "Die Zukunft für Amy und Junior liegt in weiter Ferne. Während ihre Gefühle füreinander stärker werden, wird die Lage auf dem Raumschiff, der "Godspeed", immer bedrohlicher. Ohne die kontrollierende Droge Phydus, das heißt ihrem freien Willen unterworfen, sind die Menschen an Bord überfordert. Die Stimmung droht zu kippen. Auch die Technik entpuppt sich als trügerisch: Wird nur eine Gruppe Auserwählter das Ziel, die Zentauri-Erde, erreichen? Der Druck auf Amy und Junior wächst: Wer ist Freund, wer Feind? Und wohin führt sie ihre Liebe?" (Quelle: Dressler)



Das ist ja eine Trilogie, von der viele schwärmen. Der zweite Band, "In der Brandwüste", und auch der dritte Band, "In der Todeszone", sind bereits erschienen, letzterer erst vor ein paar Wochen, sodass sich diese Reihe auch für diejenigen Leser eignet, die ungern noch auf Fortsetzungen monatelang warten. Auch dieses Buch hatte ich schon einmal ausgeliehen, musste es dann aber auch abgegeben, bevor ich zum Lesen gekommen bin. Das Problem bei Bücherei-Büchern. Da es so viele sehr begeistert, muss ich es einfach noch ein zweites Mal versuchen.

Inhalt: "Sein Name ist Thomas. An mehr kann er sich nicht erinnern. Und er ist an einem bizarren Ort gelandet: eine Lichtung, umgeben von einem riesigen Labyrinth.
Doch er ist nicht der Einzige. Zusammen mit fünfzig Jungen, denen es genauso geht wie ihm, sucht er einen Weg in die Freiheit. Der führt durch das Labyrinth, dessen gewaltige Mauern sich Nacht für Nacht verschieben und in dem mörderische Kreaturen lauern.
Doch gibt es wirklich einen Weg hinaus? Ist das Ganze eine Prüfung? Und wer hat sich dieses grauenvolle Szenario ausgedacht? Den Jungen bleibt nicht viel Zeit, um das herauszufinden.
" (Quelle: Chicken House)



Dies ist eine Dystopie einer sehr jungen deutschen Autorin (Jahrgang 1995) und ein Einzelband. Ja, kein Witz. Keine Diloge, Trilogie,....,Endlos-logie. So gerne ich Reihen eigentlich lese, es wird doch immer schwieriger. Allein bei einer Trilogie verteilen sich die drei Bände in der Regel über drei Jahre. Bevor man eine solche Reihe abschließen kann, sind schon wieder zig weitere erschienen, die man ebenfalls größtenteils lesen möchte und anfängt.... Und irgendwann hat man das Gefühl, man liest nur noch Reihen und Fortsetzungen und neue Bücher bleiben auf der Strecke. Kennt ihr dieses Gefühl? Jedenfalls habe ich von "Schmetterling aus Staub" schon ein paar positive Stimmen gehört und durch die Aussicht auf deinen Einzelband musste ich es dann einfach mal mit nehmen.

Inhalt: "Die Stadt, in der die 16-jährige Mika lebt, gleicht dem Paradies: Blumen blühen überall, die Menschen lächeln einander freundlich an und die Sonne scheint 365 Tage im Jahr. Dennoch ist Mika nicht glücklich. Seit sie vor acht Jahren am staatlich angeordneten Persönlichkeitstest teilnehmen musste, ahnt sie, dass die Realität außerhalb von Seelenheide ganz anders aussieht, als sie das Fernsehen glauben machen will. Ihre Vermutung bestätigt sich, als eines Tages ein fremder Junge auf der Mauer in ihrem Garten sitzt. Aaron gehört zu den »Risi­kos«, die als Kinder von ihren Eltern getrennt werden, weil sie sich zu Freidenkern entwickeln könnten. Die Regierung hat Angst vor ihnen, nennt sie Verbrecher und sperrt sie ein. Aaron konnte fliehen und will nun das System stürzen, das ihn und Tausende andere aussortiert hat. Mika ist vom ersten Moment an fasziniert von Aaron und begibt sich mit ihm auf die gefährliche Mission. Doch schon bald muss sie sich nicht nur mit Kopfgeldjägern auseinandersetzen, sondern auch mit Janna, die bei dem Test zum »Machtmenschen« erkoren wurde." (Quelle: Schwarzkopf & Schwarzkopf)



Und schon sind wir auch wieder bei den Reihen, dieses Mal bei einer Urban-Fanatsy-Trilogie. "Flames 'n' Roses" ist der ersten Band der "Lebe lieber übersinnlich"-Trilogie, von der ebenfalls schon alle drei Bände erschienen sind, der dritte erst Mitte diesen Monats. Die Fortsetzungen heißen "Dreams 'n' Whispers" und "Tears 'n' Kisses". Bisher hat mich die Reihe immer aufgrund der etwas pink-tussihaften Ausmachung abgeschreckt, die sich auch im Inneren des Buches fortsetzt, aber die vielen positiven Stimmen zu der Reihe haben mich überzeugt, es doch mal zu versuchen. 

Inhalt: "Hi, ich bin Evie und eigentlich total normal. Dachte ich zumindest immer. Also, mit Ausnahme von meiner besten Freundin, die eine Meerjungfrau ist, und von meinem Exfreund – einer Fee. Und abgesehen davon, dass ich die einzige Person auf der Welt bin, die die Tarnung von paranormalen Wesen durchschauen kann. Deswegen arbeite ich für die Internationale Behörde zur Kontrolle Paranormaler. So viel zum Thema normal.Und dann ist Lend auf der Bildfläche erschienen. Lend ist supersüß, kann gut zuhören und ist – ein Gestaltwandler. Und weil er in unsere Zentrale eingebrochen ist, steht nun meine ganze Welt auf dem Kopf und es ist die Rede von einer dunklen Prophezeiung, die leider bis ins Detail auf mich zutrifft.
Nee, böse bin ich nicht, das muss eine Verwechslung sein. Ich muss dem Ganzen auf den Grund gehen, denn ich will endlich wissen, wer ich wirklich bin, und: Ich will Lend nicht verlieren!
" (Quelle: Loewe)



Den ersten Band dieser Trilogie, "Von der Nacht verzaubert", fand ich leider nur mittelmäßig (meine Rezension). Dennoch, als die Forsetzung da so unschuldig in der Bücherei herum stand, habe ich beschlossen, der Reihe noch eine Chance zu geben.

Inhalt (ACHTUNG! Zweiter Band!): "In Kates Leben ist nichts mehr, wie es einmal war. Vincent und sie scheinen die Probleme überwunden zu haben, die sein Dasein als Revenant mit sich bringt. Als ihre Liebe zueinander stärker wird, drängt sich allerdings eine Frage auf: Wie sollen sie zusammenbleiben, wenn es Vincents Schicksal ist, immer wieder sein Leben zu opfern, um das anderer Menschen zu retten? Vincent hat zwar einen Weg gefunden, nicht mehr sterben zu müssen, aber der Preis dafür ist hoch. Kate kann und will es nicht ertragen, ihn derart leiden zu sehen, und sucht nach einem Ausweg aus dieser Situation. Doch dann tauchen plötzlich die skrupellosen Feinde der Revenants wieder auf und Kates Pläne drohen zu scheitern. Wird Vincents und ihre Liebe stark genug sein, um alle Hindernisse zu überwinden?" (Quelle: Loewe)



"The Weepers...und sie werden dich finden" ist der erste Band einer postapokalyptischen Jugendbuch-Reihe (Trilogie?). Zombies und so. Der zweite Band erscheint im März 2014 unter dem Titel "Wenn die Nacht Augen hat".

Inhalt: "Drei Jahre, einen Monat, eine Woche und sechs Tage: So lange ist es her, dass Sherry das letzte Mal das Tageslicht gesehen hat. Mit ihren Eltern und Geschwistern hat sie sich in einem Bunker verschanzt, nachdem ein Großteil der Bevölkerung von L. A. einem mutierten Virus zum Opfer fiel. Als die Lebensmittel zur Neige gehen, müssen Sherry und ihr Vater den Schritt nach draußen wagen – eine Expedition mit ungewissem Ausgang. Denn die wenigen Überlebenden, die durch die verlassenen Straßen der Stadt streifen, sind kaum mehr als menschlich zu bezeichnen und machen Jagd auf alles, was sich bewegt. Sherry und ihr Vater haben nur gemeinsam eine Chance – doch dann werden sie getrennt." (Quelle: Heyne)



Wie gut müssen die Gründe sein, damit ein Buch auf meiner Wunschliste landet? Leider manchmal nicht soooo gut. "Wellentraum", der erste Band der "Children of the sea"-Reihe, gehört ins Romantasy-Genre, das in vielen Fällen nicht unbedingt mein Geschmack ist. Dieser Reihenauftakt ist auch ziemlich an mir vorbeigegangen, aber Band zwei erscheint schon seit Monaten auf Knaur-Homepage, im November wird er dann auch erscheinen. Und dieses Cover von "Feuerwogen" gefällt mir so unglaublich gut, ich habe es mir so oft angeschaut. Tja, da will man doch irgendwann auch mal wissen, was dahinter steckt. Ein dritter Band ist für Februar 2014 übrigens auch schon angekündigt und wird "Meereskuss" heißen.

Inhalt: "Margred ist ein Selkie, ein Wesen der Meere. Nie verbringt sie mit einem menschlichen Geliebten mehr als eine Nacht, stillt sie doch nach dem Tod ihres Gefährten nur noch ihre Sehnsucht. Aber dann begegnet sie dem Polizisten Caleb Hunter, der in einem kleinen Küstenort Zuflucht vor den quälenden Erinnerungen seiner Vergangenheit gesucht hat. Margred teilt mit ihm eine leidenschaftliche Liebesnacht und kehrt danach zurück ins Meer. Aber diesen einen Mann kann sie nicht so einfach vergessen. Ihre Gefühle für Caleb treiben sie zurück an Land, wo bereits ein gefährlicher Gegner auf sie wartet …" (Quelle: Knaur)

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Habt ihr etwas zu meinen Neuzugängen zu sagen? Nur zu! Ich freue mich über jeden Kommentar ;-)



Die Auslosung: "Gebannt" von Veronica Rossi hat ein neues Zuhause gesucht...

Zeit für eine Auslosung! Meine Gewinnspiel ist zu Ende gegangen und ich habe heute morgen hoffentlich denjenigen/diejenige ausgelost, die "Gebannt - Unter fremdem Himmel" von Veronica Rossi ein schönes neues Zuhause geben wird.

Wer es ist, seht ihr hier:


HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!

Der Gewinner / Die Gewinnerin wird im Laufe des Tages auch noch von mit per Mail benachrichtigt.






Freitag, 28. Juni 2013

Wünschenswert im Juli: Krimi und Thriller

Etwas verspätet geht es weiter mit der Wünschenswert-Reihe für den Juli. Heute sind die spannenden Gänsehaut-Bücher dran und in den meisten Fällen begeben wir uns dazu auf Verbrecherjagd. Hier kommen die ....

KRIMIS UND THRILLER




Der amerikanische Autor hat schon einige Thriller veröffentlicht, von denen auch bereits mehrere in Deutschland erschienen sind. Ich habe allerdings noch nichts von ihm gelesen (ihr?). "Oder sie stirbt", das im Original "Or she dies" schon 2009 erschienen ist, ist jetzt bei Knaur als Taschenbuch für 9.99 € zu haben. Bereit für den Stalker im Haus eines Highschool-Lehrers?

Erscheint am: 01. Juli 2013

Inhalt: "Auf Schritt und Tritt beobachtet, überall, jederzeit – ein Alptraum: Als Patrick, Lehrer an einer Highschool, im Nebenberuf Drehbuchautor, morgens wie immer die Zeitung aus dem Briefkasten holt, findet er dort eine mysteriöse, unbeschriftete DVD. Darauf sind er und seine Frau Ariana zu sehen, in allen Räumen ihres Hauses, beim Schlafen, beim Aufstehen, buchstäblich überall. Zunächst glaubt Patrick an einen dummen Scherz. Doch dann kommt plötzlich diese Mail: »Komm alleine, tu, was wir dir sagen – oder sie stirbt.« Für Patrick und Ariana beginnt ein tödliches Spiel …" (Quelle: Knaur)



Das ist ein Jugendthriller, empfohlen ab 14 Jahren, einer deutschen Autorin und mit knapp 224 Seiten nicht gerade umfangreich. Dennoch klingt er ganz spannend und könnte einen Blick wert sein. Es erscheint bei dtv als Taschenbuch (8.95 €). Außerdem finde ich das Cover sehr schön gestaltet - für mich ja auch immer ein Argument ;-).

Erscheint am: 01. Juli 2013

Inhalt: "Lena und Leander sind ein Paar – bis die bildhübsche Vanessa auf der Bildfläche erscheint. Obwohl Lena mit Argusaugen über ihren Freund wacht, kann sie nicht verhindern, dass er sie fallen lässt, um eine Beziehung mit Vanessa einzugehen. Lena ist rasend vor Eifersucht und macht keinen Hehl daraus. Deshalb fällt der Verdacht auch sofort auf sie, als Vanessa nach einer Party tot aufgefunden wird." (Quelle: dtv)




Yeah, der vierte Band! Ich mag die Kate-Burkholder-Bücher sehr und jetzt erscheint der vierte Band um die aus einer amischen Gemeinde stammende Ermittlerin für 9.99 € bei Fischer als Taschenbuch. Allerdings muss man Thriller-Reihen ja in der Regel nicht zwingend in der richtigen Reihenfolge lesen - bei dieser bin ich mir sogar recht sicher, dass es auch als Quereinsteiger funktioniert, denn ich habe den ersten Teil, "Die Zahlen der Toten" (meine Rezension), und den dritten Teil, "Wenn die Nacht verstummt" (meine Rezension), gelesen. "Blutige Stille" wollte ich zwar auch immer lesen, bisher hat Band Zwei allerdings nie den Weg zu mir gefunden. Trotzdem konnte ich dem dritten Band sehr gut folgen.

Erscheint am: 25. Juli 2013

Inhalt: "Sadie Miller ist verschwunden. Ein aufmüpfiger, rebellischer Amisch-Teenager aus Painters Mill. Ihre Familie ist verzweifelt. Verbittet sich aber jede Einmischung. Als Kate Burkholder, die Spezialistin für Vorfälle bei den Amischen, gerufen wird, ahnt sie Schlimmes. Denn gerade wurde die blutgetränkte Tasche des Mädchens gefunden. Und da sind noch mehr vermisste Mädchen im gesamten County." (Quelle: Fischer)



Von diesem deutschen Autoren habe ich noch keinen Thriller gelesen. Seine erste, dreiteilige und im letzten Jahr abgeschlossene Reihe aus "Die Reinheit des Todes", "Todeszauberer" und "Der Prophet des Todes" kenne ich also nur von Außen, ihre hellen Cover habe ich oft gesehen. Jetzt wird es optisch düsterer und ein neuer Ermittler betritt mit seinem ersten Fall die Bühne: Kommissar Severin Boesherz. Dieses Buch erscheint als Taschenbuch für 9.99 € bei blanvalet.

Erscheint am: 15. Juli 2013

Inhalt: "Eine Serie von grausamen Hinrichtungen erschüttert Berlin. Jede der Leichen ist mit einer Zahl versehen, die keiner ersichtlichen Logik folgt. Hauptkommissar Severin Boesherz und sein Team ermitteln. Offenbar steht jede Zahl für eine Eigenschaft, die dem Täter so sehr an seinen Opfern missfällt, dass er sie dafür tötet: Einer der Toten ist ein Brandstifter, der in seinem eigenen Feuer stirbt, ein anderer ein Lügner, dem die Zunge abgetrennt wird. Als immer mehr Leichen gefunden werden und eine Frau verschwindet, zerrinnt Boesherz die Zeit zwischen den Fingern. Können ihm die Zahlen den Weg zum Mörder weisen?" (Quelle: blanvalet)



Dieses wundervolle Cover ziert den ersten ins Deutsche übersetzten Thriller einer amerikanischen Autorin Alice LaPlante, die für dieses Debüt (engl. "Turn of Mind") 2011 mit dem "Wellcome Trust Book Prize" ausgezeichnet wurde. Und weil ich immer neugierig bin, was sich hinter solchen Preisen verbirgt: Dieser hier kommt von einer britischen, gemeinnützigen Treuhand, zeichnet "Medizin in der Literatur" aus und besteht in dieser Form seit 2009. Ausgezeichnet werden sowohl nicht-fiktionale als auch fiktionale Werke. Ist eine solche Auszeichnung also vielleicht eine Garantie für einen Thriller mit besonders glaubwürdigen medizinischen Elementen? Hoffentlich! Hier geht es jedenfalls um Demenz und eine Frau, die nicht weiß, ob sie zur Mörderin wurde...
Das Taschenbuch erscheint für 8.99 € bei Goldmann.

Erscheint am: 15. Juli 2013

Inhalt: "Amanda O‘Toole ist ermordet worden. Von ihrer rechten Hand wurden vier Finger fein säuberlich abgetrennt. Für ihre beste Freundin, die Chirurgin Jennifer White, wäre diese Art von Operation ein Kinderspiel. Aber Jennifer leidet an Demenz und weiß nicht mehr, was in der Nacht passierte, als Amanda starb. Immer öfter fehlen Jennifer die Erinnerungen, und immer öfter kann sie nicht einmal mehr sagen, wer sie selbst ist oder wem sie vertrauen kann. Sie will nicht vergessen, aber sollte sie es vielleicht besser?" (Quelle: Goldmann)



Auch wenn auf dem Cover "nur" Roman steht, habe ich dieses Buch bei den Thrillern aufgenommen, denn es klingt wie ein Psycho- bzw. Mysterythriller. Jess McConkey ist ein Pseudonym von Shirley Damsgaard, einer amerikanischen Autorin, die hauptsächlich Kurzgeschichten und Paranormal/Mystery schreibt. Soweit ich finden konnte, ist "Wach nicht auf" allerdings das erste Buch von ihr, dass auch ins Deutsche übersetzt wurde. 
Es erscheint als Taschenbuch (9.99 €) bei blanvalet.

Erscheint am: 15. Juli 2013

Inhalt: "Samantha Moores Leben war perfekt, bis ein brutaler Raubüberfall alles veränderte. Als sie aus dem Koma erwacht, ist Sam ein anderer Mensch: verbittert und von Verfolgungsängsten geplagt. Zur Erholung schickt ihre Familie sie in ein kleines Dorf, aber auch hier findet Sam keinen Frieden. Denn in diesem Dorf gehen seltsame Dinge vor sich. Bald weiß Sam nicht mehr, ob sie kurz davor steht, den Verstand zu verlieren, oder ob ihre freundlichen neuen Nachbarn nicht weitaus gefährlicher sind, als sie zunächst zu sein schienen …" (Quelle: blanvalet)



Ein neuer Thriller des - ich denke doch - sehr bekannten, französischen Erfolgsautors. Spätestens die Verfilmung von "Die purpurnen Flüsse", seinem zweiten Thriller, dem viele gefolgt sind, hat ihn ja ziemlich bekannt gemacht. Obwohl ich "Die purpurnen Flüsse", auch den Film, sehr gut finde, mochte ich nicht alles von diesem Autor und habe ihn in den letzten Jahren nicht mehr zu sehr beachtet. Für meinen Geschmack neigt er leider sehr zur Konstruktion, vor allem bei dem letzten Buch, das ich von ihm gelesen habe. Das war "Choral des Todes", womit er ich nicht begeistern konnte. Aber ich bin versucht, es noch einmal zu versuchen, denn seine Art zu schreiben gefällt mir an sich sehr. 

Erscheint am: 19. Juli 2013

Inhalt: "Olivier Passan, Polizeikommissar und Einzelgänger, steht kurz davor, einen raffinierten Serienkiller zu stellen, der es auf schwangere Frauen abgesehen hat. Zugleich versucht er zu begreifen, warum die Ehe mit seiner japanischen Frau Naoko offenbar gescheitert ist. Als in ihrem gemeinsamen Haus bedrohliche Dinge geschehen, vermutet Passan zunächst einen Racheakt des Killers. Doch dann stellt sich heraus, dass die Anschläge mit der geheimnisvollen Vergangenheit Naokos zu tun haben …" (Quelle: Lübbe)



Mit dem Buch hatte ich ja fast nicht mehr gerechnet. Der zweite Teil der "Keye Street"-Reihe ist im englischen Original, "Stranger in the Room", schon vor einem guten Jahr erschienen (ein dritter ist ebenfalls schon angekündigt), aber davon, dass es auch auf Deutsch weiter geht, habe ich lange nichts gehört. "Cut", den ersten Band habe ich über Silvester 2011/Neujahr 2012 gelesen und es war damit eine meiner ersten Rezensionen hier auf dem Blog.
"Cut" war damals ein gebundenes Buch, "Broken" wird als Klappenbroschur erscheinen, für 14.95 € bei Wunderlich. Einen Formatwechsel finde ich innerhalb einer Reihe immer sehr schade, aber wenigstens sind Klappenbroschur und gebundenes Buch in der Regel gleich groß.

Erscheint am: 19. Juli 2013

Inhalt: "Ein drückend heißer Sommer in Atlanta. Die Hitze ist so unerträglich, dass Dampf vom Asphalt der Peachtree Street hochsteigt. Privatdetektivin und Ex-FBI-Profilerin Keye Street hat sich fest vorgenommen, das Wochenende des 4. Juli zu genießen und ein paar ruhige Tage mit ihrem Freund zu verbringen: nur Aaron und sie und der ohrenbetäubende Lärm von Feuerwerken in der schwülen Nachtluft... Doch das Schicksal hat anderes für sie vorgesehen.
Lieutenant Aaron Rauser wird vom Atlanta Police Department an einen verstörend grausamen Tatort gerufen: Ein dreizehnjähriger Junge wurde stranguliert. Gleichzeitig ist Keyes Hilfe gefragt: Ihre Cousine Miki behauptet, von einem Stalker verfolgt zu werden. Miki ist seit langem psychisch labil, darum bezweifelt Keye, dass wirklich nachts ein Mann in das Haus ihrer Cousine eingedrungen ist. Keye ist selbst trockene Alkoholikerin und hat wenig Lust, ins Fahrwasser ihrer instabilen Cousine zu geraten - aber da Miki nun mal zur Familie gehört, entschließt sie, ihr zu helfen.
Ein weiterer Mord erschüttert Atlanta: Ein älterer Mann wurde erhängt, und obwohl beide Opfer nichts gemeinsam haben, tragen die Taten die Handschrift eines Serienkillers. Denn er hinterläßt eine ganz besondere Visitenkarte am Tatort…
" (Quelle: Wunderlich)



Das Debüt eines jungen Autors (Jahrgang '88) aus den USA erscheint als Klappenbroschur für 14.99 € beim Goldmann-Verlag. Der Autor schrieb seinen Gangster-Thriller als er noch auf dem College war. Das Cover finde ich ziemlich cool.

Erscheint am: 22. Juli 2013

Inhalt: "Sich unsichtbar zu machen, ist sein tägliches Geschäft. Alles Mögliche verschwinden zu lassen, damit kennt er sich aus. Diesmal geht es um einen misslungenen Überfall auf ein Kasino. Er soll aufräumen, die Spuren beseitigen. Eine Millionen Dollar in bar stehen auf dem Spiel – 48 Stunden hat er Zeit. Und da draußen gibt es jemanden, der es auf seinen Kopf abgesehen hat. Aber auch der wird ihn zuerst einmal finden müssen. Sie nennen ihn schließlich nicht umsonst „Ghostman“." (Quelle: Goldmann)





Dieses tolle Cover gehört zu einem Thriller einer französischen Autorin. Elena Sender ist Wissenschaftsjournalistin und nach ihrem Debüt "Begraben", das 2011 in Deutschland erschien, wurde jetzt auch ihr zweites Werk übersetzt und wird im nächsten Monat für 9.99 € bei Piper zu haben sein. 

Erscheint am: 16. Juli 2013

Inhalt: "Die Umweltaktivistin Rachel besteigt gerade ein Schlauchboot, als sie per SMS eine unglaubliche Nachricht erhält: Ihr von Geburt an gelähmter Sohn hat offenbar erstmals seine Beine bewegt. Dann eine zweite Nachricht, Absender unbekannt: Ihr Leben sei in Gefahr. Kurz darauf explodiert das Schlauchboot. Als Rachel im Krankenhaus erwacht, begibt sie sich auf die gefährliche Suche nach der Wahrheit und muss im Kampf um das Leben ihres Sohnes alles riskieren." (Quelle: Piper)


-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Das war's für heute. Wie immer konnten nicht alle Thriller dabei sein - es erscheinen einfach immer zu viele. Wenn ihr weitere kennt, die vielleicht unbedingt empfehlenswert sind, hinterlasst mir gerne einen Kommentar ;-)

Und für alle, die mit Thrillern nicht so viel anfangen können, gibt es hier noch einmal die Links zu zwei weiteren Neuerscheinungsvorstellungen:


 Was ist denn für euch der interessanteste Thriller im Juli 2013? Oder auch allgemein die wichtigste Neuerscheinung im nächsten Monat?


Mittwoch, 26. Juni 2013

Rezension zu "Die Verratenen" von Ursula Poznanski



Dystopie ohne große Überraschungen

‟Die Verratenen“ ist der Auftakt einer dystopischen Jugendbuch-Trilogie der österreichischen Erfolgsautorin Ursula Poznanski. 

Zum Inhalt: In der Zukunft leben die Menschen in großen Sphären, denn das Land ist unter Schnee und Eis begraben. Auch Ria und ihr Freund Aureljo leben in einer dieser Anlagen und gehören unter den Studenten zu den besten. Ihnen blüht eine erfolgreiche Zukunft innerhalb des Sphärenbundes. Doch eines Tages belauscht Ria ein Gespräch: Sie, Aureljo und vier weitere Studenten sind angeblich Verschwörer und sollen ausgeschaltet werden. Zunächst wollen weder Ria noch die anderen, die sie nach und nach einweiht, an diese Anschuldigungen glauben – immerhin haben sie nichts getan, hatten vorher nicht einmal viel miteinander zu tun. Als sich allerdings abzeichnet, dass sie wirklich in Gefahr sind, fliehen die sechs in die Außenwelt.

Dort sind sie mit neuen Gefahren konfrontiert: Die Außenbewohner gelten als Wilde und auch die Sphärenbewohner geben die Jagd auf die angeblichen Verschwörer noch lange nicht auf. Ist möglicherweise sogar ein Verräter unter ihnen?

Aufbau und Handlungsverlauf von ‟Die Verratenen“ waren zunächst keine Überraschung. Die Ursachen und Hintermänner der Verschwörungsvorwürfe gegen die Gruppe aus sechs völlig verschiedenen, unterschiedlich begabten und mit unterschiedlichen Talenten versehenen Studenten bleiben geheimnisvoll und dennoch ist eine Flucht von vorn herein unvermeidlich, ebenso wie das Zusammentreffen mit den unter einfachen Verhältnissen lebenden Außenbewohnern, die in den Überresten alter Gemeinden leben und innerhalb der Sphären als wild angesehen werden. In diesem Ablauf ist ‟Die Verratenen“, vielleicht abgesehen von dem einleitenden, sehr rätselhaften Vorwurf einer Verschwörung, ohne, dass die angeblichen Verschwörer sich irgendeiner regelwidrigen Tat bewusst wären, als Dystopie im Jugendbuchbereich gerade zu typisch.

Interessant wird es allerdings dennoch, da die Autorin hier zwei durch die Kontraste zwischen den Sphärenmenschen und den Außenbewohnern vollkommen verschiedene Weltbilder aufeinandertreffen lässt, was diese gut ausgearbeitete und durchdachte Dystopie letztendlich ausmacht. So groß die Unterschiede aber auch sein mögen und so facettenreich die sechs unterschiedlichen Protagonisten, die Ich-Erzählerin Ria und ihre fünf Begleiter, mit dieser Konfrontation auch umgehen, große Überraschungen gibt es hier leider dann doch nicht, was für mich eine der Schwachstellen in ‟Die Verratenen“ war.

Denn nach dem ersten Zusammentreffen mit den Außenbewohnern, die Ria und ihren Begleitern misstrauisch und sogar gewaltbereit begegnen, fährt sich die Situation in der zweiten Hälfte des Romans fest. Erwartungsgemäß kommen nach und nach Unstimmigkeiten zwischen dem, was Ria und die anderen in den Sphären über die angeblich wilden Außenbewohner gehört haben, und der Realität ans Licht. Die Schilderungen der Außenbewohner unterscheiden sich von dem Wissen, dass Ria und den anderen in den Sphären vermittelt wurde, sie werden gezwungen mögliche Lügen zu enttarnen und ihr bisheriges Leben zu hinterfragen. In einigen Punkten, die schon vorher von der Autorin sehr stark betont angeführt wurden, war dieses Umdenken zu offensichtlich und auch insgesamt ist das nichts Neues in einer Dystopie, sondern eher die standardisierte Pflichtübung einer solchen Geschichte. Ich wartete auf das „mehr“, auf das, was ‟Die Verratenen“ noch einmal deutlich über das übliche Maß der bekannten Dystopien hinausheben könnte, aber letztendlich entwickelte sich die Situation nicht wesentlich weiter.

Letztendlich konzentrierte sich die Geschichte nach einem spannenden und abwechslungsreichen, wenn auch nicht überraschenden, Start auf die Suche nach einem möglichen Verräter in den eigenen Reihen, der ihre Verfolger aus den Sphären auf der Spur der kleinen Gruppe hielt. Eine Charakterentwicklung war so gut wie gar nicht feststellbar, auch wenn es überzeugende Ansätze gab, und auch das Verhältnis zwischen den sechs Flüchtigen und den Außenbewohnern wollte sich nicht so recht aus seiner scheinbaren Endlosschleife befreien und den nötigen Schritt nach vorn gehen. Gerade die Außenbewohner wurden in meinen Augen mit der Zeit einfach zu blass, dabei hatten sie zu Beginn, kurz nach ihrem Auftauchen in der Handlung, noch eine sehr dominante Rolle inne, die deutlich mehr Potential für die Charaktere versprach.
 
Stil und Sprache sind große Pluspunkte dieses Reihenauftakts sowie auch die gute Grundidee und ihre Umsetzung in einer glaubhaften Zukunftsvision, der allerdings noch einige Hintergrundinformationen fehlen, um sie präziser als ein mögliches Szenario unserer eigenen Gesellschaft in einer unter bestimmten Umständen eingetretenen Zukunft einordnen zu können. Während mich die Ich-Erzählerin allerdings leider wenig von sich einnehmen konnte und mir auch ihre Entwicklung zu schwach blieb, konnten insbesondere die zwischenmenschlichen Beziehungen innerhalb der Flüchtlingsgruppe überzeugen. Diejenigen zwischen Flüchtlingsgruppe und Außenbewohner hatten zwar ebenfalls ihre Momente, konnten sich aber bis zum Ende dieses ersten Bandes nicht genug entwickeln, starke Gefühle fehlten mir hier fast vollständig.

Fazit: Eine gut geschriebene, aber noch etwas überraschungsarme Dystopie, die vor allem in der ersten Hälfte überzeugen konnte. Dem Auftakt fehlte es noch an Entwicklung und starken Momenten und Charakteren, wodurch er sich nicht von anderen Dystopien abheben konnte. Von mir gibt es dafür eher zögerliche 4 Sterne – das Potential ist da und bricht im zweiten Band hoffentlich vollends durch. 



Die Trilogie von Ursula Poznanski (mit Links zu Amazon.de):
  1. "Die Verratenen" (erschienen Oktober 2012)
  2. "Die Verschworenen" (erscheint vorraussichtlich Oktober 2013)
  3. noch nicht bekannt

Allgemeine Informationen

Ausgabe: Gebunden
Seiten: 464
Verlag: Loewe
ISBN: 978-3785575468
Preis: € [D] 18.95

Leseprobe und weitere Informationen auf der Verlagshomepage
 


Mittwoch, 19. Juni 2013

Wünschenswert im Juli: Reihenfortsetzungen

Nachdem gestern die Jugendbücher dran waren, geht es heute weiter mit  Reihenfortsetzungen im Juli, übrigens auch der Monat, an dessen 26. Tag ich Geburtstag habe ;-). Auch bei denen sind naturgemäß viele Jugendbücher dabei - hier ist der Trend zum Mehrteiler ja sehr ausgeprägt....

REIHENFORTSETZUNGEN


Der zweite Band der Grischa-Trilogie erscheint bei Carlsen, als Hardcover für 18.90 €, was bei ähnlichem Umfang ein Euro mehr ist, als beim ersten Band. Der erste Band, "Goldene Flammen" endete recht offen, hätte meiner Meinung nach aber auch als Einzelband stehen bleiben können. Wird er aber nicht und, da mir der Trilogie-Auftakt sehr gut gefallen hat (meine Rezension), bin ich gespannt wie es weiter geht.

Erscheint am: 25. Juli 2013

Inhalt: "Nur weg aus Rawka – das ist Alinas und Maljens einziger Gedanke nach dem furchtbaren Kampf gegen den Dunklen. Doch selbst an ihrem Zufluchtsort jenseits der Wahren See erreichen sie die Gerüchte: Der Dunkle habe das Gefecht auf der Schattenflur überlebt und strebe nach dem Zarenthron. Und er wird nicht ruhen, bis er Alina gefunden hat. Denn um seine Macht ins Unermessliche zu vergrößern, braucht er ihre Hilfe – ob freiwillig oder nicht." (Quelle: Carlsen)



Der zweite Band der Trilogie eines deutschen Autors erscheint beim Arena-Verlag als gebundene Ausgabe für 16.99 €. Den ersten Band, "Das Labyrinth erwacht", fand ich genial gut (meine Rezension) und deswegen bin ich jetzt sehr gespannt, wie die Reise durch die verschiedenen Welten für die verbleibenden, nicht unkomplizierten Charaktere weiter geht. Vor allem mit ihren gruseligen Verfolgern...

Erscheint: Juli 2013

Inhalt: "Fünf Jugendliche. Sie haben gekämpft, sich gequält und zwei Welten durchquert, um die rettenden Tore zu erreichen. Und wieder stellt sie das Labyrinth vor unmenschliche Herausforderungen, denn auch in der neuen Welt ist nichts, wie sie es kannten. Sie sind allein mit ihrer Vergangenheit, ihren Ängsten, ihren Albträumen. Neue Gefahren erwarten sie, aber letztendlich entpuppt sich etwas Unerwartetes als ihr größtes Hindernis: die Liebe. Jeder von ihnen mag bereit sein, durch die Hölle zu gehen, doch wer würde das eigene Leben für seine Liebe opfern?" (Quelle: Arena)



Meine Erfahrungen mit dieser Reihe sind leider ein ziemliches Auf und Ab. Den ersten Band, "Geboren um Mitternacht", fand ich gut, der zweite, "Erwacht im Morgengrauen", war für mich nahe an einer Zumutung und den dritte, "Entführt in der Dämmerung", fand ich dann wieder etwas besser. Trotzdem, ich habe die Reihe jetzt angefangen und ich kann schlecht abbrechen, weil ich immer wissen will, wie es weiter geht (vielleicht bin ich auch ein unverbesserlicher Optimist ;-) ), aber ich würde sie niemandem empfehlen, der sie noch nicht begonnen hat.
Ich hoffe, dass ich im vierten Band, der als Klappenbroschur für 14.99 € von FJB zu haben sein wird, die Verfolgung aus dem Titel nicht ebenso mit der Lupe suchen muss, wie die Entführung, die der Titel des dritten Bandes eigentlich versprochen hatte. Auf das ewige, obligatorische Liebesgeplänkel dagegen bin ich vorbereitet...

Meine Rezensionen: Band 1, Band 2, Band 3

Erscheint am: 25. Juli 2013

Inhalt: "Kylie hat es endlich geschafft: Sie hat herausgefunden, was sie ist. Doch damit ist nur eins von vielen Rätseln gelöst. Denn über ihre Art ist kaum etwas bekannt. Wie kann sie ihre übernatürlichen Kräfte einsetzen, und was ist das für ein geheimnisvolles Flüstern im Wald, das nur sie hören kann?
Außerdem verhält sich Lucas seltsam, nun da es sicher ist, dass sie keine Werwölfin ist. Derek hingegen akzeptiert ihre Identität und ist für sie da. War es falsch, ihn abzuweisen?

Als plötzlich ein furchterregender Geist auftaucht, muss Kylie sich beeilen, um jemanden der ihren vor einer schrecklichen Gefahr retten zu können. Dabei wird ihr mehr und mehr klar, dass Veränderungen unausweichlich sind, und alles irgendwann ein Ende finden muss. Vielleicht auch ihre Zeit im Shadow Falls Camp …
" (Quelle: FJB)

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Jetzt kommen noch ein paar Reihenfortsetzungen, deren erste Bände ich noch auf dem SuB oder auf der Wunschliste habe - vielleicht könnt ihr mir ja sagen, welche davon sich besonders lohnt oder auf welche man auch verzichten könnte?

Natürlich erscheinen auch Reihen, die ich überhaupt nicht verfolge, beziehungsweise auch gar nicht verfolgen möchte, wie zum Beispiel im Juli der zweite Band der "Soul Seeker"-Reihe von Alyson Noël, "Das Echo des Bösen".



Das ist schon der vierte und damit letzte Band der Reihe von Lauren Kate, der für 17.99 € bei cbt erscheint. Ich habe den ersten Band, "Engelsnacht" noch ungelesen im Regal stehen und bin wegen der durchwachsenen Kritiken hin und her gerissen: Lohnt es sich, lohnt es sich nicht? Die Reihe hat jedenfalls wunderschöne Cover (mit Ausnahme des dritten Bandes vielleicht, der für mein Empfinden, ein etwas künstlich-kitschigen Violett-Ton abgekommen hat). 

Erscheint am: 22. Juli 2013

Inhalt: "Luzifer will die Welt endgültig vernichten. Nur neun Tage bleiben ihnen, um seinen Plan zu vereiteln. Gemeinsam machen Luce, Daniel und ihre Mitstreiter sich auf die Suche nach drei unschätzbar wertvollen Reliquien. Sollten sie diese rechtzeitig zum Berg Sinai bringen, haben sie noch eine Chance. Doch die Zeit läuft ihnen davon und der letzte Kampf erfordert große Opfer, denn auch Engel können sterben ... Und Luce versteht endlich, wer sie ist. Eine Erkenntnis, die alles für immer verändert. Auch für die unendliche Liebe zwischen Daniel und Luce." (Quelle: cbt)



Vom ersten Band, "Die Mission", habe ich bisher nur die Leseprobe gelesen, die fand ich aber nicht schlecht und deswegen steht das Buch auf der Wunschliste. Die Stimmen dazu sind ebenfalls eher gemischt - von "spannend" bis "zäh" habe ich schon alles gelesen. Was ich an der Reihe ja nicht mag, sind die Titel. Zu viele: Der aus dem englischen übernommene Reihentitel "Demi-Monde" hat - warum auch immer - noch einen Zusatztitel abbekommen ("Welt außer Kontrolle") und dann hat jeder Band noch einen Einzeltitel ("Die Mission", "Der Widerstand")... na ja.
"Der Widerstand" erscheint jedenfalls als Klappenbroschur für 12.99 € bei Goldmann.

Erscheint am: 15. Juli 2013

Inhalt: "Demi-Monde ist eine Computer-Simulation, die programmiert wurde, um Soldaten auf alle Eventualitäten eines Krieges vorzu bereiten. Das denkt die amerikanische Regierung. Tatsächlich steckt aber ein Professor dahinter, der einen weitaus verhängnisvolleren Plan verfolgt. Nur Ella Thomas, die in die Demi-Monde eingeschleust wurde, um die Tochter des Präsidenten zu retten, scheint ihn noch vereiteln zu können. Aber auch sie vermag nicht, den Professor davon abzuhalten, nicht nur die virtuelle, sondern auch die reale Welt in große Gefahr zu bringen …" (Quelle: Goldmann)



Als der erste Band, "Die erste Nacht", erschienen ist, musste ich ihn unbedingt haben, jetzt steht er seitdem ungelesen im Regal. Jetzt erscheint jedenfalls bei Thienemann schon der zweite Band der Zombie-Endzeit, gebunden, für 19.95 €... offenbar tatsächlich 3 € teurer als Band 1.

Erscheint am: 15. Juli 2013

Inhalt: "Auf der Suche nach dem abgestürzten Flugzeug führt Tom seinen Bruder Benny und dessen Freunde ins Leichenland. Dort haben die Kopfgeldjäger ein neues Gameland gebaut und nehmen Chong, Benny und Nix gefangen, um sie wie Gladiatoren gegen Zombies kämpfen zu lassen. Wie weit können Menschen gehen, wozu sind sie fähig? Es kommt zum großen Showdown im Gameland, für den die Freunde einen sehr hohen Preis zahlen. Wer von ihnen zieht weiter nach Osten, auf der Suche nach Hoffnung und Zukunft?" (Quelle: Amazon)



Auch bei dieser Urban-Fantasy habe ich vor ein paar Monaten die Leseprobe des ersten Bandes gelesen und sie hat mir gut gefallen. Leider habe ich den Rest bisher noch nicht gelesen. Das ebook des zweiten Bandes ist bereits erhältlich, das Taschenbuch erscheint jetzt auch, für 13.90 €. Auch hier gab es den von der Seitenzahl umfangreicheren ersten Band noch für einen Euro weniger.

Erscheint am: 18. Juli 2013

Inhalt: "Noch hat Hanna nicht wirklich Fuß gefasst in ihrer neuen Welt. Gestern war sie noch ein normaler Teenager, heute ist sie eine verführerische Nymphe mit Zeitwandlerdämon und zu allem Überfluss auch noch eine Hexe, die das Element Feuer beherrschen kann. Wieso ist ihr Leben in Gefahr? Welche Rolle spielen die Hexen Valerie und Isabelle Cherryblossom, die vor Jahrhunderten starben? Verzweifelt ruft ihr Herz nach Lennox, dem geheimnisvollen Nachtalb, aber ihr mächtiger Vater hat andere Pläne und will sie zwingen, die Ehe mit dem Hexer Ben einzugehen. Hannas atemberaubende Flucht führt sie schließlich auf die schottische Insel Skye, wo sie in Sicherheit sein soll, doch die gnadenlosen Schergen des Zeitwandlerrates sind ihr und ihren Freunden auf der Spur. Wir es Hanna und den "neuen Hexen" gelingen, Valeries Erbe anzunehmen, ihre wahren Kräfte zu entfalten und das prophezeite neue magische Zeitalter einzuläuten?" (Quelle: Oldigor)



Der erste Band liegt schon lange auf meinem SuB. Ich wollte "Die Überlebenden" unbedingt haben, es war im letzten Jahr auch einfach eines meiner absoluten Lieblingscover. Aber beim Lesen kam irgendwie immer etwas anderes dazwischen. Auch hier waren die allgemeinen Stimmen eher durchwachsen - was mich aber nicht abgehalten hat, denn das Cover ist ein Traum. Der zweite Band der Trilogie erscheint jetzt mit ebenfalls traumhaften Cover, das sich allerdings nicht, wie der erste Band, an der Originalausgabe orientiert, sondern das Motiv des deutschen Vorgängers aufgreift. Zu haben für 16.99 € von Baumhaus.

Erscheint am: 19. Juli 2013

Inhalt: "Eine düstere Welt ist es, in der die 16-jährige Pressia lebt. Vor Jahren wurde die Zivilisation von Bomben zerstört, die Luft ist voller Asche und Gefahren lauern in jedem Winkel. Die Überlebenden sind entstellt – nur die Reinen, die im Schutz des Kapitols die Katastrophe überstanden haben, sind unversehrt.
Nachdem Pressia und Bradwell das Militärregime besiegt haben, wollen sie nun eine eigene Armee aufbauen, um das Kapitol zu stürzen. Und sie müssen das Geheimnis um ein Serum lüften, das möglicherweise alle retten kann." (Quelle: Baumhaus)


Und? Welche Bücher sind für euch besonders interessant?

Was mir ja dieses Mal ein bisschen aufgefallen ist: Bei den Fortsetzungen wird es teilweise ein wenig teurer. Was haltet ihr davon? Normale Inflation, berechtigter Ausgleich vermutlich geringerer Absatzzahlen im Vergleich zum ersten Band oder doch ein bisschen Ausnutzen, dass derjenige, der den ersten Band mochte, beim zweiten auch ein paar Euro mehr hinlegt?

Ich bin mir da selbst nicht so sicher, wie ich das finde, es ist mir nur aufgefallen. Ist der niedrigere Preis beim ersten Band eine Art Anlocken? Es sind zwar nur kleine Beträge, aber gerade bei Jugendbüchern frage ich mich, ob das wirtschaftlich tatsächlich nötig ist (vor allem, wenn der Umfang bzw. die Seitenzahlen jetzt nicht erkennbar explodieren).


Dienstag, 18. Juni 2013

Wünschenswert im Juli: Jugendbücher

Die Zeit vergeht sooooo schnell. Der halbe Juni ist schon wieder rum, also wird es Zeit einen Blick auf die Neuerscheinungen im Juli zu werfen. Angefangen wird heute mir den Jugendbüchern...

JUGENDBÜCHER



Ich habe noch nie ein Buch der Autorin gelesen, vielleicht auch, weil mich die kitschig-bunte Covergestaltung der deutschen Ausgaben bisher schon davon abgehalten hat, auch nur die Inhaltsangabe zu lesen. Das habe ich bei "Love is Miracle" jetzt mal gemacht und muss sagen, ich kann Inhalt und Cover nur schwer miteinander in Einklang bringen. Der Inhalt klingt nach halb-schwerer Kost, das Cover schreit Sommer-Kitsch-Liebe. Auch der Titel übrigens: Im Englischen schlicht "Miracle" - bei dem Inhalt eher nicht auf die Liebe zu beziehen - im Deutschen "Love is a Miracle"...."Looooooove". Hm. Was soll ich da jetzt erwarten? Kennt jemand Bücher der Autorin und mag mich aufklären, wie ernsthaft oder kitschig die unterwegs sind?

Erscheint: Juli 2013

Inhalt: "Megan, 17, ist ein Wunder. Sie ist Miracle Megan, die einzige Überlebende eines Flugzeugabsturzes. Die Erleichterung ihrer Eltern ist grenzenlos. Wieder zu Hause, wird ihr ein großer Empfang bereitet, sie wird von allen Seiten mit Aufmerksamkeiten überhäuft und mit Samthandschuhen angefasst, schließlich ist sie ja ein Wunder. Doch Megan selbst fühlt sich überhaupt nicht als Wunder, schlimmer noch: Sie empfindet gar nichts, fühlt sich einfach nur leer. Mehr und mehr entfremdet sie sich von ihrer Umwelt. Einzig Joe, für den sie schon lange schwärmt, scheint sie zu verstehen." (Quelle: dtv)



Auch von dieser Autorin habe ich noch nicht ein einziges Buch gelesen, obwohl einige ihrer Jugendbücher auf meiner Wunschliste stehen. Ihr neuester, thriller-artig angekündigter Jugendroman erscheint bei Oetinger gebunden für 17.95 €.

Erscheint am: 30. Juli 2013

Inhalt: "Die achtzehnjährige Svenja findet in einer Abseite ihrer neuen Tübinger Studentenwohnung einen verwahrlosten, stummen 11-jährigen Jungen und nimmt ihn bei sich auf. Nach seinem T-Shirt-Aufdruck nennt sie ihn Nashville. Als eine Serie von Morden an Obdachlosen die Stadt in Aufruhr versetzt, wird Svenja unruhig. Hat Nashville, der immer wieder heimlich verschwindet, etwas damit zu tun? Bald schon merkt sie, dass nicht nur Nashvilles, sondern auch ihr Leben bedroht ist. Ein grandioser Thriller der mehrfach ausgezeichneten Autorin Antonia Michaelis, eine packende und fesselnde Geschichte von Liebe, Sehnsucht, Ängsten und Freunden, denen man nicht trauen kann." (Quelle: Oetinger)



Ganz ehrlich: Selten so ein schreckliches Cover gesehen. Was ist mit dem Gesicht los? Hat die sich die Augen in Matsch getunkt? Oder doch verprügelt worden? Oder schlecht geschlafen - sehr schlecht, mindestens 10 Jahre am Stück? Ich finde das Cover so schrecklich, so unruhig so unästhetisch, ich möchte mir das gar nicht länger als einen Bruchteil einer Sekunde anschauen. Dabei war ich vom bloomoon-Verlag bisher echt besseres gewöhnt. Bei diesem neuen Jugendbuch-Imprint von ArsEdition erscheint dieses inhaltlich wunderbar klingende Buch, als gebundene Ausgabe für 16.99 €.

Erscheint am: 3. Juli 2013

Inhalt: "Die 16-jährige Tessa Morton erwacht auf einer Intensivstation – und hat ihr Gedächtnis verloren. Bis auf eine immer wiederkehrende Erinnerung: Das hübsche Gesicht eines Jungen, mit dem sie sich innerlich tief verbunden fühltAls der junge Arzt Milo ihr helfen soll, ihre Amnesie zu überwinden, erfährt Tessa nach und nach mehr über die wahren Hintergründe ihrer vermeintlichen Krankheit. Das Bild des Jungen stammt aus der Vergangenheit, und Tessa war Teil des Projekts "Frozen Time" ..." (Quelle: bloomoon)



....ist der erste Band einer Trilogie und erscheint im nächsten Monat als Hardcover für 16.95 € bei Ueberreuter. Für mich klingt das ganze nach etwas gruseliger Urban-Fantasy und wirklich interessant.

Erscheint am: 19. Juli 2013

Inhalt: "Hinter dem bekannten London existiert eine Stadt, bevölkert mit Monstern und Wunderdingen. Dort stampfen wilde Zuggeister über die Gleise und glashäutige Tänzer mit glühenden Adern erleuchten die Straßen. Als die junge Beth Bradley Graffiti-Künstlerin von ihrer besten Freundin Pen verpfiffen wird und von der Schule fliegt, reißt sie von zu Hause aus und gerät in den geheimen Teil der Stadt. Dort begegnet sie Filius Viae, dem wilden Kronprinzen der Stadt, der ihre Hilfe braucht: Ein alter Feind ist in die Dunkelheit unterhalb der St Paul's Cathedral zurückgekehrt, und ein jahrhundertealter Krieg droht dadurch wieder aufzuflammen. Beth und Fil irren in atemberaubendem Tempo durch das bizarre Wunderland auf der Suche nach Verbündeten und einem Weg, die Stadt, die sie beide so sehr lieben, zu retten." (Quelle: Amazon)



Bei Thienemann erscheint dieser Jugendthriller als Broschur für 12.95 €. Ich finde er klingt ganz spannend, auch wenn das Cover mir nicht wirklich zusagt. Zu grau, zu verschmiert, zu trist. 

Erscheint am: 15. Juli 2013

Inhalt: "Als Mick aufwacht, liegt neben ihm eine Leiche. Isabella Linder, die steinreiche Gattin des Industriellen Jake Linder. Mick gerät in Panik: Wer wird ihm, dem 17-jährigen Rumtreiber, schon glauben, dass er nichts damit zu tun hatte? Fast verrückt vor Angst entführt er Edy, Isabellas Tochter, und ist von nun an auf der Flucht vor der Polizei, vor Jakes Männern und vor den Geistern seiner Vergangenheit. Nur ganz langsam und mit Hilfe seines Kumpels Smiley findet Mick heraus, dass er Teil eines perfiden Komplotts ist, der Jugendlichen wie ihm Verbrechen in die Schuhe schiebt mit dem Ziel, ein ganzes Land in Aufruhr zu stürzen ... Mit Unterstützung der Online-Community Gerechtigkeit für Leon gelingt es Mick und Smiley, Jakes Machenschaften ans Licht zu bringen und Mick zu rehabilitieren." (Quelle: Amazon)



Das Buch (Klappenbroschur, 12.95 € bei Planet Girl) erinnert mich im ersten Moment ein wenig an "Virtuosity" - der Konflikt zwischen der Liebe und der künstlerischen Karriere. In "Virtuosity" (meine Rezension) war es eine Geigerin, hier ist es eine Ballerina.

Erscheint am: 15. Juli 2013

Inhalt: "Scarlett ist der Star in ihrer Tanzakademie: Sie ist beliebt, zählt zu den besten Tänzern und weiß genau, was sie will. Ihr großer Traum ist es, nach der Abschlussaufführung ein Engagement als Solotänzerin am Nationalballett zu bekommen. Doch dann ergattert sie in einem Casting die Hauptrolle für ein Musikvideo und lernt den charismatischen Sänger Moss kennen. Und plötzlich ist Scarlett hin und her gerissen zwischen dem verlockenden Glamour-Leben mit ausschweifenden Partys und der hart umkämpften Tanzwelt. Wie weit kann sie gehen, ohne ihre Träume zu verlieren? Doch wenn du hoch hinaus willst, kannst du manchmal ganz tief fallen" (Quelle: Amazon)



Diese Broschur erscheint für 14.99 € bei bloomoon. Klingt sehr geheimnisvoll....Das Cover mit dem Bruch ist übrigens von der Originalausgabe "This is not Forgiveness" übernommen.

Erscheint am: 03. Juli 2013

Inhalt: "Als Jamie in diesem Sommer die wunderschöne Caro kennenlernt verändert sich sein Leben. Caro ist unnahbar, verhält sich oft kühl und abweisend, doch Jamie ist so von ihr fasziniert, dass er alles tut, was sie von ihm verlangt. Dann ist da noch Jamies Bruder Rob, der sich seitdem er aus Afghanistan zurückgekehrt ist, vollkommen von seiner Familie zurückgezogen hat. Jamie ahnt nicht, dass auch Rob sich von Caro angezogen fühlt. Und Caro ist gefährlich ..." (Quelle: bloomoon)




Ok, wen könnte dieser Inhalt nicht an "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" von John Green erinnern? Ich kenne die Autorin nicht (wie auch? Dies ist ihr Debüt) und ich bin nicht sicher, ob sie dieselbe Spritzigkeit hat beim Schreiben, wie John Green, oder ob ihr Krebsroman deutlich ernster wird. Sicher war auch "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" (meine Rezension) ziemlich zum Heulen, aber der bissige Witz der Figuren hat vieles aufgelockert. Ob das hier auch so ist...?

Erscheint am: 03. Juli 2013

Inhalt: "Die Tage auf der Krebsstation kommen Megan wie das Leben auf einem fremden Planeten vor. Abgekapselt von ihrer Familie und ihren Freunden, umgeben von Patienten, die alle deutlich jünger sind als sie. Alle bis auf Jackson – dem sie zunächst mit Ablehnung begegnet. Jackson ist verwirrend „anders“. Er kennt keine Regeln und hat, obwohl selbst schwerkrank, immer ein Lächeln auf den Lippen. Im abgeschiedenen Kosmos des Krankenhauses entsteht schon bald ein zartes Band zwischen Megan und Jackson, das jeden Tag stärker wird. Ein Band, dem die Krankheit nichts anhaben kann, das für beide zum Anker wird - und das selbst den Tod überwindet." (Quelle: bloomoon)


Ich muss sagen, dieses Mal sind es alles eher "Vielleicht"-Bücher, der echt Knaller ist zumindest bei diesen Jugendbüchern für mich nicht dabei (obwohl "Der Wolkenkratzerthron" hat schon was...). Aber ich kann euch versprechen, die Reihenfortsetzungen kommen ja noch, und da ist im Juli einiges dabei.

Was wäre denn für euch ein interessantes Buch?


Freitag, 14. Juni 2013

Verlosung: Wer gibt "Gebannt - Unter fremdem Himmel" von Veronica Rossi ein neues Zuhause?

Gestern habe ich ja bereits ein kleines Gewinnspiel angekündigt. Aber zuerst muss ich euch eine Geschichte erzählen. Die Geschichte eines armen kleinen Buches namens "Gebannt"...


Jetzt kennt ihr die traurige Geschichte des Buches "Gebannt". Ein kleines Missverständnis beim Verlag sorgte dafür, dass es in ein Haus kam, in dem es nicht erwartet wurde, in dem sogar schon ein Zwilling von ihm im Regal stand, und deswegen braucht es jetzt ganz dringend ein neues Zuhause!

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Das Buch "Gebannt" möchte sich zunächst noch einmal vorstellen:

Es ist der erste Band einer dystopischen Trilogie von Veronica Rossi. Ich habe es gelesen und geliebt (meine Rezension). Und darum geht es:

"Die siebzehnjährige Aria lebt in einer Welt, die perfekter ist als die Realität. Perry kommt aus einer Wildnis, die realer ist als jede Perfektion und in der wilde Stürme das Leben bedrohen. Als Aria in seine Welt verstoßen wird, rettet Perry ihr das Leben. Trotz ihrer Fremdheit verbindet die beiden die Verzweiflung und Sorge um die, die sie lieben. Aria will ihre verschollene Mutter wiederfinden, Perry ist auf der Suche nach seinem Neffen, an dessen Entführung er sich die Schuld gibt. Aria versucht, vor Perry zu verbergen, dass ihre Gefühle ihm gegenüber sich wandeln. Doch Perry hat dies längst schon entdeckt, aber nicht nur bei Aria, auch bei sich selbst." (Quelle: Oetinger)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Jetzt zur Verlosung

Ihr müsst keine Leser meines Blogs sein, um teilzunehmen. Dennoch freue ich mich natürlich darüber, ebenso über Besuche meiner Facebook-Seite.


Teilnahmebedingungen:

1. Du brauchst eine Postadresse in Deutschland
2. Teilnahme ab 18 Jahren oder mit Erlaubnis der Eltern
3. Das Gewinnspiel endet am 28.06.2013 um 23:59 Uhr.
4. Der Gewinner wird von mir informiert. Habe ich innerhalb einer Woche keine Rückmeldung und Adresse erhalten, werde ich neu auslosen.
5. Das Buch ist neu und eingeschweißt. Ich übernehme keine Haftung für den Versand mit der Post.
6. Nur vollständig ausgefüllte Formulare nehmen an der Verlosung teil.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Aufgaben

1. Hinterlasse einen Kommentar unter diesem Beitrag:

Was begeistert dich an Dystopien und anderen düsteren Zukunftsvisionen und warum möchtest du "Gebannt" ein neues Zuhause geben?

2. Füll das Formular aus und beantworte dabei noch einmal zwei einfache Fragen zum Buch und zu meinem Blog:

a) Erst "Gebannt", dann "Getrieben": Wie wird der dritte Band der Trilogie heißen?

b) Wie viele Sterne habe ich "Gebannt - Unter fremdem Himmel" gegeben?


Jetzt bleibt mir nichts mehr, als euch viel Glück zu wünschen. Lest die Aufgaben aufmerksam, dann sollten die Antworten keine Probleme darstellen.