Dienstag, 21. August 2012

Rezension zu "Die Besessene" von S.B. Hayes


 Das Problem mit den falschen Fährten...

"Die Besessene" von S.B. Hayes ist ein spannender Psychothriller für Jugendliche, der aber auch mich als Mittzwanzigerin vollkommen gefesselt hat. Leider nicht bis zum Ende...

Aber erstmal zum Inhalt: Katy ist ein künstlerisch begabtes Mädchen mit einer psychisch labilen Mutter, das das Gefühl hat, nirgends richtig dazuzugehören. Selbst bei ihren beiden engsten Freundinnen fühlt sie sich etwas außen vor. Doch alles scheint sich zum Guten zu wenden, denn sie besucht ein gutes College und Merlin, ihr absoluter Traumtyp, verliebt sich in sie. Doch dann taucht Genevieve auf, ein Mädchen mit auffällig grünen Augen, das Katy verfolgt und alles über sie zu wissen scheint. Sie mischt sich in Katys Unterricht, ihren Freundeskreis und sogar in ihre Beziehung zu Merlin ein und lässt keinen Zweifel daran, dass sie Katys Leben zerstören will. Katy beschließt sich ihr zu widersetzen und stellt mit ihrem besten Freund aus Kindertagen und Nachbarn Luke Nachforschungen zu Genevieves Vergangenheit an. Dabei stößt sie auf mysteriöse Geheimnisse...

"Die Besessene" hat mich direkt auf den ersten Seiten in ihren Bann gezogen. Es war spannend, mit hohem Gänsehautfaktor, und sehr geheimnisvoll. Wer ist Genevieve, wo kommt sie her und warum drängt sie sich in Katys Leben und droht sie zu zerstören? Genevieve ist ein sehr gelungener, rätselhafter Charakter. Sie wirkt eiskalt, ist berechnend und scheint Katy immer einen Schritt voraus zu sein. Sie kennt ihre Pläne und sabotiert sie, wo sie nur kann. Genevieve und ihre Geheimnisse geben dem ganzen Roman die drückende, mysteriöse Atmosphäre und die Spannung, die mich an dieses Buch fesselten.

Mit Katy und Luke begeben sich zwei sehr unterschiedliche Charaktere auf die Suche nach Genevieves Vergangenheit. Katy ist unsicher und eher ängstlich, Luke ist rational, erwachsener und durch seine Ausbildung zum Journalisten in Sachen Recherche vom Fach. Doch die Geheimnisse, auf die die beiden stoßen, sind mehr als nur überraschend. Genevieves Lebensweg war düster und wenig normal. Neben ihren Recherchen versucht Katy Genevieve davon abzuhalten ihr Leben zu zerstören. Mit mäßigen Erfolg. Außerdem schlägt Katy sich mit ihrer ängstlichen, labilen Mutter herum, die sie kaum aus dem Haus lassen möchte.

Neben den Charakteren überzeugte auch ein flüssiger, für ein Jugendbuch angemessener, aber nicht zu einfacher Schreibstil, der sich gut lesen ließ. Die Geschichte lebt besonders von dem Geheimnisvollen, das Genevieve umgibt, das Unerklärliche und Mysteriöse, auf das auch Katy und Luke in ihrer Vergangenheit treffen. Dadurch wird die Handlung in eine bestimmte Richtung gelenkt, inklusive falscher Fährten natürlich, wie es in einem Thriller ja nicht unüblich ist.

Doch da kam die Enttäuschung: Falsche Fährten müssen sich am Ende dennoch logisch in die Auflösung der großen Geheimnisse einfügen lassen und das ist bei "Die Besessene" nicht der Fall. Der Schluss lässt sich mit der vorherigen Handlung nicht vereinen und viele Ungereimtheiten in Genevieves Taten in Gegenwart und Vergangenheit wurden nicht einmal mehr thematisiert. Dabei ist das Ende an sich nicht einmal schlecht - es hat mir sogar recht gut gefallen. Nur in der Kombination mit Katys und Lukes "Ermittlungen" war es unausgereift und die überraschenden Wendungen wirkten irgendwie platt und an den Haaren herbeigezogen, da sie den Handlungsverlauf nicht im Mindesten erklären konnten.

Fazit: Ein sehr gelungener Psychothriller mit hohem Gänsehautfaktor und einer düsteren Atmosphäre. Leider lassen sich die falschen Fährten und die Wendungen am Ende nicht unter einen Hut bringen und erstere wurden daher gleich noch totgeschwiegen, was bei mir zu einer Enttäuschung führte. Gerade noch 4 Sterne, aufgrund des plumpen Endes eher mit Tendenz nach unten. Eingeschränkte Leseempfehlung.


"Die Besessene" von S.B. Hayes bei Amazon.de 

Allgemeine Informationen

Ausgabe: Gebunden, 1. September 2012
 Seiten: 420
Verlag: Deutscher Taschenbuchverlag
englische Originalausgabe: Poison Heart
ISBN: 978-3423760614
Preis: € [D] 14.95

Leseprobe und weitere Informationen auf der Verlagshomepage

 Übrigens gibt es auch einen Trailer zum Buch



Kommentare:

  1. Hey,
    freut mich, dass dir das Buch gefallen hat. Ich scheine nur die einzige Person zu sein, die das Buch richtig schlecht fand. Ich fands nicht spannend, nicht gruselig und auch nicht gut geschrieben :(
    Der Sache mit den falschen Fährten und dem Ende kann ich zustimmen. Vieles aus den Ermittlungen wurde am Ende nicht einmal mehr erwähnt und während das Buch die ganze Zeit darauf hinaus lief, dass Katy und Genevieve übernatürliche Charaktere sind, war das Ende dann etwas unspektakulär...
    Freut mich aber, dass dir das Buch gefallen hat, ich habe jedenfalls was anderes erwartet und eine entsprechende Rezension geschrieben.
    Grüße, KQ

    AntwortenLöschen
  2. Hey!
    Gestern habe ich die Rezi von KQ gelesen, heute deine. Hmmm, Geschmäcker sind verschieden, das sieht man eindeutig, aber - was das Ende betrifft - seid ihr euch einig, hehe. Ich werde wohl nicht zu diesem Thriller greifen. Das Lesen eurer Rezis hat mir aber Spaß gemacht :)
    Liebe Grüße
    Anka

    AntwortenLöschen
  3. Mir hat`s auch nicht gefallen, hab nur 1,5 Sterne vergeben

    AntwortenLöschen