Donnerstag, 19. Oktober 2017

Wünschenswert im November - Fantasy & Science Fiction


Der Oktober hat seine Mitte überschritten, der November rückt näher. Er ist leider ein von mir wenig geliebter Monat. Während der Oktober sich wie gerade eben erst noch ab und an ein paar schöne, warme, sonnige Tage abringen kann, ist bei November-Eintritt endgültig Schluss mit Sommerreifen und -schuhen. Kalt, nass, windig - abgesehen vom Startschuss für den Weihnachtsmarkt verspricht ein November wenig, was zum Verlassen der warmen Wohnung animieren könnte. Um so besser, dass es Neuerscheinungen gibt, Lesenachschub für lange Stunden auf dem Sofa, wenn es draußen stürmt und regnet und friert. Werfen wir also gemeinsam einen Blick auf die fremden Welten von Fantasy und Science Fiction, die uns dieser meist ungemütliche November in die Buchhandlungen bringen wird.


"Sleeping Beauties" von Stephen und Owen King

Seinen neusten Roman (Fantasy-Horror-Thriller) schrieb Stephen King dieses Mal in Zusammenarbeit mit seinem jüngsten Sohn Owen (40), der bisher wohl in den USA vor allem Kurzgeschichten und einen - nicht ins Deutsche übersetzte - Roman veröffentlicht hat. Ein Versuch des mittlerweile 70jährigen Erfolgs-Autors, die schriftstellerische Karriere ein wenig zu pushen, den Staffelstab langsam weiterzugeben und den Namen King für die nächste Generation mit dem Horror/Fantasy-Genre zu verknüpfen?
Nachdem ich gerade die - wie ich finde sehr gelungene - neue Verfilmung der ersten Hälfte des King-Klassikers "Es" und zuvor die - trotz guter Darsteller weniger gelungene - Adaption von "Der Dunkle Turm" im Kino gesehen habe, hätte ich schon große Lust auch mal wieder was von ihm zu lesen. In "Sleeping Beauties" werden Vater und Sohn King sich einer Zukunftsversion annehmen, die (mit einer Ausnahme) alle Frauen einkokoniert in einen mysteriösen Tiefschlaf fallen und die Männer sich selbst überlässt. 
Mehr auf der Verlagshomepage...

Erscheint am 13.November 2017 bei Heyne
Gebunden, mit Schutzumschlag - 28.00 € [D]


Der langweilige deutsche Titel (engl. Originaltitel: "The Summer of Impossible Things") und das nichtssagende Cover laden mich leider auf den ersten Blick nicht ein, hinter diesem neuen Werk der britischen Roman-Autorin für - angeblich - gefühlvolle Frauenliteratur mit - angeblich - ein bisschen Tiefgang eine lesenswerte Geschichte zu vermuten, zumal ich noch nie eines ihrer zuvor veröffentlichten Bücher gelesen haben und mich somit in Sachen Reputation auf Fremdstimmen verlassen muss. Der Klappentext allerdings verspricht mit einer Zeitreisegeschichte, die eine Tochter in die Vergangenheit ihrer verstorbenen, Geheimnisse hütenden Mutter bringt, allerdings schon eine süße Geschichte mit Tränchen-Potential für kalte Winterabende.
Mehr auf der Verlagshomepage...

Erscheint am 02. November 2017 bei Piper
Klappenbroschur - 16.00 € [D]

----------------------------------------------------------------------------------


High-Fantasy in einer Welt über den Wolken und Trilogie-Auftakt aus der Feder einer amerikanischen Debütroman-Autorin mit junger weiblicher Protagonistin.
Erscheint am 02. November 2017 bei Knaur - Taschenbuch - 12.00 € [D] - Verlagshomepage
Die Mitzwanzigerin und Debüt-Autorin aus München veröffentlicht eine Urban-Fantasy mit einem kleinen Dorf voller genetisch bedingt Farbenblinder. Garantiert mit Liebesgeschichte.
Erscheint am 02. November 2017 bei feelings - Taschenbuch - 14.99 € [D] - Verlagshomepage
Eine Buchverrückte darf 1890 in einer beeindruckenden Bibliothek arbeiten, statt entsprechend der Vorstellungen ihrer Mutter Bälle zu besuchen und zu heiraten, geschrieben von einer 1987 geborenen Autorin und mit sehr hübschem Cover.
Erscheint am 20. November 2017 beim Drachenmond-Verlag - Taschenbuch - 16.90 € [D] - Verlagshomepage

----------------------------------------------------------------------------------


"Über den wilden Fluss" von Philip Pullman

Über 20 Jahre nach der ersten Veröffentlichung von "Der Goldene Kompass" kehrt der britische Autor mit einer neuen Trilogie in die Welt von "His Dark Materials" zurück. Zum Glück handelt es sich bei diesem Auftakt um die Vorgeschichte der ersten Trilogie, so dass detailiertes Vorwissen hoffentlich nicht erforderlich ist, denn es ist sicher auch schon bald zwei Jahrzehnte her, dass ich die ursprünglichen drei Bücher gelesen habe. 
Die Handlung in der Welt, in der jeder Mensch einen Begleiter in Tiergestalt hat, setzt also einige Jahre vor "Der Goldene Kompass" an, als das Waisenkind Lyra noch ein Baby ist. 
Mehr auf der Verlagshomepage...

Erscheint am 17. November bei Carlsen
Hardcover - 24.00 € [D]


Die Amerikanerin Amy Vincent schrieb unter dem Pseudonym Claudia Gray außer Young-Adult-Romanen wie der "Evernight"-Reihe auch "Star-Wars"-Geschichten. Mit "Gegen alle Sterne" startet ihr "Constellation"-Zweiteiler in Deutschland, eine Science-Fiction-Liebesgeschichte, vom Verlag empfohlen als Jugendroman ab 14 Jahren. 
Dem Klappentext zufolge ist die Erde beziehungsweise ihre Bevölkerung in dieser Zukunftsvision eine Bedrohung für den Planeten von Hauptfigur Noemi, die bereit ist ihre Heimat zu verteidigen. In einem jahrelang verlassenen Raumschiff trifft sie auf Abel, eine künstliche Intelligenz in Menschengestalt - männlicher Menschengestalt. Der Plot, er müsste die töten, kann es aber nicht, klingt leider nicht sehr ungewöhnlich, durch die KI-Komponente könnte sie aber möglicherweise ganz interessant werden - ich setze aber bei meinen Erwartungen trotzdem (wie meistens) primär auf die entworfene Welt.
Mehr auf der Verlagshomepage...

Erscheint am 20. November 2017 bei cbj
Gebunden, mit Schutzumschlag - 18.00 € [D]

----------------------------------------------------------------------------------


In dem zweiten Fantasy-Roman der deutschen Autorin, Jahrgang 1987, folgt die Protagonistin ihrer verschwundenen großen Liebe in den verbotenen Morgenwald, an dessen Rand kurz zuvor die Leiche einer Frau gefunden wurde. 
Erscheint am 24. November 2017 bei Bastei Lübbe - Paperback - 12.00 € [D] - Verlagshomepage

Der Debütroman des gebürtigen Südafrikaner, wohnhaft in London, führt den Leser zu einem Protagonisten, der keine Erinnerung an sich selbst hat, abgesehen von seinem Namen, aber eine starke Verbindung zum Feuer spührt. 
Erscheint am 24. November 2017 bei Bastei Lübbe - Paperback - 15.00 € [D] - Verlagshomepage
 
----------------------------------------------------------------------------------


"Nyx" von Dirk van Versendaal

Ein dystopischer Roman mit Thrill, ein riesiges Altenheim auf dem Wasser, 2025, mit verschwindenden Mitarbeitern und unerklärlich zunehmender Sterberate unter den Bewohnern, stammt aus der Feder des in den Niederlanden geborenen und in Hamburg lebenden Autors und Journalisten Dirk van Versendaal. Der düstere Science-Fiction-Roman aus naher Zukunft verspricht ordentlich Spannung und - in Erwartungsdingen der Idee des Alten-Outsourcings aufs offene Meer zur Kostenersparnis folgend - vermutlich eine Art Gesellschaftskritik. 
Mehr auf der Verlagshomepage...

Erscheint am 17. November 2017 bei Rowohlt
Hardcover - 22.95 € [D]


"КваZи" sagt Russisch-Wikipedia zu dem 2016er Romans des für "Wächter der Nacht" bekannten russischen Autors und Ex-Psychiaters Sergej Lukianenko und das heißt wohl tatsächlich "quasi" (sagt der Google-Übersetzer) - wie es in einer trendigeren Version auch auf der deutschen Ausgabe steht. Es wird düster im Jahr 2027, nach einer Katastrophe, die Auferstandene zu Mitbürgern der lebenden Menschen machte. Die "Quazis", wie diese neue Spezies, die ich mir spontan als nette Zombies vorstelle, sind einem Moskauer Polizisten zwar ein Dorn im Auge, um aber einer größeren Verschwörung auf die Spur zu kommen, muss er mit einem von ihnen zusammenarbeiten. 
Mehr auf der Verlagshomepage...

Erscheint am 13. November 2017 bei Heyne
Klappenbroschur - 14.99 € [D]

----------------------------------------------------------------------------------


"Fanatic" von Anna Day
Eine britische Debüt-Autorin lässt ihre jugendliche Hauptfigur Violet direkt von der Comic-Con in ihre Lieblingsserie Welt-wechseln und die deutsche Version wird für mich zum Cover-Albtraum. Sind das Farben oder hat sich da Salat-Junkie erbrochen? Die Story klingt zum Glück besser, als das Cover aussieht. Kein Einzelband, Fortsetzung in Arbeit.
Erscheint am 02. November 2017 bei Chicken House - Hardcover - 19.99 € [D] - Verlagshomepage

Die italienische Autorin hat bereits viele Fantasy-Mehrteiler auch in Deutschland veröffentlicht. Jetzt startet eine neue Reihe von ihr über eine 18-jährige Kriegerin, die zehn Jahre zuvor durch einen Überfall zur Waisen wurde und nun dem Grund für den Tod ihres Vaters auf der Spur ist.
Erscheint am 13. November 2017 bei Heyne - Taschenbuch - 12.99 € [D] - Verlagshomepage

In guter alter Fantasy-Manier verwendet der schon mit zahlreichen Romanen in den Buchhandlungen Deutschlands vertretende Autor Thomas Finn für sein Pseudonym nur Initialen statt Vornamen. Der High-Fantasy-Saga-Auftakt-Roman handelt neben Drachen von machtgierigen Zauberern, die nicht davor zurückschrecken, für die Unsterblichkeit den magischen Nachwuchs zu töten.
Erscheint am 02. November 2017 bei Piper - Taschenbuch - 14.00 € [D] - Verlagshomepage

----------------------------------------------------------------------------------
FORTSETZUNGEN

Zum Abschluss noch ein paar Fortsetzungen, von denen ich mich über eine ganz besonders freue. 



27. November 2017 - Gebundenes Buch mit Schutzumschlag - 16.99 € [D] - cbt-Verlag

27. November 2017 - Gebundes Buch mit Schutzumschlag - 19.99 € [D] - cbj-Verlag

10. November 2017 - Taschenbuch - 9.95 € [D] - dtv-Verlag

----------------------------------------------------------------------------------


02. November 2017 - Taschenbuch - 15.00 € [D] - Piper-Verlag

Den ersten Band von "Splitterwelten" habe ich mir 2013 auf meiner ersten Buchmesse von Michael Peinkofer signieren lassen und musste sowohl von einem Verlagsmitarbeiter während des Schlangestehens als auch vom Autor selbst hören: Es sieht schlecht aus für die Fortsetzung der Trilogie - da war ich wirklich enttäuscht, denn ich erinnere mich nicht mehr an alle Details dieses großartigen Fantasyromans, aber ein abschließendes Ende hatte er definitiv nicht. Jetzt kommt endlich doch ein zweiter Teil - mit Co-Autor, als Taschenbuch, ohne die aufwendige Gestaltung des alten Hardcovers. Aber solange es weiter geht, ist mir das alles egal - hätten sie es auf Klopapier rausgebracht, ich würde es trotzdem lesen.

----------------------------------------------------------------------------------


23. November 2017 - Taschenbuch - 12.00 € [D] - Fischer-Tor-Verlag

13. November 2017 - Gebundenes Buch mit Schutzumschlag - 19.95 € [D] - Loewe-Verlag

13. November 2017 - Klappenbroschur - 12.99 € [D] - cbt-Verlag

 ----------------------------------------------------------------------------------

Für den Anfang sieht es doch so aus, als könnten wir Leseratten der Fantasy und Science Fiction uns für die kommende dunkle Jahreszeit mit ausreichend bedruckten Seiten bewaffnen. Also Sofakissen ausschütteln, Tee- und Kakaotassen aus den Schränken holen und kuschelige Decken bereitlegen - der November kann kommen.

Eure 
Sabrina

Keine Kommentare:

Kommentar posten