Sonntag, 20. April 2014

"7 Days 7 Books" - Tag 7

Frohe Ostern erstmal...


- und jetzt das Update zur Aktion.
Gestern bin ich gar nicht viel zum Lesen gekommen. Ich habe wie schon angekündigt aus dem Törtchenzeit-Backbuch gebacken, ein bisschen Haushalt gemacht... und da war der Tag schon fast wieder um. Spät abends habe ich dann noch einige Seiten aus "Ich bin Tess" gelesen. Das Buch hatte ich schon einmal begonnen, bin aber nicht reingekommen - irgendwie war mir die Handlung zu sperrig. 

Gestern Abend ging es dann besser, heute morgen habe ich weitergelesen und stehe aktuell bei Seite 108 (von 350). Gleich nach diesem Post geht's damit weiter.

Mein Hörbuch ist dafür schon fast beendet. Morgen backe ich noch einmal eine Kleinigkeit, dabei werde ich die letzten Tracks anhören.

Heute Morgen habe ich außerdem noch meine Backergebnisse vom Vortag (links "Lemon Curd"-Tarteletts, rechts Bienenstich-Cupcakes) fertig gestellt - das Frosting auf die Cupcakes und den Baiser auf die Tarteletts. Bis auf das gewöhnungsbedüftige Lemon Curd sind die beiden Varianten ganz gut angekommen. Die Rezepte konnten mich aber nicht ganz überzeugen. Ich koche eigentlich immer nur so lange nach Rezept, bis mir irgendwas nicht gefällt - dann überlege ich mir eine Alternative und mische selbst auf Basis einer Kombination aus Erfahrung und Zufall zusammen, was meiner Meinung nach besser passen würde. Aber für einen Backbuchtest halte ich mich natürlich an die Rezepte - allerding musste ich das in der Sekunde, in der ich mit dem Backen anfing, auch schon wieder aufgeben, denn ich heize wirklich nicht den Backhofen vor, bevor ich einen Teig zubereite, der anschließend mindestens 2 Stunden kalt stehen muss, bevor man ihn in Form bringen und in die vorgeheizte Temperatur des Backofens entlassen kann. Da stimmte schon einmal die Reihenfolge des Rezepts nicht. 


Bei den Bienenstich-Cupcakes habe ich den Sinn der Zutatenreihenfolge zwar auch nicht verstanden - wenn ich ein wenig Butter mit allen trockenen Zutaten eines Teiges vermenge, gibt das eine staubige Mehl-Zucker-Mischung mit Butterbröckchen, und wenn ich dann noch alle flüssigen Zutaten extra verquirlt zugebe, gibt es erwartungsgemäß Klümpchen und unnützerweise zwei schmutzige Schüssel, wo es auch mit einer gegangen wäre, wenn man einen klassischen Rührteig angesetzt hätte - Butter, Zucker, Eier schaumig schlagen, habe ich da mal gelernt.
Aber ich habe es nach Rezept gemacht, bis zum Frosting, das so süß und buttrig schmeckte, dass ich in meinen Schränken nach etwas suchen musste, das dem ganzen etwas Frische verleihen würde - ich mag's ja süß, aber das war selbst mir definitiv zu fettig-süß-schwer. Letztendlich fand ich ein Zitronenabrieb-Aroma-Zeug, das ich vor kurzem probehalber mal gekauft hatte, und das Lemon Curd. Eine Prise von ersterem und ein ordentlicher Teelöffel von letzterem und der Geschmack war frischer. Säure eignet sich bei zu Süßem oder zu Fettem einfach ideal als Gegenpol und Zitrone ist beim Backen dafür mit am besten geeignet. 
Es ging dann noch weiter - Mandelblättchen sollten mit Sahnekaramell überzogen werden, die Mengenangaben passten bei mir aber gar nicht zusammen.* Außerdem ist es definitiv keine gute Idee, die noch heißen Karamellmandeln auf das Frosting der Cupcakes zu geben - immerhin besteht das aus Marshmallow Fluff und Butter, da schmilzt sich die Mandel beim Versuch der Erfüllung ihrer von der Schwerkraft vorgegebenen Wunschrichtung (abwärts) gleich ihre eigene Abfahrtspiste die mühevoll kringelig gespritzte Creme hinab. Nachdem ich an einem Cupcake bewiesen hatte, dass genau das erwartete Schauspiel einer das Frosting wegschmelzenden Mandel-Talfahrt auch tatsächlich zu beobachten war, habe ich die Mandeln dann gegen die Empfehlung des Rezepts erst einmal ein wenig abkühlen lassen.

Ich werde natürlich vor meiner endgültigen Buchrezension noch ein/zwei weitere Rezepte testen. Die ersten beiden lieferten zwar leckere Ergebnisse, aber ganz unerfahren in Sachen Backen sollte man bei der Zubereitung nicht sein. Kleinere und größere Fehler(chen) sorgen doch für einigen Optimierungsbedarf.


So und nun...lesen, damit "7 Days 7 Books" vielleicht doch noch erfolgreich endet.


"7 Days 7 Books" ist eine Aktion von "Books for all Eternity"


*Ich denke das Rätsel meines Problems mit den Mengen - 25g Mandeln schwammen im Sahnekaramell auf Basis von 100g Zucker (streng nach Rezept) - konnte ich jetzt aufdecken. Ich habe das Rezept auf dem Törtchenzeit-Blog gesucht. Und gefunden. 125g Mandelblättchen statt 25g macht nur eine Ziffer Unterschied, die im Buch fehlt, die aber Gewaltiges bewirkt. Das erklärt wahrscheinlich auch, warum meine Karamellmandeln zu heiß und flüssig fürs Frosting waren. Ich habe zwar Mandeln nachträglich zugegeben, aber natürlich nicht die 5fache Menge!

Kommentare:

  1. Uff, ich habe heute schon sooo viel gegessen, aber bei den Cupcakes würde ich sofort schwach werden. Die sehen echt klasse aus.

    AntwortenLöschen
  2. Hey, ich habe deinen Blog gesehen und finde ihn sehr schön, schau doch mal bei mir vorbei (ich habe ihn aber erst vor ca. 1 Woche erstellt)
    LG, loving.books

    AntwortenLöschen
  3. Yummy, also deine Cupcakes sehen echt ultra lecker aus! Auch wenn du es mit dem Rezept anscheinend nicht ganz leicht hattest ;) Dir noch viel Spaß am letzten Lesetag!

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht ja echt total lecker aus :D
    Schade dass wir alle so weit auseinanderwohnen sonst würde ich glatt einen Überfall bei dir starten und zum Probieren kommen ;)
    Ich bin leider absolut ungeeignet für Sachen wo das Kochrezept nicht stimmt - gut dass du dich damit so gut auskennst^^

    Wünsche dir noch einen schönen Montag
    ♥ Tessa

    AntwortenLöschen
  5. Du hast da aber einen besonders hübschen Osterhasen. :D

    Oh, ich ärgere mich immer so über Koch- und Backbücher, bei denen so unfassbar unsauber gearbeitet wurde! Fehlende Zahlen, falsche Reihenfolgen, unlogischer Rezeptaufbau, das kann so viel Ärger machen! Dabei ist es doch nicht so kompliziert, wenn man bestimmte Grundelemente bedenkt.

    Ich hoffe, du kommst heute Abend noch etwas zum Lesen und hast viel Spaß dabei! :)

    AntwortenLöschen