Dienstag, 22. Oktober 2013

Blogtour "Das Geheimnis des Nebels" von Pia Hepke, Tag 7

Heute macht die Blogtour zu "Das Geheimnis des Nebels" von Pia Hepke, dem Auftakt der "Drachensaga" der jungen Autorin, an ihrem 7. Tag bei mir Halt.


Aufgrund einiger privater und "bloggerischer" Engpässe meinerseits muss ich leider einräumen, dass meine Rezension noch nicht abgetippt ist - ich werde sie aber schnellstmöglich nachreichen. Vielleicht daher ersteinmal in kurzen Worten: Auch wenn ich das Buch vielleicht nicht perfekt fand, sehe ich Potenzial in der Reihe und möchte die Autorin, die den folgenden Beitrag vorbereitet hat, unterstützen und ihr die Möglichkeit geben, euch auf meinem Blog ihre Reihe noch einmal näher zu bringen. Es handelt sich um in Deutschland spielende zeitgenössische Fantasy, die sich im Bereich Young Adult bewegt.

Dazu wird sie euch heute etwas Persönliches erzählen und zwar über eine eigene Klassenfahrt, von der die Klassenfahrt, um die es im Buch geht, inspiriert wurde. Ab hier überlasse ich jetzt dem von der Autorin Pia Hepke vorbereiteten Beitrag - wenn ihr etwas gewinnen wollt, lesen wir uns weiter unten noch einmal wieder...

Klassenfahrt nach Trier

Die Idee für die Hintergrundinfos für die Klassenfahrt kam mir, weil ich den Ablauf von Dianas und Adrians Klassenfahrt von meiner eigenen in der 7.Klasse abgeleitet habe. Wobei wir nicht mitten im Wald kampierten. Der Ausflug in den Wald fand während meiner Grundschulzeit statt.
Ich dachte, es wäre ganz interessant mal zu erfahren, wie Autoren so auf ihre Ideen für die Bücher kommen. Allerdings hatte ich ein Problem. Und zwar konnte ich mich meine Klassenfahrt betreffend nur noch an die Dinge erinnern, die ich im Buch bereits verwendet hatte. Wir sind damals nach Trier gefahren, ebenfalls zusammen mit der Parallelklasse, und haben neben einer Stadtführung auch eine Wanderung durch den Wald gemacht, sind dann später allerdings mit dem Schiff wieder zurückgefahren. Dunkel konnte ich mich zudem auch noch an eine Radtour erinnern. 


Aber wie sollt eich aus diesen wenigen Erinnerungen einen kompletten Tag füllen? Auf der Suche nach Fotos habe ich meine Freunde angeschrieben und Antonia hat doch tatsächlich ihr altes Tagebuch (wozu solche Dinger doch gut sind!) ausgekramt, sodass ich einen wunderbaren Ablauf konstruieren konnte.

Montag

Wir sind morgens losgefahren und kamen (mit einigen Zwischenstops) nachmittags in Trier an.
Nach der Ankunft bei unserem Zuhause für die nächsten Tage wurden die Zimmer verteilt und geschlafen
Viel mehr als hinfahren, Zimmer verteilen und Abendbrot essen passiert im Buch ja auch nicht.

Dienstag

Wanderung durch den Wald (Dauer: circa 3 Stunden)
→ Daher stammt die Idee mit der Wanderung im Buch, die passenderweise auch am Dienstag stattfand! 

Der Ausblick über die Mosel (nach 20 minütigem Aufstieg) war das Highlight!
Die Rückfahrt absolvierten wir mit dem Schiff „Undine II“
Mittags gab´s eine Stadtführung (wie uns das gefallen hat, braucht wohl nicht erwähnt werden)
→ Eine Stadtführung gab es in meinem Buch ebenfalls, allerdings erst am Donnerstag,wahrscheinlich ist das einfach Teil jeder Klassenfahrt.


Mittwoch

Wir machten ein Fahrradtour, war wirklich toll! (Dauer: circa 4 Stunden)
→ So etwas Ähnliches hatte ich auch noch überlegt im Buch zu verwenden, aber dann doch abgeblasen.
Die Tour führte uns ins Ausland (Luxemburg), die Grenze wurde mit viel Aufhebens überschritten.
Abends wurde dann gegrillt.
→ Mein Unterbewusstsein konnte sich wohl noch an das Grillen erinnern, sodass meine Figuren nach der Wanderung ebenso in den Genuss kamen. 


Donnerstag

Nachdem für den Vormittag eine Besichtigung vorgesehen war, war der Nachmittag frei. Viele waren in der Stadt und haben mal eine schülermäßige Stadtbesichtigung gemacht.
→ Diana und Janina haben ihren freien Tag für den 2.Besuch beim See genutzt, den es bei meiner Klassenfahrt nicht gab. Wir mussten stattdessen mit der Mosel vorlieb nehmen. 


Freitag

Auf der Rückfahrt gab es den absoluten Hammer! Ein Reifen des Busses ist geplatzt. Das laute Knallen und der viele Rauch versetzten alle in Panik!!
→ Wenn ich das noch gewusst hätte oder mich an etwas in der Art erinnert hätte, dann wäre solch eine Reifenpanne definitiv auch im Buch vorgekommen! Tja, hatte es aber dummerweise vergessen. Stattdessen gab es dann eben einen Waldbrand, ist doch auch ganz schön^^
Die Rückfahrt verzögerte sich durch dieses Schreckereignis und der Bus musste gewechselt werden.

DAS GEWINNSPIEL

Neugierig geworden? Dann könnt ihr heute ein Los für den Hauptgewinn sammeln, der nicht nur aus einem Printexemplar des ersten Bandes, "Das Geheimnis des Nebels" besteht - nein! Den zweiten Band, "Das Geheimnis des Feuers", bekommt ihr gleich noch mit dazu.

Was ihr dafür tun müsst...

Hinterlasst mir einen Kommentar, in dem ihr mir von euren eigenen Erlebnissen auf Klassenfahrten berichtet. Egal, ob es einfach schön war oder ihr etwas total Verrücktes erlebt habt, schreibt mir einfach, was euch zu diesem Thema einfällt.

Um es für uns bei dieser langen Blogtour einfacher zu machen, kopiert bitte euren Kommentar und schickt ihn per Mail an 

pia.hepke[at]ewetel[Punkt]net
ersetzt bitte das [at] durch das @ und das [Punkt] durch einen "."

Dafür bekommt ihr dann ein Los für den Hauptgewinn, der aus den beiden Printexemplaren besteht. 

Einsendeschluss ist der 06. November 2013, Die Bekanntgabe des Gewinners erfolgt am 07. November von der Autorin.

DIE TOUR

Auch an den anderen Blogtour-Tagen könnt ihr Lose sammeln, entweder für den Hauptgewinn oder für die eBooks des ersten und des zweiten Teils. Was es wo gibt und welche Aufgaben zu erfüllen sind, entnehmt ihr am besten den einzelnen Terminen - damit es hier nicht zu unübersichtlich wird.

16.10.2013: Pias Bücherinsel
17.10.2013: FiLuMas 
18.10.2013: Meine kleine Welt
19.10.2013: Saris Bücherwelt
20.10.2013: TVSCs kleine Welt
21.10.2013: Bookrecession
22.10.2013: Sarahs Welt der Bücher
23.10.2013: Schummerlicht 
24.10.2013: Chias Bücherecke 
25.10.2013: Lesemaus 87 
26.10.2013: Manjas Buchregal
27.10.2013: Manjas Buchregal
28.10.2013: Mandys Bücherecke
29.10.2013: Mandys Bücherecke 
30.10.2013: Elchi's World of Books
31.10.2013: “Abschlussbericht

Kommentare:

  1. Hallo und guten Morgen,

    nun meine persönlichen Klassenfahrten sind schon einige Zeit her. Aber bei der Ersten habe ich meinen ersten Freund kennengelernt . War so eine Art Jugendherberge mit trennen Stockwerken für Jungs und Mädchen. Der erste Kuss auf dem Flur und das Getuschel der anderen.

    Wenn wir dann beide Hand in Hand angekommen sind.Hihi..was schon lustig und aufregend diese Zeit. Halt die Erste Große Liebe...

    Ich glaube, dazu muss ich nicht mehr schreiben oder? Hihi...

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja, Ski Kurs (auch 7. Klasse). Auf dem Weg nach Obersdorf ist der Bus vor uns im Schneetreiben ers mal umgekippt. Dann hat sich im Bus jemand übergeben
    Zum Glück war es ein Doppeldecker und ich saß oben :)
    Bei der ersten Abfahrt hab ich mir den Knöchel verstaucht und die Hälfte aller Schüler lag am 2. Tag mit Magen-Darm flach. Oh man, das war eine Klassenfahrt, wie ich sie keinem wünsche! Aber unvergesslich ist sie auf jeden Fall!
    LG Teja Ciolczyk

    AntwortenLöschen