Mittwoch, 12. September 2012

Rezension zu "In deinen Augen" von Maggie Stiefvater


 Gehört und Gelesen:  Buch- und Hörbuchrezension

Jetzt ist es vorbei. Der Satz "Nach dem Sommer ruht das Licht in deinen Augen" ist vollständig und damit findet die Trilogie von Maggie Stiefvater über die Wölfe von Mercy Falls ihren Abschluss - einen wirklich würdigen Abschluss, wie ich finde. Da diese Reihe in der letzten Zeit zu meinen absoluten Lieblingen zählte und ich "In deinen Augen" solange genießen wollte wie möglich, habe ich sowohl das Hörbuch gehört, als auch das Buch gelesen. 

Zum Inhalt: Der Winter in Mercy Falls neigt sich dem Ende und mit den wärmer werdenden Temperaturen wird auch Grace wieder zum Mensch und kann zu Sam zurückkehren. Doch direkt lauern neue Gefahren für die Wölfe. Eine Mädchenleiche wurde im Wald gefunden, getötet von einem Wolf. Die Bewohner, allen voran Isabels Vater, wollen sich wehren und planen eine Treibjagd, um die Wölfe auszurotten. Sam, Grace, Isabel und Cole bleibt nur eine Möglichkeit: Die Wölfe umsiedeln. Nur wie? Und wohin? Während Cole weiter nach einer Möglichkeit sucht, die Verwandlung zu kontrollieren, läuft den vieren langsam die Zeit davon...

"In deinen Augen" nimmt die Handlung einige Monate nach dem Ende von "Ruht das Licht" wieder auf. Sam und Cole haben den Winter gemeinsam in Becks Hütte verbracht, wo Cole geforscht und Sam auf Grace' Rückkehr gewartet hat, während Isabel sich insbesondere von Cole distanziert hat. Erst als Grace wieder zum Menschen und die Treibjagd angekündigt wird, rückt die Gruppe wieder näher zusammen.

Die vier Hauptprotagonisten, Sam, Grace, Cole und Isabel, konnten mich in diesem Abschluss der Trilogie  überzeugen. War ich im zweiten Band noch skeptisch, was das Hinzukommen von Isabel und Cole als Ich-Erzähler anging, konnten sich die beiden jetzt harmonisch in die Handlung einfügen und durch ihre schwierige Beziehung zueinander sowie durch Coles Forscherdrang interessante Facetten beitragen. Während Sam und Grace in ihrer Beziehung wieder sehr romantisch sind, aber auch durchgehend leicht bedrückt wirken, sorgen Cole und Isabel mit ihren Streitereien für ein paar lockerere Momente, die mich zum Schmunzeln brachten. Besonders Cole entpuppt sich allerdings auch als sehr aktiver Charakter, der durch seinen Tatendrang großen Einfluss auf die Entwicklung der Wölfe nimmt. Die Mischung der unterschiedlichen Charaktere ist in "In deinen Augen" sehr gut gelungen und in sich stimmig.

Wie schon in den Vorgängerbänden legt die Autorin den Schwerpunkt wieder auf das Innenleben ihrer vier Ich-Erzähler. Ihre Gefühle, ihre Wünsche und ihre Geheimnisse stehen im Mittelpunkt und werden auch in den wenigen actionreicheren Passagen des Buches nicht vernachlässigt. Mit ihrer sehr detaillierten, gefühlvollen und oft sehr bewegenden Sprache hat sich Stiefvater schon in "Nach dem Sommer" und "Ruht das Licht" wohltuend von der Masse der Romantic Fantasy für junge Erwachsene abgehoben und auch "In deinen Augen" enttäuscht in diesem Punkt nicht. Der Leser kann durch die eindringliche Atmosphäre tief in die Gefühlswelt der Figuren eintauchen und sich mitreißen lassen.

Die Handlung beginnt ruhig, steigert die Spannung aber dann bis zum Ende immer weiter, bietet noch einmal viele Überraschungen und gipfelt in einem schlüssigen Finale, dass die wichtigsten Fragen beantwortet und die größten Konflikte auflöst, und dennoch offen genug ist, um dem Leser etwas Raum für die eigene Phantasie zu lassen und ein paar Denkanstöße zu geben. Für mich war dieses Ende nahezu perfekt, ein wahres Auf und Ab der Gefühle, das mir wahrscheinlich noch eine Weile in Erinnerung bleiben wird. 

Anmerkung zum HÖRBUCH: "In deinen Augen" ist der erste Teil der Reihe, den ich auch als Hörbuch gehört habe. Auf den insgesamt 6 CDs wird jeder Ich-Erzähler von einem eigenen Sprecher gelesen und zumindest drei der vier Stimmen fand ich für die Charaktere, wie ich sie mir beim Lesen vorgestellt hatte, ideal. Allein mit der Stimme für Grace konnte ich mich weniger anfreunden. Während ich bei Sam, gesprochen von Max Felder, nie eine Verbindung zu anderen Figuren hergestellt habe, die vom selben Synchronsprecher gesprochen werden, zum Beispiel der Werwolf Jacob aus den Twilight-Verfilmungen, hatte ich bei Grace, gesprochen von Annina Braunmiller, schon nach den ersten Sätzen Kristen Stewart in der Rolle der Bella Swan vor Augen und das machte es mir schwer, Grace, so wie ich sie mir beim Lesen vorgestellt hatte, als eigenes Bild im Kopf zu erhalten. Die Stimme klingt einfach wie Bella. Außerdem störten mich gelegentliche Abfälle der Stimme in ein eher hauchendes, tonloses Flüstern, das mich manchmal sogar dazu brachte, die Lautstärke in den Grace-Kapiteln ein wenig nach oben zu regulieren, was ein flüssiges Hörvergnügen leider unterbrach.
Die Kürzungen in der Lesung sind allerdings gut gelungen und fallen auch im direkten Vergleich zum Buch kaum ins Gewicht.

Fazit: Ein gelungener Abschluss der Trilogie, der wieder insbesondere durch die gefühlsbetonte Sprache und die ausgewogenen Charaktere überzeugt. Von mir gibt es sowohl für das Buch als auch - mit leichten Abstrichen - für das Hörbuch 5 Sterne und eine klare Lese/Hörempfehlung, allerdings nur für diejenigen, die "Nach dem Sommer" (den für mich nach wie vor stärksten Band der Reihe) und "Ruht das Licht" schon gelesen bzw. gehört haben, denn als Einzelband ist "In deinen Augen" aufgrund des erforderten Hintergrundwissens nicht geeignet.



Die Trilogie (mit Links zu Amazon.de):
  1. "Nach dem Sommer" (Sep. 2010, engl. Originaltitel: "Shiver", Hörbuch) - meine Rezension
  2. "Ruht das Licht" (Sep. 2011, engl. Originaltitel: "Linger", Hörbuch) - meine Rezension
  3. "In deinen Augen" (Aug. 2012, engl. Originaltitel: "Forever", Hörbuch)

Allgemeine Informationen

DAS BUCH

Ausgabe: Gebunden
Seiten:496
Verlag: Script5
ISBN: 978-3839001264
Preis: € [D] 18.90

Leseprobe und weitere Informationen auf der Verlagshomepage

DAS HÖRBUCH

6 CDs, 409 Minuten
Gekürzte Lesung
Verlag: Der Audio Verlag
ISBN: 978-3862311910
Sprecher: Annina Braunmiller, Max Felder, Johannes Raspe und Gabrielle Pietermann

Hörprobe und weitere Informationen bei Der-Audio-Verlag

Kommentare:

  1. Ich bin gerade ganz begeistert von deinem Blog =) Du triffst genau meinen Lesegeschmack, was noch dadurch unterlegt wird, dass ich rein zufällig gerade mit In deinen Augen begonnen habe *lach* Die Rezension lässt mich hoffen =)

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde auch, dass "In deinen Augen" ein echt guter Abschluss war und ich war echt überrascht,weil es doch irgendwie anders kam als ich es mir gedacht habe.
    Übrigens ich bin mal Leserin bei dir geworden :)
    Vielleicht hast du ja auch Lust mal bei mir vorbeizuschauen ;)

    Alles Liebe Marcia ♥

    http://www.teabooksandfairytales.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  3. Hey :)

    Diese Reihe steht bei mir auch noch ganz oben auf meiner Wunschliste! Bisher habe ich nur Gutes darüber gelesen und ich hoffe, dass "Nach dem Sommer" so langsam aber sicher auch mal bei mir einzieht!

    Liebe Grüße,
    Prettytiger

    www.prettytigerbuch.blog.de

    AntwortenLöschen
  4. Danke für den tollen Reihenüberblick. Band 3 möchte ich noch lesen, aber ganz begeistert bin ich bisher von der Serie nicht.

    AntwortenLöschen
  5. Wirklich eine schöne Rezi! Habe auch alle drei gelesen und weil ich die deutsche Übersetzung nach dem ersten Band nicht abwarten konnte/wollte, las ich Band 2 und 3 im Original. So sehr hatte mich im ersten Teil die Geschichte um Grace und Sam gefangen genommen. Leider fand ich den Abschluss der Trilogie nicht so gelungen. Dennoch: durchaus lesenswert!
    LG

    AntwortenLöschen