Donnerstag, 3. Mai 2012

Blogger-Aktion: Das göttliche Mädchen

Es gibt aktuell eine tolle Aktion für Blogger zum Buch "Das göttliche Mädchen" von Aimée Carter, das im Juni 2012 als MIRA Taschenbuch im CORA Verlag erscheinen wird. Wer mitmachen möchte, stellt in seinem Blog das Buch vor und erzählt, warum er es gerne lesen möchte, (Näheres findet ihr hier)...und genau das mache ich jetzt.

Das ist das Buch um das es geht:

 ~~~~~~~~~~~~~~~

COVER


~~~~~~~~~~~~~~~

INHALT

Du kannst das Leben deiner Mutter retten - wenn du als Wintermädchen bestehst!

Sie sind nach Eden gekommen, weil es der Wunsch ihrer sterbenskranken Mutter ist. Hier lernt Kate den attraktiven und stillen Henry kennen. Seit der ersten Begegnung fühlt sie sich auf unerklärliche Weise zu ihm hingezogen. Er sieht so gut aus und scheint gleichzeitig so ... unendlich traurig zu sein.
Bald erfährt Kate, warum: Er ist Hades, der Gott der Unterwelt! Und er macht ihr ein unglaubliches Angebot: Er wird ihre Mutter heilen, wenn Kate sieben Prüfungen besteht und sein geliebtes Wintermädchen wird. Aber ob ihre Seele für ein Winterleben stark genug ist? Bisher haben alle ihr Scheitern mit dem Tod bezahlt.

~~~~~~~~~~~~~~~

WARUM ICH DAS BUCH LESEN MÖCHTE?

 Griechische Mythologie hat mich schon immer begeistert und, seit sie in letzter Zeit immer häufiger in aktuellen Romanen im Fantasybereich Einzug hält, finde ich es sehr spannend die Einarbeitung dieser alten Geschichten in eine neue Umgebung mitzuverfolgen. Der Inhalt, der von Kates bevorstehenden Prüfungen und ihrer Zukunft als Wintermädchen spricht, klingt außerdem wirklich sehr spannend und verspricht auch viel Gefühl, was ich absolut liebe.
Außerdem kann man eine offensichtliche Sache natürlich auch nicht unerwähnt lassen: Das Cover ist einfach atemberaubend schön! Ich habe es schon oft gesehen, auch bei der englischen Ausgabe, und konnte seither gar nicht erwarten, dass es auch auf Deutsch erscheint. Jetzt ist es so weit und ich würde dieses wunderschöne Buch wirklich gerne in meinem Bücherregal beheimaten.

~~~~~~~~~~~~~~~

Jetzt heißt es abwarten, hoffen, Daumen drücken, auf der Suche nach einem vierblättrigen Kleeblatt die Wiese umgraben, ein Hufeisen über die Tür hängen, eine Hasenpfote...nein, das muss reichen.  Häschen dürfen ihre Pfoten behalten....


Keine Kommentare:

Kommentar posten