Montag, 20. Februar 2012

7 Days 7 Books - Tag 1

Heute morgen war ich erstmal ein bisschen unterwegs - Eis kratzen, einkaufen, kurz an der Uni...

Danach konnte es dann losgehen und ich habe mich für den Anfang für dieses Buch entschieden:

"Firelight: Brennender Kuss" von Sophie Jordan
376 Seiten

Aktueller Stand: Durchgelesen

Klappentext: Als sie Will zum ersten Mal sieht, flieht Jacinda vor dem Jungen mit den haselnussbraunen Augen. Denn sie hat ein Geheimnis: Sie ist eine Draki, ein Mädchen, das sich in einen Drachen verwandeln kann. Nur in ihrem Rudel, hoch oben in den Bergen, glaubt sich Jacinda sicher. Sicher vor den Drachenjägern, die es auf ihre schillernde Haut und ihr purpurfarbenes Blut abgesehen haben.
Doch im Rudel braut sich Unheil zusammen. Hat es damit zu tun, dass Jacinda den gut aussehenden Cassian, den zukünftigen Leitdrachen, heiraten soll?
Ihre Mutter verschweigt ihr etwas, als sie bei Nacht und Nebel das Dorf verlassen. Todunglücklich beginnt Jacinda ein neues Leben. Da trifft sie Will wieder und Hals über Kopf verliebt sie sich in ihn. Aber ihre Liebe darf nicht sein - denn Will ist ein Drachenjäger...

Kurze Meinung: Ich habe diesen Trilogie-Auftakt es recht flott durchgelesen und es hat mir auch ganz gut gefallen. An den Namen der Ich-Erzählerin konnte ich mich irgendwie schlecht gewöhnen und sie wechselt manchmal so häufig ihre Meinung, dass man denken könnte sie zerrupft während des ganzen Romans eine Blüte: "ich tu's, ich tu's nicht, ich tu's...". Ansonsten ganz gut, Contemporary Fantasy mit Liebesgeschichte, zwei Teenies, die sich auf den ersten Blick in einander verliebt haben, aber es darf nicht sein...das Übliche halt, aber gut.

~~~~~~~~~~~~

Danach habe ich als zweites Buch dieses hier angefangen:

"Mein Winter mit Grace" von Richard Paul Evans
224 Seiten

Aktueller Stand: 106/224

Klappentext: Salt Lake City, 1962. Eric ist erst vor Kurzem mit seinen Eltern in die Stadt gezogen. Zufällig trifft er an einem eiskalten Herbsttag auf die Ausreißerin Grace und gewährt ihr Unterschlupf im Gartenhaus der Familie. Aus Zuneigung wird bald Freundschaft - und schließlich sogar Liebe. Doch je länger Grace' Aufenthalt dauert, desto deutlicher wird es, dass das Mädchen ein dunkles Geheimnis in sich trägt - ein Geheimnis, das Erics und Grace' Liebe zu zerstören droht...

Kurze Meinung: Ich bin jetzt knapp bei der Hälfte und finde es bisher richtig schön und rührend, wie Eric, der Ich-Erzähler der mittlerweile Großvater ist, auf den Winter zurückblickt, in dem er 14 war. Bisher ist es eine wirklich naiv-schöne Liebesgeschichte zwischen zwei Teenagern, aber schon im Vorwort wird klar, dass es sich bei dem dunklen Geheimis um eine sehr ernste Sache handeln wird und ich glaube das Buch hat noch ordentlich Heulpotential, wenn ich das nachher weiterlese...
~~~~~~~~~~~~ 

So, jetzt zapp ich mal eine halbe Stunde durchs TV, kämpfe mit der Katze um die Decke und den Platz auf der Couch, knabber ein bisschen Schokolade und lese vor dem Schlafen gehen weiter.

Bis morgen ;)

Kommentare:

  1. Mein Winter mit Grace hört sich super interessant an, bin gespannt, was du sagst, wenn du es durchgelesen hast. ;-)
    Liebe Grüße, Lene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi,
      ich habe es jetzt zu Ende gelesen und es ist wirklich schön. Richtig rührend, aber auch sehr traurig.
      Ich würde es weiter empfehlen ;)
      Gruß Sarah

      Löschen
  2. Genau das Gleiche wie Lene wollte ich auch gerade schreiben. ;-)

    Ich hatte heute auch schon die ersten Heul-Szenen. So lange das nicht Überhand nimmt, ist das ja auch was Feines, finde ich.
    Ich wünsche dir jedenfalls noch viel Spaß - oder vielleicht eher: Lesegenuss heute abend!
    *wink*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      ich finde es auch nicht schlimm. Eher anders rum: wenn ein Buch traurig ist und ich Heulsuse NICHT heule, dann ist irgendwas falsch. ;)Dann konnte ich mich nicht einfühlen.

      Löschen
  3. Wow, du hast ja direkt einen ganz guten Start hingelegt :) Firelight will ich auch ganz bald lesen. Weiß noch nicht genau, ob mich das Thema so dolle interessieren wird.

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe Firelight letztes Jahr im Zuge einer Leserunde gelesen und mich hat damals auch ihre Unentschlossenheit sehr gestört. An sich weiß man ja, was sie möchte, aber dieses Hin und Her war echt anstrengend ^^ Ich bin mal neugierig, ob das auch in der Fortsetzung wieder so stark vorkommt oder ob sich diese Eigenheit dann gelegt hat.

    Ich wünsch dir heute auch wieder einen so tollen Lesetag :)
    liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Ohhh "Mein Winter mit Grace" steht auch noch auf meiner WuLi. :O
    Schön, dass es dir bisher so gut gefällt.

    Und ein echt toller Start! Ich bin leider eher von der langsamen Sorte....

    AntwortenLöschen
  6. Hm. "Mein Winter mit Grace" habe ich ja jetzt schon mehrfach gesehen und bin gespannt. Das Buch hört sich wirklich toll an. ^^

    Bei "Firelight" hoffe ich doch, dass mir meine Schwester das Buch alsbald leiht. Naja, dafür muss sie es aber auch langsam mal lesen. *gg*

    Liebe Grüße und noch einen schönen Abend
    Mandy

    AntwortenLöschen
  7. "Mein Winter mit Grace" begegnet mir derzeit auch überall. Da muss man ja neugierig werden.
    Bisher läuft es bei dir ja sehr gut, dann drück ich mal die Daumen, dass es weiter so geht ;)

    AntwortenLöschen