Dienstag, 21. Februar 2012

7 Days 7 Books - Tag 2

Kurz vorm Schlafengehen gibt es heute noch meine Tageszusammenfassung für die "7 Days 7 Books"-Aktion. Der zweite Tag ist zu Ende und ich habe wie gestern wieder zwei Bücher gelesen.

Zuerst einmal bin ich aber noch ein Update von gestern abend schuldig. Da habe ich nämlich nach meinem Post noch die restlichen 100 und ein bisschen Seiten von

"Mein Winter mit Grace" von Richard Paul Evans 

gelesen. Es bleibt eigentlich bei meiner Meinung: Tolles Buch mit einer rührenden Geschichte. Wie voraus zu sehen war, hatte ich auch noch ein bisschen Pippi in den Augen, denn das Ende geht echt an die Nieren. Sehr schönes Buch. 

Danach wollte ich in der letzten halben Stunde vorm Einschlafen noch ein bisschen was Seichteres lesen und habe noch etwa 50 Seiten von folgendem Buch angefangen, was ich dann heute am späten Mittag, als ich nach Hause gekommen bin, weitergelesen habe:

 "Riley - Das Mädchen im Licht" von Alyson Noel
192 Seiten

Aktueller Stand: Durchgelesen

Inhalt:  Riley Bloom hat einen ganz neuen Lebensabschnitt vor sich - den Tod. Durch einen Autounfall wurde sie aus dem Leben gerissen und von ihrer Schwester Ever getrennt. Ein Abschied, der ihr so schwerfiel, dass sie noch eine Weile als Geist auf der Erde blieb. Aber da auch das schönste Geisterleben einmal ein Ende haben muss, überquerte Riley schließlich die Brücke ins Jenseits. Nur kann sie dort leider auch keine Ruhe finden, denn vom großen Rat wird ihr eine besondere Aufgabe zugeteilt: Sie soll auf der Erde verlorene Seelen einfangen. Und ausgerechnet der langweiligste Junge, dem sie je begegnet ist, wird ihr dabei zur Seite stehen. Riley hat sich das irgendwie anders vorgestellt. Zum Glück hält der Tod noch so einiges für sie bereit ...

Kurze Meinung: Tja, was soll ich sagen. Ich hatte auf etwas Seichteres gehofft, aber soooo seicht hätte es dann doch nicht sein müssen. Das einzig Positive an dem Buch ist, dass es mit nicht einmal 200 Seiten echt kurz ist. Das wars. Es ist oberflächlich ohne Ende, die Charaktere und die Handlung fand ich nicht glaubwürdig. Da ich die "Evermore"-Reihe nie gelesen habe, weiß ich nicht ob Riley dort als Schwester von Ever erträglicher ist: Hier fand ich sie schrecklich. Mitgenommen hatte ich es wegen des Covers, aber das wars für mich mit der Reihe, denke ich.

Danach habe ich mich dann an einen Thriller gemacht und zwar an diesen hier:

"Die Pforte" von Patrik Lee
384 Seiten

Aktueller Stand: Durchgelesen

Inhalt: Ein Forschungszentrum in der Einöde Wyomings Mitte der siebziger Jahre. In einem Laboratorium tief unter der Prärie beginnt ein Experiment. Doch das geht anders aus als geplant. Und unerwartet öffnet sich die Tür zu einer anderen Welt. Es wird das bestgehütete Geheimnis des Planeten. Und auch das gefährlichste. Über dreißig Jahre später stößt Expolizist Travis Chase mitten in der eisigen Gebirgslandschaft Alaskas auf ein riesiges Flugzeugwrack. Es ist voller Leichen. Todesursache: Kopfschuss. Unter den Opfern: die First Lady der USA. Unvermittelt sieht sich Travis als wichtigste Figur in einem apokalyptischen Spiel. Der Einsatz: die Zukunft der Erde.

Kurze Meinung: Habe ich mir eigentlich nur ausgeliehen, weil ich den Nachfolger "Dystopia" bei vorablesen.de bekommen habe. Hat mir ziemlich gut gefallen, ein spannender Sci-Fi-Thriller mit viel Action, etwas Gefühl und vor allem einem richtig packenden Ende. Kleiner Kritikpunkt: Die Anzahl der Leichen unterliegt scheinbar einem exponentiellen Wachstum. Ich habe schon lange nichts mehr mit so viel Gemetzel gelesen. Trotzdem würde ich am liebsten den zweiten Teil jetzt direkt weiterlesen - vielleicht mache ich das morgen auch direkt ;).

 Und nun: Weiterhin viel Spaß an alle Mitlesenden, gute Nacht und bis morgen ;)

Kommentare:

  1. Wow! Da hast du ja einiges geschafft: :)
    Lg Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Huch, du legst ja wirklich ein unglaubliches Tempo vor!! Wenn mich nicht alles täuscht hast du damit von allen bis jetzt am meisten gelesen *wow* hast du dir denn ein persönliches Ziel gesetzt, wie viel du unbedingt lesen möchtest?
    liebe Grüße und ich hoffe, du hattest heute auch wieder einen so tollen Lesetag,
    Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi,
      ne, ich hab mir eigentlich nichts vorgenommen. Heute habe ich auch bisher noch gar nichts gelesen. Habe Rezis fertig gemacht und war ansonsten unterwegs. Aber jetzt fange ich mein nächstes Buch an...

      Löschen