Samstag, 25. Januar 2014

Meine Buchhüllen - Womit man Leseflauten überbrücken kann

Erinnert ihr euch an mein Kissen-Tutorial im Dezember? Da hatte ich auch schon meine kleine (oder etwas größere) Leseflaute und habe stattdessen meine Nähmaschine wieder ein bisschen rausgeholt. Zwar entspannt sich meine Leseunlust mittlerweile wieder ein bisschen, aber das Nähen als Abwechslung ist geblieben - nur "leider" haben meine gesamte Familie und auch zwei Freunde zu Weihnachten oder zum Geburtstag in den letzten Wochen Kissen bekommen. Deswegen brauchte ich jetzt mal eine Alternative...und dann habe ich mit den Buchhüllen angefangen.

Sie sind größenverstellbar, was ich euch im nächsten Bild kurz zeigen möchte:


Die Klappenbroschur "Die gestohlene Zeit" sowie die drei benachtbarten Hardcover, alle unterschiedlich dick, tragen rechts (in der gleichen Reihenfolge) dieselbe Buchhülle. Ausgelegt sind sie eigentlich für Hardcover bis zu einer Höhe von ca. 22 cm (was meinen Messungen nach das übliche Maß ist). Klappenbroschuren machen sich darin aber unter Umständen auch ganz gut.

Nachdem ich die erste Buchhülle fertig hatte (Modell "A"), hatte ich eigentlich vor bis zu meinem 2-jährigen Blogjubiläum noch zwei, drei weitere zu nähen, um sie als kleiner Zusatz beim Gewinnspiel zu verlosen - aber es sind ein paar mehr geworden... Man darf mich auch einfach nicht in Stoffläden lassen. Fast so schlimm wie Buchhandlungen.


Dieser Stapel wird im Folgenden jetzt von meinem Durchschnittsmodel präsentiert, das schon beim Nähen immer wieder Anprobieren möchte. Als ich vor meinem Regal nach einem möglichst durchschnittlichen Hardcover gesucht habe, viel meine Wahl spontan auf "Legend - Schwelender Sturm". Alle jetzt folgenden Bilder sind also mit freundlicher Unterstützung dieser Dystopie entstanden - und mal ehrlich: Wer von Haus aus eine lila Tapete über der weißen Haut trägt, der kann doch nun wirklich alles tragen. ;)


Erschreckend, oder? Ich wollte drei bis vier nähen, tatsächlich schaffe ich es im Alphabet bis "N" - und bevor jetzt jemand die Finger rausholt und das Alphabet abzählt: Es sind 14 ;).

Ein kleines Tutorial ist noch in Arbeit, vermutlich könnt ihr Anfang nächster Woche damit rechnen. Es gibt aber bereits von einem Nähblog eine wunderbare Video-Anleitung für den Grundschnitt bei DaWanda. Dieser Post diente jetzt erst einmal nur dem Zeigen - als Vorbereitung für den Bloggeburtstags-Post, bei dem ihr eine von maximal 6 dieser Hüllen gewinnen könnt - inklusive der ein oder anderen krummen Naht, denn sie sind handgemacht, dafür aber einzigartig.

Das Gewinnspiel findet ihr HIER  - oder klickt einfach auf den Banner....

http://sarahsbuecherwelt.blogspot.com/2014/01/wunschenswert-im-februar.html


Jetzt interessiert mich erst einmal, was ihr von meinen Buchhüllen haltet. Was habt ihr denn außer dem Lesen für weitere Hobbys?

Kommentare:

  1. Was für ein tolles Hobby, schön, dass du das Nähen (wieder) für dich entdeckt hast! Besonders gefallen mir die Modelle A, F und J, wobei J mein absoluter Favorit ist *.* Ich häkel selbst auch gerne Sachen (komm in letzter Zeit leider nicht dazu - Schule *schluchz*), hab auch schon eine Buchhülle in Betracht gezogen ... das Problem ist halt, dass Gehäkeltes dann um ein Vielfaches dicker ist als normaler Stoff und das macht sich um ein Buch nicht unbedingt gut, denke ich. Aber ich hab schon 3-4 mehrfarbige eReader-Taschen geschaffen :D Du, wo kaufst du denn deinen Stoff? Bzw weisst du vielleicht, wo man Filz (einzeln - ich brauch nicht viel) kaufen kann?

    Respekt für diese tolle Idee, ich mag es immer, wenn man auch anderwertig irgendwie kreativ ist :)
    Alles Liebe!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kaufe in zwei Stoffmärkten in der Umgebung. Filz ist eigentlich nicht so meine Sache. In den Stoffläden gibt es halt Meterware, die ist auch nicht besonders breit. Ich habe da für unter mein Regal ein Stück dicken Filz gekauft, der war nur 40cm breit, wenn ich mich richtig erinnere. Und die schneiden ab 20cm zu, das ist ja dann ein recht kleines Stück. Aber es gibt in Bastelläden eigentlich auch einzelne Filzbögen, DIN A4. Habe ich auch schon gesehen.

      Löschen
  2. Ich konnte übrigens mal häkeln. Meine Barbies waren früher perfekt ausgestattet mit Teppichen und Co. Aber mittlerweile kann ich es nicht mehr. Eine Freundin hat aber versprochen mit Stricken beizubringen.

    AntwortenLöschen
  3. süße Taschen :) F und J gefallen mir besonders gut.

    ich werde bald mal wieder mir Stricken anfangen, hab mir gerade eine Ebook-Anleitung für ein wahnsinnig tolles Tuch runtergeladen. Brauche nur noch die passende Wolle (uuhh da hab ich mich schon in einige verliebt) und dann ein bisschen Zeit, damits zum Frühling fertig wird <3

    AntwortenLöschen
  4. Oh ja ich kann mich an das Kissen-Tutorial erinnern - ich war die glückliche Gewinnerin! Das Kissen liegt mit im Bett und leistet mir gute Lesedienste^^
    Ich liebe bunte Buchhüllen, habe aber selbst leider (noch) keine. Am allerschönsten finde ich J, danach N und E. Aber auch A, C und F sehen toll aus :D
    Ich bastle sehr gern und würde mich auch gerne im nähen versuchen, aber ich habe keine Nähmschine, keine Stoffe und keine Zeit :D
    LG, Anja

    AntwortenLöschen
  5. OHH über ein Tutorial würde ich mich freuen. Ich versuch ja auch immer etwas kreativ zu sein. Und diese Buchhüllen sehen echt toll aus.

    LG
    Janina

    AntwortenLöschen
  6. Ich liebe deine Buchhüllen. Auch ich nähe, aber bislang wird das alles noch nicht so gut, wenn ich nicht eine super Anleitung habe. Ich versuche mich jetzt gerade in einem Nähkurs an einem Rock.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  7. Ich bewundere jede einzelne deiner Hüllen. Sie sind sowas von schön und jedes strotz vor Kreativität! Ich wünschte ich könnte sowas auch, aber vielleicht kann ich mich ja mal an deinem Tutorial verusuchen! :) ... A, F, I und N sind meine "Favouiten", aber jede Einzelne ist wirklich ein kleines Meisterwerk für sich!
    Liebe Grüße Conny :)

    AntwortenLöschen
  8. Wow *-*
    Dank dir bin ich jetzt erst auf Buchhüllen gekommen und musste sofort mal nach weiteren suchen! :D Die sehen wirklich klasse aus :3
    Ich bin versucht, mich wirklich mal an die Nähmaschine zu setzen... Auch wenn es wohl eine Weile Einarbeitungszeit brauchen wird^^

    viele liebe Knuddelgrüße
    Ich (Jaci)

    AntwortenLöschen
  9. OH sind die süß - am besten sind die beiden mit dem Hippp & den Eulchen *_*
    Alles Liebe
    Jeanne
    Jeanne D'Arc

    AntwortenLöschen
  10. OMG sind die hübsch! Da bekomme ich auch gleich Lust, welche zu nähen. Nur leider habe ich keine Nähmaschine :( Und mit der Hand nähen dauert mir dann doch zu lange. Dafür bin ich zu ungeduldig.

    LG Kitty

    AntwortenLöschen
  11. Oh wow, sind sie schön geworden *.* ich habe in der Hinsicht ja leider zwei linke Hände und wäre da hoffenungslos verloren... F und L finde ich ja besonders gut gelungen!

    AntwortenLöschen
  12. Die sind so schööööööön! Mein Favorit ist die Eulen-Hülle "N" :)
    GLG

    AntwortenLöschen
  13. Über ein Tutorial würde ich mich echt super freuen :)
    LG, Sandrina

    AntwortenLöschen
  14. Streiflicht: Ich finde die Bücherhüllen echt toll. Allerdings hab ich noch nicht ganz verstanden, wie man es hinbekommt, dass sie größenverstellbar sind...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Durch die Lasche bzw. das breite Band in der rechten Hälfte der Rückseite auf den Bildern. Da schiebt man quasi den hinteren Buchdeckel drunter und schlägt dann die Hülle drüber und schiebt sie durch. Im Gegensatz zum Tutorial bei Was liest du? hat man also nur eine feste Lasche und eine flexible.

      Falls man das so schlecht versteht, ich habe ja untem um Beitrag, unter den Bildern, eine Video-Anleitung einer Näh-Bloggerin verlinkt, die diese Art von Hüllen in ähnlicher Weise näht.

      Löschen