Freitag, 4. Oktober 2013

Neuzugänge: Dusel bei Leserunden und Top-Neuerscheinungen des Jahres

Es wurde dringend mal wieder Zeit für einen Neuzugängepost - eigentlich wollte ich den schon am letzten Wochenende machen, aber ein vorbestelltes Buch hat beschlossen ein paar Tage im Paketzentrum der DHL zu übernachten. Dank Sendungsverfolgung konnte ich zwar meinen Monitor beschimpfen, aber das Buch nicht dazu bringen, sich schneller zu mir zu bewegen ;-). Dabei ist es eines meiner persönlichen Jahres-Highlights bei den Neuerscheinungen. So lange drauf gewartet, endlich ist es da. Und es ist nicht allein, ein zweites Buch unter den Neuzugängen hat bei mir denselben Status....

Aber auch die anderen Bücher sollen nicht zu kurz kommen. Ich hatte viel Glück bei einigen Leserunden, die Bücher habe ich teilweise auch schon angefangen. Daher die pinken Zettel, die ihr im Video bewundern könnt - Leserundenabschnittsunterteilungsmarkierungen. 


Die Klappentexte


Den Anfang macht heute ein Buch, das ich aus der Bibliothek ausgeliehen habe - es war vorgemerkt, schon seit längerem. Dass es jetzt ausgerechnet dann frei wird, wenn ich eine wahre Neuzugängeflut zu Hause begrüßen kann, ist vielleicht zeitlich etwas ungünstig. Ich hoffe aber, ich werde es lesen können, bevor es zurück in die Bücherei muss...
Es ist die Fortsetzung zu "Hourglass - Die Stunde der Zeitreisenden", allerdings wird ein anderer Protagonist im Zentrum stehen und zwar Kaleb, der auch schon aus dem ersten Band bekannt ist. 

Inhalt (ACHTUNG! Band 2): "Warum sieht Kaleb Ballard plötzlich Menschen aus der Vergangenheit? Er gehört zwar dem„Hourglass“ an, einer Organisation von Menschen mit übersinnlichen Kräften, aber Visionen zählen definitiv nicht zu seinen Fähigkeiten. Jemand scheint die Zeit zu manipulieren, und Kaleb hat auch schon eine Vermutung, wer. Er verdächtigt Jack Landers, der bereits versucht hatte, sowohl Kalebs Vater als auch seine große Liebe Emerson Cole umzubringen. Kaleb muss Landers finden und ihn ein für alle Mal stoppen. Aber wie kann man jemanden aufhalten, der unberechenbar durch die Zeit springt?" (Quelle: Goldmann)



Eines meiner größten Highlights bei den Neuerscheinungen 2013 - endlich ist die Fortsetzung von "Daughter of Smoke and Bone" da. Das ist übrigens auch das Buch, das bei der DHL anscheinend ein Hotelzimmer gebucht hatte. Aber jetzt ist es ja da und es sieht so schick aus, dass ich ihm gar nicht mehr böse sein kann ;-). 

Inhalt (ACHTUNG! Band 2): "Karous Welt ist zusammengebrochen: Ihre große Liebe, der Seraph Akiva, ist für den Tod ihrer Familie verantwortlich. Jetzt hat sie nur noch ein Ziel: den jahrtausendealten Krieg zwischen den Chimären, zu denen sie selbst gehört, und den Seraphim zu beenden. Gemeinsam mit ihrem einstigen Feind Thiago -dem Weißen Wolf- zieht Karou sich in die Wüste Marokkos zurück, um dort eine neue Armee zu bilden. Eine Armee aus Monstern. Und wenn es nach Karou geht, wird zumindest die letzte Vertraute, die ihr geblieben ist, ihre beste Freundin Zuzana, aus alledem herausgehalten werden. Wer Zuzana kennt weiß allerdings, dass sie sich nicht gerne bremsen lässt…
Akiva dagegen will sich unbedingt von seiner Schuld befreien. Er hatte nur im Irrtum gehandelt, dachte Karou wäre tot, und wollte sie rächen. Um seine Tat zu sühnen, plant er deshalb einen gefährlichen Verrat an seinen eigenen Leuten.
Aber wird Akivas Plan aufgehen? Und kann Karou ihre Trauer überwinden, und Akiva jemals verzeihen
?" (Quelle: FJB)



Ein Buch, das in den letzten Wochen in aller Munde war, beworben wurde auf Teufel komm raus und sich in rekordverdächtigen Stapeln in jeder Buchhandlung präsentierte. Obwohl ich auch schon sehr kritische Stimmen zu diesem Buch gehört habe ("langweilig", "unlogisch"...), bin ich nicht drum herum gekommen. Die Neugier hat gesiegt und ich habe es mir bei Tauschticket ertauscht.

Inhalt: "„Was denkst du gerade, Amy?” Diese Frage habe ich ihr oft während unserer Ehe gestellt. Ich glaube, das fragt man sich immer wieder: Was denkst du? Wie geht es dir? Wer bist du? Wie gut kennt man eigentlich den Menschen, den man liebt?
Genau diese Fragen stellt sich Nick Dunne am Morgen seines fünften Hochzeitstages, dem Morgen, an dem seine Frau Amy spurlos verschwindet. Die Polizei verdächtigt sogleich Nick. Amys Freunde berichten, dass sie Angst vor ihm hatte. Er schwört, dass das nicht wahr ist. In seinem Computer findet die Polizei merkwürdige Hinweise. Er erhält sonderbare Anrufe. Was geschah mit Nicks wunderbarer Frau Amy?
" (Quelle: Scherz)



Was für eine Schönheit. Das neue Buch der "Purpurmond"- und "Schlehenherz"-Autorin ist als Klappenbroschur bei Knaur erschienen und es sieht mit dem Gold einfach traumhaft schön aus. Auch in den Klappen befinden sich übrigens wunderschöne Darstellungen von Stundengläsern. Richtig toll. Inhaltlich geht es wieder in die Richtung Zeitreise, ich habe aber das Gefühl, das es nach dem eher historischen "Purpurmond" jetzt etwas Fantasy-lastiger wird. 

Inhalt: "Auf einer Bergwanderung im Jahr 1987 findet Emma einen geheimnisvollen Ring, nichtsahnend, dass dieser dem sagenhaften Zwergenkönig Laurin gehört. Zwei Mitreisende nehmen ihr den Schmuck ab und türmen, doch auf einmal taucht eine Horde Zwerge auf, die Emma in Laurins unterirdisches Reich verschleppen. Dort trifft sie Jonathan, ebenfalls ein Gefangener des Königs. Gemeinsam gelingt ihnen die Flucht, aber Laurin belegt sie mit einem grausamen Fluch. Zurück in der Oberwelt stellt Emma schockiert fest, dass inzwischen fast 30 Jahre vergangen sind. Um den Fluch zu lösen, müssen sie und Jonathan den Ring wiederfinden - aber wie sollen sie die beiden Diebe nach all den Jahren ausfindig machen?" (Quelle: Knaur)



Schon über ein Jahr ist es her, dass ich den ersten Band der High-Fantasy-Trilogie gelesen habe. "Zu den Anfängen" hat mit gut gefallen. Die Fortsetzung habe ich bei einer Lovelybooks-Leserunde gewonnen. Ich habe auch schon angefangen. Für High-Fantasy-Fans und Freunde der ganz großen Epen wie "Der Herr der Ringe" oder "Das Lied von Eis und Feuer" ist diese Reihe genau das richtige. Große Welten, viele Völker, starke Krieger...

Inhalt (ACHTUNG! Band 2): "Die Undae, hohe Frauen, die dem Wasser verbunden sind und darin lesen können, brechen ihr jahrhundertelanges Schweigen und warnen die Menschen: Schwindet das Wasser, schwindet die Menschlichkeit. Drei von ihnen machen sich auf den Weg zu den zwölf Quellen, um die Katastrophe, weit grausamer als eine weltweite Dürre, abzuwenden. Drei welsische Offiziere, ein Hirte und sein Falke begleiten sie.
Während die Reisenden in verschiedenen Weltgegenden versuchen, die Quellen zu erreichen, bricht unter ihnen der Kontinent auseinander: Erdspalten tun sich auf, längst verloschene Vulkane erwachen und Beben erschüttern die Städte. Aber die wahre Katastrophe droht aus der segurischen Hauptstadt Agen: Dort bereitet die dämonische Asing ihre Rückkehr vor …"(Quelle: dtv)



Dieser Krimi gehört wohl auch zu den Büchern, die in den letzten Wochen in den Buchhandlungen kaum zu übersehen waren. Zumindest in meiner standen riesige Tische voll mit diesem "Schwedenkrimi" - wobei ich den Begriff nicht mag, denn schwedische Krimis können so unterschiedlich sein, ich sehe keinen Grund, sie in einer Unterkategorie zusammenzufassen. Ich hoffe, das wird auch bei diesem zutreffen, den ich ebenfalls bei einer Lovelybooks-Leserunde gewonnen habe, denn DEN großen Schwedenkrimi des 21. Jahrhunderts - Stieg Larssons "Verblendung" - mochte ich überhaupt nicht. Eines der wenigen Bücher, die ich jemals abgebrochen habe...
Die Leseprobe hat mich allerdings zuversichtlich gestimmt, dass "Springflut" wirklich anders ist.Und das Cover sieht einfach richtig gut aus...

Inhalt: "Eine laue Sommernacht im Jahre 1987. Es ist Vollmond im schwedischen Nordkoster. In der Nacht wird es eine Springflut geben – und einen brutalen Mord. Das Opfer: eine junge, hochschwangere Frau. Ihre Identität: unbekannt. Tom Stilton, der ermittelnde Polizeibeamte, zerbricht an diesem Fall. Er kann weder Motiv noch aussagekräftige Spuren finden. Die Tat bleibt ungesühnt ...
23 Jahre später: Eine Serie von feigen Angriffen auf Obdachlose erschüttert die Hauptstadt Stockholm. Die Ermittlungen verlaufen schleppend. Olivia Rönning, angehende Polizistin im zweiten Jahr ihrer Ausbildung, beobachtet das Geschehen aus der Distanz. Sie ist mit anderen Dingen beschäftigt. Sie soll einen »Cold Case« knacken - den Tod einer jungen Frau an einem Strand vor vielen Jahren klären. Ihr ist klar: Sie muss Tom Stilton finden. Doch der ist wie vom Erdboden verschluckt
..." (Quelle: btb)



Das zweite absolute Highlight. Was habe ich den ersten Band geliebt. Ich weiß, "Ich fürchte mich nicht" hat polarisiert. Ich fand es großartig. Ich liebe es sowieso, wenn Autoren den Mut haben, von der "einfach" erzählenden Sprache abzuweichen und Eigenarten zu entwickeln, die ihre Ich-Erzähler widerspiegeln. Dadurch kann man sich noch viel mehr in den Charakter hineinversetzen, weil man auch seine Sprache oder seine Gedankenwelt erkennen kann - das hat Tahereh Mafi meiner Meinung nach in "Ich fürchte mich nicht" perfekt umgesetzt, ein Sprachbild geschaffen, das ich so noch aus keinem Buch kannte, und jetzt bin ich einfach nur gespannt, was sie sich neues für Juliette ausgedacht hat.

Inhalt (ACHTUNG! Band 2): "Juliette ist die Flucht gelungen. Sie und Adam sind den Fängen des grausamen Regimes entkommen und haben Zuflucht gefunden im Omega Point, dem geheimen Stützpunkt der Rebellen. Hier gibt es andere wie sie mit übernatürlichen Kräften, und zum ersten Mal fühlt Juliette sich nicht mehr als Außgestoßene, als Monster. Doch der Fluch ihrer tödlichen Berührung verfolgt sie auch hier – zumal Adam nicht länger völlig immun dagegen ist. Während ihre Liebe zueinander immer unmöglicher scheint, rückt der Krieg mit dem Reestablishment unaufhaltsam näher. Und mit ihm das Wiedersehen mit dem dunklen und geheimnisvollen Warner, hinter dessen scheinbar gefühlloser Fassade sich so viel mehr verbirgt, als es den Anschein hat ..." (Quelle: Goldmann)



Vorablesen hat meine Gebete erhört, ich habe "Wen der Rabe ruft" dort gewonnen. Das Cover ist ein echter Traum und darunter verbirgt sich natürlich der Auftakt zur neuen Reihe der "Nach dem Sommer"-Autorin. Dieses Mal sollen es vier Bände werden, wieder Urban-Fantasy. Die Leseprobe war schon sehr schön und ich freue mich jetzt einfach auf den Rest.

Inhalt: "Jedes Jahr im April empfängt Blue die Seelen derer, die bald sterben werden, auf dem verwitterten Kirchhof außerhalb ihrer Stadt. Bisher konnte sie sie nur spüren, nie sehen – bis in diesem Jahr plötzlich der Geist eines Jungen aus dem Dunkel auftaucht. Sein Name lautet Gansey, und dass Blue ihn sieht, bedeutet, dass sie der Grund für seinen nahen Tod sein wird.
Seit Blue sich erinnern kann, lebt sie mit der Weissagung, dass sie ihre wahre Liebe durch einen Kuss töten wird. Ist damit etwa Gansey gemeint?
" (Quelle: script5)



Ja, im Moment ist schon ein bisschen Thriller-Time. Das Buch war mir schon bei meinen "Wünschenswert"-Post-Vorbereitungen aufgefallen, vielleicht erinnert ihr euch auch daran, es war für September dabei. Als dann bei Lovelybooks die Leserunde kam, musste ich es einfach versuchen und - tadada - da ist es. Das Cover ist ein gutes Beispiel dafür, dass die einfachsten Bilder oft die eindurcksvollsten sind - es sieht toll aus. Angefangen zu lesen habe ich auch schon. Bisher ist es für mich eher Krimi als Thriller, aber wirklich spannend und gut geschrieben.

Inhalt: "Walter Castorp ist tot.
Der Ministerpräsident von NRW, ertrunken in seinem Swimmingpool. Sechs Tage vor der Wahl.
Vincent Veih leitet die Ermittlungen. Der Hauptkommissar ist gerade erst zum Leiter des KK11 ernannt worden. Nicht alle Kollegen sind davon begeistert. Auch seine Mutter nicht. Die Ex-Terroristin hat den Großteil ihres Lebens in Haft verbracht. Sein Großvater hingegen wäre stolz auf ihn gewesen – doch das ist eine andere Geschichte …
Als alle Spuren auf einen Mord deuten, gerät Vincent auch unter politischen Druck. Doch er ermittelt gegen alle Widerstände. Denn Gerechtigkeit geht Vincent über alles. Auch wenn es bedeutet, dass er sich seiner eigenen Vergangenheit stellen muss …
" (Quelle: Wunderlich)



Auch diesen Thriller habe ich bei einer Lovelybooks-Leserunde gewonnen und auch hier schon einen Abschnitt gelesen (ja, ich lese gerade parallel). Bisher ist nicht viel passiert außer einem Jungesellinnen-Abschied, aber um den und seine Auswirkungen soll es ja auch gehen.

Inhalt: "Helenas Hochzeit soll das gesellschaftliche Ereignis des Jahres werden: Das Kleid, die Torte, die Gäste – alles muss perfekt sein, wenn sie vor den Altar tritt.
Vor allem aber ist der Bräutigam perfekt: Tom Schenker, von allen Schülerinnen angehimmelter Vertrauenslehrer des Gymnasiums. Helena war schon in ihn verliebt, als er noch ihr Deutschlehrer war. Genau wie die meisten ihrer Freundinnen.
Eine Woche vor der Hochzeit steigt der klassische Jungesellinnenabschied. Bis spät in die Nacht ziehen die jungen Frauen, beschwingt und reichlich alkoholisiert, durch die Bars und Clubs der Stadt. Zum krönenden Abschluss werden noch ein paar Pillen eingeworfen.
Am nächsten Morgen ist Helena verschwunden und Tom wurde brutal ermordet. Und keine der Freundinnen kann sich erinnern, was in der Nacht wirklich passiert ist.
" (Quelle: script5)

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Jetzt noch was anderes: Nächste Woche ist Buchmesse und ich werde von Freitag bis Sonntag da sein. Noch bin ich abgesehen von zwei Bloggertreffen und ein, zwei Lesungen, zu denen ich gerne hin würde, relativ planlos, aber ich würde mich natürlich freuen ein paar von euch dort zu treffen. 

So und was sagt ihr zu den neuen Büchern? Wie immer freue ich mich, wenn ihr alles, was ihr mir mitteilen möchtet, ins Kommentarfeld tippt und für mich da lasst.

Kommentare:

  1. Hey, Sarah ;)
    Tolle Bücher! Da beneide ich dich doch direkt darum, besonders weil ich mein Glück auch bei lovelybooks für 'In guten wie in toten Tagen' sowie bei vorablesen 'Wenn der Rabe ruft' versucht habe und leider nicht gewonnen habe. :/
    Man kann ja nicht immer Glück haben ^^
    Liebe Grüße,
    Jasi

    AntwortenLöschen
  2. Halli hallo

    " Days of..." habe ich heute beendet und mir hat es auch sehr gut gefallen, obwohl es doch ganz schön anders ist als der erste Band viel düsterer, brutaler und recht "highfantasymässig" bin gespannt wie es dir ergehen wird!
    Bin schon neugierig auf deine Meinung zu " Rette mich " und " die gestohlene Zeit"...

    Liebe Grüsse Bea

    AntwortenLöschen
  3. Die gestohlene Zeit ist ein wirklich tolles Buch!
    Da wünsche ich dir ganz viel Sspaß mit.
    Bei Gone Girl bin ich jetzt schon total auf deine Meinung gespannt. Die Leseprobe fand ich ein wenig eigen.
    Hourglas habe ich den ersten Teil hier immer noch ungelesen liegen :-(.
    Wen der Rabe ruft habe ich bei der lieben Shou gewonnen und freue mich immer noch total :-).

    wünsche dir ganz viel Spaß mit den Büchern!

    AntwortenLöschen
  4. Huhu =)
    Nicht nur Du wartest auf Bücher von der Post ;-) Irgendwie scheinen die Mitarbeiter ein bisschen zu schlafen im Moment.
    Tolle Neuzugänge übrigens. Muss erstmal den ersten Band zu "Days of Blood and Starlight" lesen und "Rette mich vor vor Dir" habe ich auch die Tage erhalten und lese es gerade. Bis jetzt wirklich gut ;-) "Wen der Rabe ruft" interessiert mich auch total momentan, aber habe sowohl Positives wie auch Negatives gehört. Macht das Ganze noch interessanter ;-)
    Ganz liebe Grüße
    Katie

    AntwortenLöschen
  5. Meine Hourglass - Versuchung der Zeit -Rezi dümpelt noch auf dem Computer rum. Es war wieder richtig gut, ich liebe Kalebs Sprüche und es war toll, dass ER jetzt erzählt :-)

    DoBaS war anders.... Aber da du ja gerne HF liest, könnte es dich durchaus begeistern. Zwölf Wasser brauche ich nun wohl auch - da steht unser Blog drin, hat mir Bröselchen beim Arena-Workshop verraten :-)

    Bei der gestohlenen Zeit bin ich mir unsicher. Ich mochte Purpurmond, aber nicht soooo sehr wie alle anderen :-( Ein klares Vielleicht :-P

    Rette mich vor dir ist auch auf der Wunschliste, mal abwarten, was der Geburtstag so bringt :-)

    Ich wünsche dir ganz ganz viel Lesezeit, damit du alle Schätze genießen kannst.

    lg
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah, stimmt. Ich habe nachgeschaut. Ihr werdet auf dem Einband zitiert ;)

      Purpurmond war bei mir auch kein 5 Sterne Buch, aber "Die gestohlene Zeit" klingt für mich irgendwie noch besser.

      Löschen
    2. ich bin ja schon neugierig, wie es weiter geht... welche Quelle als nächstes versiegt usw... Mal schauen :-)

      Die gestohlene Zeit hat auch so einen HF-Touch... Bin gespannt, was du berichtest :-)

      Löschen
  6. Wow, so viele und tolle Neuzugänge und Du hattest auch wirklich ganz schön viel Glück :) "Wen der Rabe ruft" hätte ich auch gern gehabt, aber na ja, man kann nicht alles haben ;)
    Ich wünsch Dir ganz viel Spaß beim Lesen und hoffe, wir sehen uns auf einem der Bloggertreffen.

    LG
    Moni

    AntwortenLöschen