Donnerstag, 17. Oktober 2013

Neuzugänge: Buchmesse und so...

Eigentlich stimmt der Titel dieses Posts nicht ganz. Ich meine, ja, ich war auf der Buchmesse, aber am Sonntag, als dann auch Bücher verkauft wurden, habe ich mich sehr zurückgehalten. Eins habe ich nach Plan gekauft, bei einem weiteren bin ich dann doch schwach geworden, aber ansonsten hatte ich meinen astronomischen SuB im Hinterkopf. Warum Bücher kaufen, Rabatt hin oder her, die dann monatelang nur rumliegen, weil ich so viel anderes zu lesen habe? Mir tut das immer so leid für die Bücher. Und weil mein SuB-Regal auf seinem Rücken immer noch meinen Fernseher trägt, macht es mir auch einfach ein schlechtes Gewissen, wenn ich mal die Glotze anmache und im Augenwinkel immer meine ganzen ungelesenen Bücher sehen muss. Die schauen immer so vorwurfsvoll...

Natürlich habe ich aber trotzdem das ein oder andere Buch von der Messe mitgebracht. Hier könnt ihr euch das alles von mir erzählen lassen....


... und, wenn ihr die Klappentexte sucht, findet ihr die hier.




Habe ich bei der Lovelybooks-Leserunde gewonnen. Es kam an, als ich bei der Buchmesse war und ist sogar von der Autorin signiert. 

Inhalt: "Nachdem sie ihre Familie verloren hat, wächst die 14-jährige Tomoe bei Mönchen auf, die sie die Kampfkunst der Samurai lehren. Als Angreifer den Vorsteher gefangen nehmen, machen Tomoe und Mitbruder Hiroshi sich auf die Suche nach dem Spiegel der Sonnengöttin Amaterasu, um zu verhindern, dass der Feind seine Herrschaft über Japan begründet. Unterwegs rettet die mutige Kämpferin dem Fürsten Yoshinaka das Leben und findet in ihm nicht nur einen Verbündeten, sondern auch ihre große Liebe …" (Quelle: Baumhaus)



Auch dieses Buch habe ich bei einer Lovelybooks-Leserunde des Sieben-Verlags gewonnen. Und zwar hatte ich mich beworben, weil sich Jennifer Benkau hinter dem Pseudonym Liv Abigail verbrirgt.

Inhalt: "London, die Hauptstadt der Neuen Zeit: Nach dem Jahrzehnte andauernden Krieg gegen ein alles verzehrendes Europa erhebt sich die Stadt wie ein erschöpfter Phoenix aus ihrer Asche und reckt sich neuem Leben entgegen. Als Ceras beste Freundin entführt wird, ist der Buchhändler und verhinderte Abenteurer Valender Beazeley ihre einzige Hilfe. Cera ahnt bald, dass Valender, Sohn eines Konservativisten, ein magisches Geheimnis verbirgt. Wie sonst ließe sich das Knistern im Äther erklären, das sie in seiner Nähe immer wieder überkommt? Im Zuge ihrer gemeinsamen Ermittlungen verliebt sie sich in ihn. Doch wie kann Valender ihre Gefühle erwidern, ist sie doch kein Mensch, so wie er." (Quelle: Sieben Verlag)



Am Samstag wird es einen vom Arena-Verlag veranstalteten Bloggerworkshop geben, zu dem auch der Autor Jakob M. Leonhardt erscheinen wird. Dazu kam dieses Buch bei mir an - leider erst am Mittwoch, ich muss mich also ranhalten, um es bis Samstag gelesen zu haben. Mein Beuteschema ist es nicht wirklich, aber für einen Austausch mit dem Autor lohnt es sich hoffentlich. Wenigstens habe ich keine weite Anreise, der Workshop findet nämlich in Dortmund statt, in der Buchhandlung Transfer in Hörde.

Inhalt: "Lulu macht sich bei Facebook auf die Suche nach dem Ben, den sie auf der letzten Party kennengelernt hat. Sie findet … einen anderen, mit dem sie von nun an jeden Tag chattet. Sie erzählen sich Dinge, die sie sonst niemandem erzählen würden. Dinge, die unter normalen Umständen unausgesprochen bleiben. Und plötzlich entstehen Gefühle, gegenüber diesem Fremden, den man eigentlich gar nicht kennt." (Quelle: Arena)



Das Buch habe ich als Prämie bei der neuen Buch-Community "Was liest du?" bestellt. Die Prämien sind leider aktuell noch nicht sehr Jugendbuch-/Fantasy-orientiert, davon gibt es sehr, sehr wenig (und ich habe es nie erwischt), aber dieses hier fand ich sehr interessant. 

Inhalt:  "Little Wing im Norden Wisconsins. Henry und Beth waren schon in der Schule ein Paar und haben ihren Heimatort nie verlassen. Sie kämpfen um ihre Farm und unterstützen ihren Freund Ronny, der nach einem schweren Unfall vom Rodeo-Star zum Alkoholiker wurde. Kip war als Rohstoffmakler in Chicago erfolgreich. Nach seiner Hochzeit will er in seiner alten Heimat neu beginnen, findet dort aber
nur schwer Halt. Lee hat ein Album aufgenommen – »Shotgun Lovesongs« – und wurde damit zu einem international gefeierten Star. Auch ihn zieht es zurück nach Little Wing, zu seinem besten Freund Henry und dessen Frau Beth, mit der ihn mehr als eine Freundschaft verbindet. In einem unvorsichtigen Moment setzt er alles aufs Spiel.
" (Quelle: Klett-Cotta)



Das ist eine weitere Prämie der Community "Was liest du?", hinter der ja die Mayersche Buchhandlung steckt. Das war auch eher eine Spontananforderung, weil mich ansonsten gar nichts angesprochen hat und das hier noch ganz interessant klang. Und ich habe einfach in den ersten Wochen so viele Punkte zusammen gesammelt, auf denen will ich ja auch nicht Jahre sitzenbleiben, in der Hoffnung, dass irgendwann ein Traumbuch nach dem anderen kommt...

Inhalt: "Zu Unizeiten waren sie unzertrennlich.
Beste Kumpels waren sie. Die Welt konnte ihnen nichts anhaben. Doch in der Nacht vor der Abschlussfeier ist etwas passiert. Seitdem haben sie sich nicht mehr gesehen. Zehn Jahre und 781 erfolglose Google-Suchen später stehen sie sich unerwartet gegenüber
." (Quelle: Knaur)



Das habe ich von der Messe mitgebracht. Laaaaange Geschichte.  Ich wollte zur Signierstunde am Piper-Stand von Michael Peinkofer mit meinem "Splitterwelten", der hat aber nicht allein signiert, sondern zusammen mit Hohlbein und Markus Heitz. Da die Mitarbeiter die Absperrung so aufgebaut hatten, dass ein kleines Grüppchen von Leuten, die eigentlich mit zuerst anstanden, nicht wirklich durch kamen, hat ein Verlagsmitarbeiter die Umleitungsaufgabe übernommen und sich dabei irgendwie mich ausgeguckt, als erste Wartende, bis die anderen durch waren. Dafür hat er mir ein kleines Extra versprochen: Ein Buch von denen, die da verkauft wurden. Leider schien mir die Reihe von Heitz schon einige Bücher zu umfassen. Außerdem habe ich zwar schon seit 12-13 Jahren nichts mehr von Wolfgang Hohlbein gelesen, in meiner frühen Jugend war er zusammen mit Ralf Isau in meiner Bibliothek aber die Fanatsy-Quelle Nr. 1. Also habe ich "Wyrm" ausgesucht und auch gleich signieren lassen. 
Übrigens: Auf dem von Piper auf Facebook geposteten Foto seht ihr meinen wahnsinnig gut getroffenen Hinterkopf. Der blonde Zopf im linken Bildviertel, das bin ich beim Warten. 

Beim Warten hatte ich auch Zeit, um ein paar Worte mit dem Verlagsmitarbeiter zu wechseln, und musste erfahren, dass es für eine Fortsetzung von "Splitterwelten" aktuell schlecht aussieht. Ist nicht so gut gelaufen... Das finde ich total schade, denn die Geschichte ist schon was besonderes, ohne die "klassischen" High-Fantasywesen. Wenn ihr also noch die Buchhandlungen stürmen und "Splitterwelten" aufkaufen wollt, hätte ich nichts dagegen ;-). Ich hätte so gerne eine Fortsetzung.

Jetzt zurück zum Hohlbein-Buch. Inhalt: "Tief unter der Erde lauert eine Kreatur, die von der Welt verbannt wurde. Die Bedrohung, die sie für die Menschheit darstellt, überdauert Generationen. Und wenn sie das nächste Mal zur Oberfläche durchbricht, wird das Blut ihrer Opfer in Strömen fließen ... Wolfgang Hohlbein hat mit "Wyrm" ein unvergängliches Meisterwerk erschaffen. Nun erscheint der Bestseller inklusive E-Book-Fortsetzung "Wyrm. Secret Evolution"." (Quelle: Piper)



Das Buch habe ich auf der Messe gekauft und das war auch so geplant. Ich war ja am Montag dann in Dortmund auf der Lesung der Autorin in der Mayerschen Buchhandlung und wollte vorher schon einmal reinblättern. Als ich das Buch gekauft habe, stand die Autorin übrigens schon am Stand, die Signierstunde war dann etwa ein, zwei Stunden später. Aber der Andrang war riesig, ich habe es dann in Dortmund signieren lassen. (Überblick über die Bücher)

Inhalt: "Zwanzig Jahre sind seit den Ereignissen in der Bestseller-Trilogie Die Gilde der Schwarzen Magier vergangen, und aus der einstigen Rebellin Sonea ist die mächtigste Magierin von Kyralia geworden. Dennoch ist sie nicht imstande, Lorkin, ihren eigenen Sohn, zu beschützen. Denn der junge Mann will endlich aus dem Schatten seiner Mutter treten. Doch der Weg, den er dazu wählt, führt ihn direkt in die Arme der Schwarzen Magier von Sachaka – Soneas schlimmsten Feinden …" (Quelle: blanvalet)



Dieses Buch habe ich auch von der Buchmesse mitgebracht, wo der LYX-Verlag es bei der Signierstunde der Autorin zusammen mit Bernd Perplies (zu dem ich mit "Das geraubte Paradies" eigentlich wollte) verschenkte.

Inhalt: "Der junge Nando lebt bei seiner Tante in Rom. Eines Tages wird er von einem gefährlichen Schattenwesen verfolgt und macht dabei eine unglaubliche Entdeckung: Er ist ein Nephilim, und mehr noch: Er ist der Sohn des Teufels! Luzifer will sich Nandos Kräfte zunutze machen, um die Tore der Hölle zu öffnen und sich zum Herrscher über die Welt der Menschen aufzuschwingen. Um dieses Schicksal abzuwenden und sein Leben zu retten, hat Nando nur eine Chance: Er muss sich der Finsternis stellen!" (Quelle: Lyx)



Ja, bei dem Buch bin ich schwach geworden. Ich habe es mit auf der Buchmesse gekauft. Es ist der vierte und letzte Band der Reihe "Die Dämonenfängerin". "Aller Anfang ist Hölle", "Seelenraub" und "Höllenflüstern" habe ich mit Begeisterung gelesen, jetzt freue ich mich auf den Abschluss.

Inhalt: "Obwohl sie ihn am liebsten in die Wüste schicken würde, muss Riley an Denver Becks Seite bleiben. Sie hat geschworen, sich um ihn zu kümmern, so wie er sich seit dem Tod ihres Vaters um sie gekümmert hat. Aber damit kommt viel mehr auf sie zu, als sie ahnt. Als sie in Becks Heimatstadt sind, wo er sich um seine todkranke Mutter kümmern muss, stolpern sie über ein dunkles und mörderisches Geheimnis und kommen dabei jemandem in die Quere. Beck wird gekidnappt, und Riley ist seine einzige Hoffnung auf Rettung.
Inzwischen wird in Atlanta deutlich, dass der Himmel eine Schlacht gewonnen haben mag, aber nicht den Krieg. Riley und Beck steht eine stürmische Zukunft bevor. Sartael, ehemalige rechte Hand Luzifers, erweist sich als widerstandsfähiger, als gedacht. Er hat Atlanta fest im Griff und plant einen brutalen Krieg gegen den Fürsten der Hölle. Während die Sekunden bis zum finalen Kampf verrinnen, liegt es an Riley und dem Mann, den sie liebt, ihren alten Feind endgültig zu besiegen oder alles zu verlieren, wofür sie gekämpft haben
." (Quelle: FJB)



Der Auftakt einer neuen Reihe der "Numbers"-Autorin. Es wird Ende November erscheinen. Ich habe es von der Buchmesse mitgebracht, vom Bloggertreffen beim Chicken-House-Verlag, zu dem ihr auf jeden Fall noch einen Bericht bekommt. Das war nämlich einfach klasse. 

Inhalt: "Er kommt zu sich. Ein Tropfen trifft sein linkes Auge. Dann schießt Regen aus dem grauen Himmel. Er dreht den Kopf zur Seite, spuckt Schlamm und Kies aus, entdeckt ein Gesicht, wenige Meter entfernt. Haare kleben wie dünne Schlangen auf der Stirn. Aus dem Mundwinkel rinnt Wasser. Bleiche Haut, dreckverschmiert, geschlossene Augen. Es ist sein eigenes Gesicht!
Als Carl aufwacht, ist Rob tot. Doch Carl kann sich an nichts erinnern. Nicht, wie sein Bruder ertrunken ist, oder warum sie an dem See waren und auch nicht, weshalb Neisha, die offensichtlich bei ihnen war, Todesangst vor ihm hat. Er weiß nur, dass er herausfinden muss, was passiert ist. Bevor vollendet wird, was an jenem Tag begann.
" (Quelle: Chicken House)



Das ist noch kein fertiges Buch, sondern eher eine Druckfahne, ein Vorabdruck, eines englischen Buches, dass im April beim britischen Chicken-House-Verlag erscheinen soll. Oft findet man noch unter dem Titel "Killing Butterflies" - das ist wohl noch unsicher. Ich habe es beim Bloggertreffen auf der Messe bei einem kleinen Spielchen gewonnen. 

Inhalt: "Two teens are drawn together, promised to each other since childhood by their dreaming mothers.
The girl is sweet, empathetic and ordinary. The boy: brilliant, charismatic – and ill.
No one knows it yet, but he is incapable of feeling. Their relationship twists and turns to a terrifying climax about making the ultimate sacrifice …" (Quelle: The Chicken House)


Hier seht ihr noch einmal die gesammelte neu eingetroffene Buch-Prominenz. Und, was sagt ihr zu meinen Neuzugängen?


Kommentare:

  1. Sind tolle Sachen dabei... ich freue mich wirklich darauf, wenn irgendwann die Rezensionen kommen :).
    Bei "Was liest du" bin ich auch registriert, aber meine Bücher werden wohl so schnell nicht ankommen. Eins wurde schon verschickt (aber es hieß, dass das 30 Tage dauern kann) und eins hat man mir noch gar nicht abgebucht.
    Aber ja, es sind auch meine Genres noch nicht so wirklich dabei bei den Prämien.

    AntwortenLöschen
  2. Huhu, habe deinen Blog egrade bei Blog-Zug entdeckt. Sehr schön :) Bin gleich mal Leser geworden.
    "Nephilim" von Gesa Schwartz will ich auch unbedingt noch lesen!

    AntwortenLöschen