Mittwoch, 11. September 2013

Shortlist zum Deutschen Buchpreis

Die Longlist mit 20 Titeln ist ja bereits am 14. August erschienen - bis jetzt habe ich keines der nominierten Bücher gelesen, aber das ein oder andere in der Bücherei vorgemerkt.


Heute ist dann die Shortlist zum Deutschen Buchpreis erschienen, also die 6 Titel, die in der engeren Auswahl für die Preisverleihung sind (und mit dieser Nominierung auch alle schon ein kleines Preisgeld gewonnen haben). Die beiden Titel, die ich bei meiner Sortierung der Longlist nach erstem Interesse auf die ersten beiden Plätze gesetzt hatte, haben es auch geschafft, "Die Ordnung der Sterne über Como" wartet sogar schon in der Bibliothek auf meine Abholung. 

Hier seht ihr die sechs Finalisten, sortiert, wie schon bei der Longlist, nach meinem persönlichen Interesse auf den ersten Blick und verlinkt zu den Verlagsseiten:



Wie gesagt, eins dieser Bücher kann ich in den nächsten Tagen aus der Bücherei abholen, zwei weitere sind vorgemerkt und die anderen drei...mal sehen. Ich denke, wenn ich drei Romane von der diesjährigen Shortlist gelesen habe, bin ich schon sehr zufrieden. Und ich bin natürlich gespannt, wer gewinnen wird. Titel, die zuvor mit die größte Aufmerksamkeit bekamen - zumindest meinem Gefühl nach - wie "F" von Daniel Kehlmann oder "Wann wird es endlich wieder so, wie es nie war" von Joachim Meyerhoff sind jedenfalls ausgeschieden. Letzteres habe ich übrigens bereits zu Hause und werde es dennoch lesen. Auch "Berlin liegt im Osten", das ich inhaltlich eigentlich fast als klassischen Buchpreis-Titel angesehen habe (auch, wenn es mich nicht sehr angesprochen hat), ist nicht mehr dabei

Keine Kommentare:

Kommentar posten