Samstag, 17. August 2013

Rezension zu "Wenn die Nacht in Scherben fällt" von Anika Beer



Fantasy voller Träume

„Wenn die Nacht in Scherben fällt“ von Anika Beer ist ein Urban-Fantasy-Roman für Jugendliche, der seine Leser in die Traumwelt entführt…

Inhalt: Nele ist mit ihren Eltern gerade erst nach Erlfeld gezogen, als sie einen merkwürdigen Traum hat. Schon immer konnte sie als Klarträumerin ihre Träume nach ihren Vorstellungen gestalten, doch Seth, der Junge, der ihr im Traum begegnet, entstammt nicht ihrer Phantasie. Lebt er in der Traumwelt?
In der Schule lernt Nele Jari kennen, einen verschlossenen Jungen, mit dem sie sich direkt anfreundet. Doch Jari verschwindet spurlos. Nur Nele kann ihn retten und verhindern, dass die Traumwelt zerstört wird…


Den Inhalt dieser Urban-Fantasy zusammenzufassen ist gar nicht so einfach, denn hier laufen zwei Welten parallel, Traumwelt und Realität, und in beiden entwickeln sich um Nele herum spannende Ereignisse, von denen ich nicht zu viel verraten möchte. Wie schon bei Anika Beers Debütroman „Als die schwarzen Feen kamen“ ist auch hier die Fantasy-Welt wieder recht abstrakt gewählt. Alltägliches – im Debüt waren es die Schatten, im zweiten Roman sind es die Träume – bildet den Ausgangspunkt für eine fantastische Parallelwelt mit Berührungspunkten zur Realität. Ein Fantasy-Roman, der ohne die klassischen Fantasy-Elemente oder –wesen wie Magie, Vampire und Ähnlichem auskommt.

In „Wenn die Nacht in Scherben fällt“ geht es um Träume, um Wächter, die darauf achten, dass die träumenden Menschen morgens wieder zurück finden, und um eine Traumwelt, die nicht aus den Fugen geraten darf, denn sie ist zerbrechlich. Die Welt, die Anika Beer entwirft, wirkt dabei neu – selbst für Vielleser im Bereich der Urban-Fantasy wie mich sind die gewählten Elemente und die Bilder, welche die Autorin im Kopf des Lesers erzeugt, unverbraucht und überraschend. Die Verbindung der Traumwelt mit der realen Welt gelingt wunderbar, sie bewahrt aber auch das Geheimnisvolle und überlässt einzelne Bereiche der Träume ohne weitere Erläuterungen der Phantasie des Lesers. Die Welt wirkt dabei sehr offen, so als wäre dort noch viel mehr, doch dem Leser wird nur eine kleine Tür geöffnet: Er darf sich ein wenig in der Traumwelt umsehen.

Die Dreieckssituation der Protagonisten, das muss man bei aller Neuartigkeit und Frische der Fantasy-Elemente eingestehen, ist alles andere als neu. Zwei Jungen, ein Mädchen – Seth und Jari sind zwar völlig verschieden und ihre Absichten dem Leser insofern bekannt, als dass dieser niemals hin- und hergerissen sein kann bei der Frage, welchen der beiden er als an Neles Seite sehen möchte, aber die Dreiecksgeschichte wird im Ansatz dennoch nach bekannten Mustern aufgebaut und kann dabei nicht wirklich punkten. Das ist der größte, aber auch schon einzige Kritikpunkt an diesen Einzelband. Die Figuren haben mich weder mit ihren Charakteren im Einzelnen noch mit ihren Beziehungen zueinander hundertprozentig erreicht.

Nele ist ein bunter Vogel und könnte eigentlich ein ganz interessanter Charakter sein, wirklich aus sich heraus kommt sie aber nicht. Auch Jari, Seth und die andere Nebenfiguren wirken ein wenig blass, auch wenn ihre Hintergrundgeschichten teilweise mitreißend sind. Auch die leichten Ansätze einer Liebesgeschichte bleiben recht nebensächlich – sind aber dann, wenn sie einmal auftauchen, sehr schön und auf eine subtile Art romantisch.

Stärken hat der Roman dagegen eindeutig bei der bildgewaltigen und atmosphärischen Sprache. Die Beschreibungen sind sehr eindringlich und überzeugen durch Kreativität, die den Leser direkt mitnimmt. Die wundervollen Ideen erreichen durch phantasievolle Bilder mit gut durchdachten Details, die oft einfach nur beeindruckend sind und der Vorstellungskraft viele Anreize geben, den Leser und lassen ihn tief in die Welt der Träume vordringen.

Fazit: „Wenn die Nacht in Scherben fällt“ begeistert wie schon der erste Roman der Autorin durch eine neuartige Fantasy-Welt. Detailreiche Beschreibungen erschaffen ein bildgewaltiges Lesevergnügen, das mit Spannung punkten kann, auch wenn die Charaktere nicht immer die Erwartungen erfüllen. Sehr gute 4 Sterne 




Allgemeine Informationen

Ausgabe: Klappenbroschur, 1. Auflage (Mai 2013)
Seiten: 416
Verlag :cbj
ISBN: 978-3-570-40202-3
 Preis: € [D] 12.99
 
Leseprobe und weitere Informationen auf der Verlagshomepage zum Buch

Keine Kommentare:

Kommentar posten