Samstag, 27. April 2013

Neuzugänge...hoffentlich das Ende meiner Leseflaute



Vielleicht ist es dem ein oder anderen aufgefallen: "Im Schatten des Mondkaisers" ist schon ziemlich lange oben links in der Sidebar als "Ich lese gerade..." zu sehen. Das liegt nicht daran, dass das Buch schlecht ist, sondern daran, dass ich in einer ziemlichen Leseflaute stecke und in den letzen zwei Wochen kaum gelesen habe. Die wird gleich beendet, wenn ich ein bisschen beim Lesemarathon bei Lovelybooks mitzulesen versuche. Noch habe ich nicht angefangen...ich habe ein Video gedreht, war schwimmen und habe dann noch den Post geschrieben. Aber danach wird gelesen!

Hier also erstmal das Video - übrigens war mein Kater heute mal die ganze Zeit mit dabei - und er beißt mir am Ende nicht wirklich in die Hand, er klammert und knabbert nur ein bisschen, das macht er immer wenn er spielt und es tut auch wirklich nicht weh ;-)



----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Und jetzt wie immer noch den "klassischen" Post mit Bildern und Klappentexten...


"Elysion" ist nach "Asylon", einer Dystopie, die ich sehr gelungen fand (meine Rezension), der zweite Roman des Autors. Obwohl es sich auch um eine Dystopie handelt und die Bücher sich sehr ähnlich sehen, handelt es sich um zwei unabhängige Romane. "Elysion" lese ich bei einer Leserunde bei Lovelybooks.

Inhalt: "Das Jahr 2135. Um ihr Überleben in einer verwaisten Metropole zu sichern, dealt die siebzehnjährige Cooper Kleinschmidt mit der Droge Teer. Eine Droge, die ihren Usern außergewöhnliche Kräfte verleiht und nur durch die Tötung eines Malach gewonnen werden kann, jener gottgleichen Wesen, die über außergewöhnliche Macht verfügen und im »Elysion« außerhalb der alten Städte leben. Als Cooper auf ihrer Jagd nach Teer auf einen Malach trifft, der ihr eine geheimnisvolle Botschaft übermittelt, beginnt für sie eine Reise durch eine zerstörte, gefährliche Welt, in der eine falsche Entscheidung das Ende bedeuten kann." (Quelle: Piper)



Das sind Band 1 und Band 2 einer Trilogie, die ich bei der Fan-Tour bei Favolas-Lesestoff gewonnen habe. Ich habe es vorher immer für High-Fantasy gehalten (keine Ahnung, ich finde, die Cover sehen danach aus), aber bei der Fan-Tour habe ich gelernt, dass es wohl Urban-Fantasy ist. 

Beim Verlagswechsel von Page & Turner zu Goldmann hat sich leider auch die Covergestaltung geändert, was ich sehr schade finde, da die englischen Originalcover, von denen das erste auch für den ersten deutschen Band übernommen wurde, doch einen höheren Wiedererkennungswert haben, als Mädchengesicht-mit-Schnörkeln-drum, die Gestaltung, die zur Zeit etwa 80% aller (Urban-)Fantasy Bücher ziert...

Inhalt (Band 1): "Zuerst kamen die Albträume. Jede Nacht wurde Ellie von ihnen heimgesucht. Schreckliche Wesen verfolgen und töten sie dann. Aber sind es tatsächlich Träume – oder nicht doch Erinnerungen? Und dann ist da dieser mysteriöse Fremde, Will. Es kommt ihr vor, als würde ihre Seele ihn wiedererkennen. Und wirklich weiß er mehr über sie als sie selbst – denn er offenbart ihr, dass sie magische Kräfte besitzt, an die sie sich nicht mehr erinnern kann. Und dass die Wesen in ihren Träumen schreckliche Realität sind, finstere Kreaturen, die es auf die Seelen der Menschen abgesehen haben. Ellie ist die Einzige, die den Kampf gegen sie aufnehmen und ihnen Einhalt gebieten kann. Doch zuerst muss sie sich ihrer eigenen Vergangenheit stellen, auch wenn die Erinnerungen daran fast schmerzlicher sind, als sie ertragen kann." (Quelle: Page & Turner)



Das ist der zweite Band der Trilogie, Band 1, "Die Seelen der Nacht" hat mir schon sehr gut gefallen, die rund 800 Seiten hatten meiner Meinung nach aber doch einige Längen (Rezension). 
Die Autorin ist ein Wein-Fan, bloggt auch über Weine, aber in ihrem ersten Buch hat ihr Vampir das Weinkennertum ein wenig überreizt - für meinen Geschmack. 
Ich hoffe der zweite Band, den ich jetzt aus der Bibliothek geliehen habe, wird etwas spannender und zügiger erzählt, obwohl er auch wieder rund 800 Seiten hat...

Inhalt (ACHTUNG! BAND 2): "Ihre Liebe ist stärker als jede Regel, stärker als die Zeit und das Leben selbst. Doch als Diana und Matthew im elisabethanischen London angekommen sind, werden sie auf eine harte Probe gestellt. In einer Welt der Spione und der Täuschung muss Diana einen Tutor finden, der sie in der fortgeschrittenen Hexenkunst unterweist, während Matthew unfreiwillig mit seiner Vergangenheit konfrontiert wird. Und welche Rolle spielt der enge Kreis von Matthews Freunden, die einst die geheimnisvolle »Schule der Nacht« gründeten und ihre gemeinsame Zukunft bedrohen?" (Quelle: blanvalet)



Das konnte ich als neues Exemplar bei Tauschticket ergattern, was mich sehr gefreut hat. Es ist der erste Teil einer Dystopie und ich bin sehr gespannt, was es zu bieten hat...

Inhalt: "Wenn um Mitternacht die Erde bebt, der Wind aufheult und ein leuchtender Blitz im Dorf einschlägt, wissen die Bewohner von Claysoot: Erneut wurde jemand von ihnen geraubt. Doch rätselhafterweise trifft dieses Schicksal ausschließlich die Männer in der Nacht ihres 18. Geburtstags. Gray ist 17 und weigert sich, dieses Todesurteil zu akzeptieren. Deshalb wählt er die einzige Alternative, die ihn vor dem »Raub« rettet – er besitzt den Mut, jene unheimliche Mauer zu überwinden, die Claysoot vom Rest der Welt trennt. Doch noch kein Dorfbewohner vor ihm hat das überlebt ..." (Quelle: Piper)

Übrigens habe war dieser Tausch für mich eine echte Erleichterung - klappt eben doch bei Tauschticket. Bei dem nächsten Buch habe ich nämlich gelernt, dass "neu und ungelesen" nicht unbedingt bedeuten muss, dass ein Buch auch "wie neu" aussieht...



Auch dieses Buch habe ich bei Tauschticket ertauscht, ebenfalls mit "neu und ungelesen" eingestellt.
Als es dann kam, war ich ein bisschen enttäuscht, denn der Rücken ist rund, hat einen Knick, die Seiten sind ein bisschen angedötscht und vorne und hinten sind auf dem Cover zwei relativ große Aufkleber, die man nicht einfach so abziehen kann...ganz im Gegenteil, am hinteren habe ich eine halbe Stunde lang rumgeknibbelt und die weißen Klebereste des Aufklebers sind zum Großteil immer noch da.

Noch enttäuschter als vom Tausch selbst - die Gebrauchsspuren hätte ich verkraften können -  war ich aber von der Reaktion der Tauschpartnerin. Mir sei ja nicht einmal ein niegelnagelneues Buch gut genug, hat sie mir vorgeworfen, und zum Glück gäbe es ja eine Blacklist...auf ihrer stehe ich jetzt wahrscheinlich. Tja, das hat mich dann richtig geärgert, denn "neu" ist mit definitiv gut genug, aber es sieht eben nicht so aus! Und das Buch, auf das ich mich so gefreut hatte, hat dadurch einen unschönen Beigeschmack bekommen. Sehr schade.

Den ersten Thriller von Poznanskis Ermittlerduo, "Fünf", habe ich nicht gelesen, aber bei Thrillern ist das ja meistens nicht so tragisch. Falls ich doch merke, dass mir was fehlt, besorge ich mir den eben auch noch schnell...

Inhalt: "Zwei Tote in Salzburg. Sie stranguliert, er erschossen. Die Tat eines zurückgewiesenen Liebhabers?
Aber die beiden scheinen zu Lebzeiten keinerlei Kontakt miteinander gehabt zu haben. Oder täuscht der erste Blick? Das Salzburger Ermittlerduo Beatrice Kaspary und Florin Wenninger ist ratlos. Aber Beatrice mag die Sache nicht auf sich beruhen lassen und verfolgt die Spuren, die die Toten im Internet hinterlassen haben. Auf Facebook wird Beatrice fündig: Beide waren dort Mitglieder in einem Forum, das sich ausgerechnet mit Lyrik befasst. Gedichte werden hier mit stimmungsvollen Fotos kombiniert und gepostet. Ganz harmlos.
Ganz harmlos?
Bald ahnt Beatrice, dass die Gedichte Botschaften enthalten, die nur wenige Teilnehmer verstehen. Düstere Botschaften, in denen es um Angst und Tod geht. Und dann stirbt eine der Lyrik-Liebhaberinnen...
" (Quelle: Wunderlich)

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Das waren meine Neuzugänge. Was sagt ihr dazu? 

Jetzt wird die Leseflaute bekämpft...

Kommentare:

  1. Hallo liebe Sarah ^^

    schönes Video, öhm und natürlich toller Kater ^^ Hm... man merkt das er dich ablenkt schämen soll er sich : )

    Freue mich das wir beide Glück bei Elysion hatten ^^ und da haben wir ja auch nen tollen Fang gemacht hihi ^^

    Vielleicht magst du auch nach deiner Leseflaute bei meinem Gewinnspiel vom SiebenVerlag mit machen :>

    http://zwischenweltderbuecher.blogspot.de/2013/04/gewinnspiel-der-tod-und-die-diebin.html

    Liebe Grüße
    Romi ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, der hat mich echt abgelenkt ;-) Aber hätte ich ihn nicht gekrabbelt, wären die Bücher für ihn zu spannend gewesen....

      Löschen
  2. Liebe Grüsse Sarah
    Oh wow " Taken" und " Fünf" schon zum tauschen du Glückpilz!!!
    Ich wünsche dir, dass du ganz schnell wieder aus der Leseflaute raus findest!!!
    Liebe Grüsse aus der Schweiz Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kämpfe gerade erfolgreich gegen die Flaute an ;-)

      Löschen
  3. Das mit dem "Neu und ungelesen" kenne ich...aber von Ebay eher
    Wenn die Bücher als "Neuwertig" eingestellt werden habe ich es nun schon zwei mal erleben müssen das die Bücher eher in noch einem "akzeptablen" Zustand waren...
    Und ich finde es eher umgedreht, das er ja unverschämt ist dieses Buch als Neu auszugeben obwohl es ziemlich sicher gelesen ist.
    Naja... sollte man sich nicht so sehr Ärgern drüber, aber es war eben auch Geld was dann vllt "zuviel" ausgeben wurde.
    Schönes Wochenende,Linda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na ja, sie hat halt gesagt, sie habe das Buch bei einer Zeitungsaktion gewonnen und so bei einer Buchhandlung abgeholt - da gibt es ja auch manchmal Bücher, in den Kunden schon gelesen haben und die dadurch schon deutliche Gebrauchsspuren haben - geht ja nicht jeder umsichtig mit den Sachen um. Dann hat man da halt so Grabbelexemplare...aber auch wenn es dann nicht von ihre gelesen wurde, hat es doch Gebrauchsspuren und zwar deutliche, aber davon wollte sie nichts wissen. Auf die Aufkleber ist sie gar nicht eingegangen...
      Ich habe bei Tauschticket übrigens tatsächlich sowas wie persönliche Limits bei Taschenbüchern, Broschuren und Hardcoven und vier Tickets für eine Broschur mit Gebrauchsspuren und Aufklebern mache ich eigentlich nicht...aber ich dachte halt, "neu" heißt, dass es auch "neu" aussieht.

      Löschen
  4. Anscheinend bin ich ziemlich ignorant - mir war bis eben nicht klar, dass Elyson eben keine Fortsetzung ist ^^ ich dachte wirklich die beiden würden zusammen hängen. Aber das hat was Gutes für sich: jetzt brauche ich mich nicht mit dem Gedanken auseinander setzen wieder eine neue Reihe zu beginnen ;)

    Und ich drück dir die Daumen, dass du deine Leseflaute hinter dir lassen kannst!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die sehen aber auch ganz einfach aus, wie eine Reihe. Der Hintergrund ist gleich, der Aufbau des Covers und die Schriftarten sind gleich...erst als ich zum ersten Mal den Klappentext gelesen habe, wusste ich, dass es mit "Asylon" nichts zu tun haben kann, abe im ersten Moment habe ich auch an eine Fortsetzung gedacht.

      Löschen
  5. Klebereste kriegt man mit Radiergummi weg, als Tipp am Rande ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aha, interessant. Irgendein spezielles Radiergummi? Weil der erste Test mit meinem hat jetzt eher leicht körnige Schleifspuren hinterlassen und nicht so ganz erfolgreich den Aufkleber entfernt...jedenfalls nicht besser/schneller als mein Fingernagel es kann ;-)

      Löschen
  6. Liebe Sarah
    Also ich entferne die Klebespuren mit Nagellackentferner!
    Liebe Grüsse Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mache ich normalerweise auch ;-) Aber ich muss das bei dem Buch erst an einer unauffälligen Stelle testen, weil ich nicht sicher bin, ob die Beschichtung das Lösungsmittel im Nagellackentferner überlebt :/ Manche halten das Aceton bzw. das Ethylacetat nämlich leider nicht aus...

      Löschen