Donnerstag, 29. November 2012

Rezension zu "Ungezähmt" - House of Night 4 - von P.C. und Kristin Cast (Hörbuch)


Eine leichte Steigerung

"Ungezähmt“ ist der vierte Band der ‟House of Night“-Reihe des Mutter-Tochter-Autoren-Duos P.C. und Kristin Cast. Nachdem ich es bei den ersten drei Bänden dank vieler Wiederholungen und einer deutlich zu einfachen Sprache eher als Zeitverschwendung denn als wirkliches Vergnügen empfunden hatte, der doch ganz reizvollen Handlung lesend zu folgen, habe ich mich beim vierten Band für die Hörbuch-Version entschieden – doch geholfen hat das auch nicht.

Inhalt: Zoeys Freunde sind wütend auf sie und durch ihren Betrug hat sie Eric verloren. Nur Aphrodite, die überraschend an die Schule zurückkehrt, sowie Stevie-Rae, die nach ihrer Wandlung zur Anführerin der unter der Erde lebenden, untoten Jungvampyre geworden ist, halten noch zu ihr, doch Zoey weiß, dass sie mehr Unterstützung braucht, wenn sie sich Neferet entgegen stellen muss. Die Hohepriesterin des House of Night offenbart unterdessen, mit welchen alten Mächten sie sich tatsächlich eingelassen hat...

Auch wenn die Haupthandlung - der einzige Grund, warum ich die Reihe nach längerer Wartezeit doch wieder aufgenommen habe - jetzt endlich ein wenig in Schwung kommt, ist dieser vierte Band zunächst wie schon die Vorgänger geprägt von Wiederholungen und in die Länge gezogenen Dialogen in zu stark überzogener Jugendsprache, die das Lesen/Hören teilweise zu einer recht langweiligen und manchmal Nerven raubenden Sache machten. In diesem Band empfand ich die sprachliche Schlichtheit zwar als weniger störend, dennoch sollte jemand, der Wert legt auf detailreiche Beschreibungen und einen lesenswerten, interessanten oder gar poetischen Schreibstil, auch in ‟Ungezähmt“ nicht mit einer Steigerung rechnen. Die schlechte Sprache gehört bei der ‟House of Night“ - Reihe anscheinend leider zum Stil.

Die Handlung ist – manchmal – gut und unterhaltsam, allerdings auch wieder unnötig in die Länge gezogen. Erst die letzten Kapitel werden wirklich spannend, davor quält die Ich-Erzählerin ihre Leser/Zuhörer wie gewohnt mit Banalitäten aus ihrem einzigartigen Leben. Sie hat den Männern abgeschworen – für mindestens einen Tag. Denn gleich am Anfang dieses vierten Bandes kreuzen bereits wieder mehrere männliche Wesen Zoeys Weg, deren bloße Erscheinung sie in Schwärmereien versetzt. Zwar erspart sie dem Leser dieses Mal weitestgehend die Peinlichkeiten, ihre Schwärmereien unter Verlust sämtlicher Gehirnzellen in die Tat umzusetzen, aber besonders reizen konnten mich die neu auftauchenden männlichen Superwesen in der Geschichte, wie etwa der neue Schüler Stark, auch nicht mehr. 
 
Was dagegen den Fortschritt in der Haupthandlung angeht, konnte ‟Ungezähmt“ mich von allen Bänden bisher am meisten überzeugen. Es passiert endlich was, Neferets Verrat kommt endlich deutlicher zum Tragen und besonders das Ende ist mitreißend und actionreich. Hoffentlich schwört Zoey den Männern weiterhin ab – es tut der Geschichte gut, wenn es neben all den Schmachtereien auch endlich um etwas Handfestes geht.

Speziell zum Hörbuch muss ich leider sagen, dass ich es eher misslungen finde. Die Sprecherin, Marie Bierstedt, spricht Zoey fast durchgehend mit einem eher weinerlichen Unterton in der Stimme, was zwar durchaus zur selbstmitleidigen Art des Charakters passt, beim Hören aber nicht leicht zu ertragen ist. Auch der Versuch einigen anderen Charakteren spezielle Akzente zu geben, konnte mich nicht überzeugen, zumal sie, wenn einmal begonnen, nicht immer hundertprozentig beibehalten wurden.

Fazit: Es wird nicht besser, aber auch nicht schlechter. Wenn das Buch sprachlich schon wenig bietet, passt in diesem viertem Band wenigstens der Inhalt. Es ist besonders am Ende sehr spannend. Das Hörbuch hat mich nicht mehr enttäuscht, als die ersten drei Bände es sprachlich beim Lesen getan haben, aber besonders gelungen ist es leider auch nicht. 3 Sterne.


 Die "House of Night" - Reihe (mit Links zu Amazon.de)
  1. "Gezeichnet" (Dez. 2009, englischer Originaltitel: "Marked")
  2. "Betrogen" (März 2010, englischer Originaltitel: "Betrayed")
  3. "Erwählt" (Sep. 2010, englischer Originaltitel: "Chosen")
  4. "Ungezähmt" (Nov. 2010, englischer Originaltitel: "Untamed")
  5. "Gejagt" (Feb. 2011, englischer Originaltitel: "Hunted") 
  6. "Versucht" (Mai 2011, englischer Originaltitel: "Tempted")
  7. "Verbrannt" (Aug. 2011, englischer Originaltitel: "Burned")
  8. "Geweckt" (Nov. 2011, englischer Originaltitel: "Awakened") 
  9. "Bestimmt" (Mai 2012, englischer Originaltitel: "Destined")  
  10. "Verloren" (Nov. 2012, englischer Originaltitel: "Hidden")  
  11. noch nicht bekannt (englischer Originaltitel: "Revealed", vermutlich 2013)
  12. noch nicht bekannt (englisches Original vermutlich 2014)

Allgemeine Informationen

DAS BUCH

Ausgabe: Gebunden
Seiten: 544
Verlag :Fischer Fjb
ISBN: 978-3-8414-2004-6
Preis: € [D] 16.95

Leseprobe und weitere Informationen auf der Verlagshomepage zum Buch

DAS HÖRBUCH

5 CDs,  368 Minuten
Gekürzte Lesung
Verlag: Lübbe Audio
ISBN:  978-3-7857-4346-1
Sprecher: Marie Bierstedt

Hörprobe und weitere Informationenauf der Verlagshomepage

Kommentare:

  1. Wenn die Sprache zu einfach und die Handlung eher mau ist, dann ist es definitiv nicht meins.
    Danke für die Rezi, mir wird die Reihe immer mal empfohlen, weil ich doch "so auf Vampire stehe" - aber nicht auf diese Art Vampire *seufz*.

    AntwortenLöschen
  2. Den Band fand ich persönlich am besten. Band 5 ist dann echt schlecht.
    LG
    Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaaaa, ich weiß *schnief*. Ich habe den ja auch schon gehört. Und da bin ich so motiviert drangegangen, weil mich der vierte echt noch positiv überrascht hat...das hat mich richtig beflügelt. Band 5 war dann der Absturz aus 20 Metern Höhe auf nackten Beton ;-)

      Löschen