Freitag, 7. September 2012

Wünschenswert: "Noir" von Jenny-Mai Nuyen

In den letzten zwei Wochen habe ich leider vergessen, ein Wunschlistenbuch vorzustellen, weil, na ja...irgendwas war immer. Wie das manchmal halt so ist.

Heute habe ich aber wieder eins ausgesucht. Es ist ein deutsches Buch und letzte Woche war es auch schon bei vorablesen in der Verlosung. Ich hatte zwar kein Glück, aber nachdem ich die Leseprobe da so aufmerksam gelesen hatte, ist dieses Buch wirklich ganz weit nach oben gerutscht auf meiner Wunschliste.

DAS BUCH


Allgemeine Informationen:

TITEL: "Noir"
AUTORIN: Jenny-Mai Nuyen
Erscheint am: 1. Oktober 2012
Verlag: Rowohlt Polaris
Genre: Fantasy

Ausgabe: Broschiert
Seiten: 384
ISBN:  978-3862520282

Preis:  € 14.95 [D], 

Als ebook erhältlich?: Anscheinend nicht, nein.


DIE KURZBESCHREIBUNG 

Nino Sorokin ist dabei, als der Unfall geschieht. Seine Eltern sterben, ihm bleibt eine besondere Gabe: Er sieht den Tod eines jeden ­Menschen voraus. Auch den eigenen. Von nun an ist er besessen von der Frage, wie man das Schicksal überlisten kann. Er weiß, er wird nur 24 Jahre alt – und sein Geburtstag rückt immer näher. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Ninos Suche führt ihn zu einem geheimen Zirkel von Mentoren, die Seelen sammeln. Und er begeht den größten Frevel, den der Zirkel kennt: Er verliebt sich in eine der Seelenlosen. In die geheimnisvolle Noir, die bereits auf der Schwelle zum Jenseits steht ...
(Quelle: rowohlt.de)

MEIN EINDRUCK

Das klingt doch ganz spannend. Diese Fähigkeit, den Tod verauszusehen, ist vielleicht nicht neu (erinnert mich unter anderem an Rachel Wards "Numbers"), aber danach scheint ja auch noch einiges mehr zu kommen. Ein Seelen sammelnder Zirkel, eine schwierige Liebesgeschichte...ich finde das hat was. 
Zudem habe ich ja die Leseprobe auch schon gelesen und der Schreibstil der Autorin hat mich direkt gepackt. Besonders der Prolog, die Schilderung des Autounfalls, bei dem Ninos Eltern sterben, hat es in sich. Richtig fesselnd.


TEIL EINER REIHE?


Nein, in Einzelband. Da ich in letzter Zeit sowieso das Gefühl habe, ständig überall auf Fortsetzungen warten zu müssen, damit das Gelesene irgendwann einmal - möglicherweise erst in ein paar Jahren - Sinn ergibt, freut mich das besonders. 

DER AUTORIN

Jenny-Mai Nuyen wurde 1988 als Tochter deutsch-vietnamesischer Eltern in München geboren.
Geschichten schreibt sie, seit sie fünf ist, mit zehn folgte das erste Drehbuch, mit dreizehn ihr erster Roman. Seit ihrem literarisches Debüt „Nijura – das Erbe der Elfenkrone“ gilt sie als eine der größten Entdeckungen der letzten Jahre.
Nach einem abgebrochenen Filmstudium an der New York University lebt Jenny-Mai Nuyen heute in Berlin und widmet sich ganz dem Schreiben. (Quelle: rowohlt.de)

Weitere Informationen gibt es auf der Homepage der Autorin (übrigens sehr süß gestaltet).

Bisher hat Nuyen einige (Fantasy-)-Bücher bei cbt bzw. cbj veröffentlicht. Gelesen habe ich davon allerdings noch keins.


WEITERE INFORMATIONEN

Hier findet ihr die Verlagsseite zum Buch, allerdings anscheinend leider ohne Leseprobe.

Eine Leseprobe und die ersten Rezensionen zum Buch findet ihr bei Interesse dafür bei vorablesen.

Auf einigen anderen Blogs wird es übrigens Ende des Monats auch eine Blogtour zum Buch finden. Informationen dazu findet ihr unter anderem *HIER*


Steht das Buch vielleicht auch schon auf eurer Wunschliste oder wäre es etwas für euch? Gehört ihr vielleicht sogar zu den Glücklichen, die es bei vorablesen gewonnen haben?


Kommentare:

  1. Auf Noir freue ich mich auch riesig. *-*
    Hab das bei Vorablesen gewonnen und bin echt gespannt darauf.

    AntwortenLöschen
  2. Schön, endlich mal wieder ein Einzelband! Ich kann diese ganzen Trilogien etc. bald nicht mehr lesen!

    Die Story klingt wirklich gut. Denke das Buch darf auf meine Wunschliste :-)

    Liebe Grüße
    Kathi

    AntwortenLöschen
  3. Klingt wirklich spannend! Wie kann man denn so ein tolles Bewertungssystem anlegen?? Das nur die Anzahl der Sterne daist, welche man gibt?? (Kommt wieder die Unerfahrenheit durch! :D

    Seit kurzem haben wir auch einen Blog! Freuen uns sehr über Kommentare und Leser...

    Schau doch mal vorbei:

    http://buchlabyrinth.blogspot.de/

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  4. Das werde ich dann auch einfach mal mit Gimp probieren :)

    Deine Antworten kann ich nur unterstreichen. Als Schülerin mit Taschengeld kommt man bei neuen Büchern auch nicht weit, gerade wenn die gebundenen fast 20 Euro kosten. Coverkäufe lassen sich einfach nicht vermeiden und Buchhandel ist toll, bei Zeitmangel geht auch das Internet :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen