Freitag, 18. Mai 2012

Rezension zu "Daughter of Smoke and Bone - Zwischen den Welten" von Laini Taylor


 Das Mädchen mit den blauen Haaren

"Daughter of Smoke and Bone - Zwischen den Welten" ist der Auftakt einer Trilogie von Laini Taylor und hat mich rundum begeistert.

Zum Inhalt: Karou ist eine 17-jährige Kunststudentin und lebt in Prag. Doch nicht nur ihre blauen Haare oder ihre diversen Tätowierungen unterscheiden sie von ihren Mitstudenten. Die Zeichnungen der fantastischen Wesen in ihrem Skizzenheft sind echt. Sie zeigen die Chimären - halb Mensch, halb Tier - bei denen sie aufgewachsen ist. Ihr Ziehvater Brimstone, der Wunschhändler, betreibt einen Laden, in dem er mit Zähnen handelt, der durch geheime Türen auf der ganzen Welt betreten werden kann. In diesem Laden ist Karou aufgewachsen. Wohin die andere Tür des Ladens führt weiß sie ebensowenig wie wozu die Zähne gut sind oder wie sie zu Brimstone gekommen ist.
Dennoch hilft sie ihm weiterhin in der Menschenwelt Zähne einzusammeln, wofür er sie mit kleinen Wünschen bezahlt. Dabei bemerkt sie eines Tages schwarze Handabdrücke, die in die Türen eingebrannt worden zu sein scheinen. Kurz nachdem sie auf den Engel Akiva getroffen ist und von diesem im Kampf verletzt wurde, begreift Karou, wieviel Brimstone vor ihr geheim gehalten hat. Doch da ist es bereits zu spät. Der Krieg zwischen Engeln und Chirmären hat Karou erreicht, die Türen zu ihrer Ziehfamilie gehen in Flammen auf und sie ist allein. Nur der Engel Akiva, dem sie nicht mehr aus dem Kopf geht, sucht nach ihr...

Die Gestaltung des Buches ist schon außergewöhnlich schön. Nicht nur das Cover auf dem Schutzumschlag ist wundervoll durchdacht und passt mit Karous Gesicht, der Stadt Prag im Hintergrund und einigen anderen Details hervorragend zum Inhalt, sondern auch die skizzenhafte Zeichnung von Karou auf dem eigentlichen Einband darunter ist gut gelungen.

Inhaltlich hat "Daughter of Smoke and Bone" alles, was ein gutes Buch braucht. Es hat eine spannende Handlung mit vielen emotionalen Höhe- und Tiefpunkten und zwei grundverschiedene, geheimnisvolle Protagonisten, zwischen denen die Kapitel wechseln. Diese personale Erzählweise, die den Leser nicht nur an Karous Gefühlen und Gedanken teilhaben lässt, sondern auch an Akivas, macht den Roman sehr abwechslungsreich, da beide ihre eigene Sicht der Dinge haben und besonders Akiva durch seine geheimnisvolle Art und seine Andeutungen viel Spannung erzeugt, während Karou eher die Unwissende ist, die zusammen mit dem Leser die Rätsel ihrer Welt und ihrer Herkunft Stück für Stück löst - und das, was sie dabei herausfindet, ist mehr als überraschend.

Von den beiden Charakteren bin ich ohnehin begeistert - wie aber im Übrigen auch von den meisten Nebencharakteren. Karou kann ernst und reif sein, aber auch frech, kindisch und zickig, hat aber nichts von der Naivität, der übertriebenen Verletzlichkeit oder der Dummheit anderer weiblicher Jugendbuchcharaktere. Ich fand sie einfach wundervoll, mit den kleinen Streichen, die sie spielt, ihren Frotzeleien mit Brimstone und ihrem Durchsetzungsvermögen, wenn ihr etwas wichtig erscheint. Akiva ist dagegen schon ein etwas hilfloserer Charakter, der per Definition als Krieger vielleicht äußerlich stark ist, innerlich aber viele Narben mit sich herumträgt, die ihn sogar von seinen Geschwistern distanzieren. In seinem Hin - und Hergerissensein konnte ich als Leser mit ihm mitfühlen.

Die Liebesgeschichte zwischen Akiva und Karou ist alles andere als einfach, aber nicht kitschig. Die beiden scheint etwas zu verbinden, doch im Krieg zwischen Engeln und Chimären stehen sie eigentlich auf unterschiedlichen Seiten, was sich für die beiden auch körperlich äußert. Wie sich die Liebesgeschichte entwickelt ist dabei am Ende genauso überraschend, wie Karous Herkunft, und führt zu einer Geschichte in der Geschichte, die den Leser sehr tief in die Welt der Chimären abtauchen lässt. Am Ende habe ich sehr mit den beiden Charakteren mitgefühlt und wünschte, ich könnte direkt den nächsten Teil lesen, um zu erfahren, wie es weitergeht.

Der Schreibstil der Autorin fiel mir beim Lesen schon nach wenigen Sätzen positiv auf. Die Sprache ist leicht poetisch und geschwungen, wodurch ganz wundervoll eindringliche Beschreibungen von Orten, Personen und Situationen entstehen, die dem Roman eine romantische und verträumte, manchmal aber auch sehr traurige Atmosphäre geben. Trotz dieser etwas anspruchsvolleren Sprache, liest sich der Roman sehr leicht und flüssig, was meiner Meinung nach nicht zuletzt daran liegt, dass die Autorin es wie selbstverständlich versteht, von dem etwas geschwungeneren Stil der erzählenden Passagen in den Dialogen oder Gedanken der jungen Protagonisten zu einer lockeren, authentische Jugendsprache zu wechseln, was die Protagonisten insgesamt sehr natürlich und sympathisch erscheinen lässt.
Sprache, Charakterentwicklung und die durchdachte Handlung machen das Buch außerdem absolut für jede Altersgruppe geeignet, nicht nur für Jugendliche.

Fazit: Einfach traumhaft, wundervoll, zauberhaft. Eine sprachlich herausragende Geschichte, mit sympathischen Charakteren, vielen Gefühlen und wenig Kitsch. Mein einziger negativer Kritikpunkt ist, dass der zweite Teil noch nicht erschienen ist, denn am liebsten hätte ich direkt weitergelesen. 5 von 5 Sternen.

Die "Daughter of Smoke and Bone"-Trilogie:
  1. "Zwischen den Welten" (Feb. 2012, englischer Originaltitel "Daughter of Smoke and Bone")
  2. noch nicht bekannt (englischer Originaltitel "Days of Blood and Starlight" - Nov. 2012)
  3. noch nicht bekannt  

Allgemeine Informationen

Ausgabe: Gebunden, 1. Auflage
Seiten: 491
Verlag :Fischer Fjb
ISBN: 978-3841421364
Preis: € [D] 16.99

 Leseprobe und weitere Informationen auf der Verlagshomepage

Kommentare:

  1. Liebe Sarah,

    Das war eine wundervolle Rezension, nachvollziehbar und genau das, was ich auch über das Buch gedacht habe.
    Ein perfektes Buch und ich hoffe sehr, dass die Leute, die das Buch noch nicht kennen Deine Rezi lesen und sagen "JA, das will ich lesen" =)

    Liebe Grüße,
    Nalla

    AntwortenLöschen
  2. ich finde das hört sich überzeugend an:)
    Heute habe ich von einer freundin meiner schwester dazu eine Leseprobe bekommen! Ich werde gleich mal anfagen zu lesen . . .
    XD

    Lg Mirror

    AntwortenLöschen
  3. Halli hallo

    Das war ja auch so ein Buch das ich nie lesen wollte, aber da ich zur Zeit im Urban Fantasy Fieber bin, landete es irgendwie in meinem Warenkorb!
    Ich habe es in zwei Tagen verschlungen und bin begeistert, obwohl mir das mit den Zähnen manchmal etwas gruselig vorkam und die Auflösung über Karou nicht so mein Ding ist!
    Mein Vorteil, der zweite Band ist in Reichweite!!

    Tolle Rezi übrigens
    Liebe Grüsse Bea

    AntwortenLöschen