Freitag, 24. Februar 2012

7 Days 7 Books - Tag 5

Ich muss gestehen. Ich habe meinen Vorsatz für diese Aktion nur Bücher zu lesen, die ich aus der Bibliothek geliehen habe, gebrochen...ich war in der Buchhandlung und habe entgegen aller guten Vorsätze mehr mitgenommen als nur das Taschenbuch ("Septemberblut" von Rebekka Pax), das ich holen wollte.

Meinen Einkauf habe ich dann heute auch gleich gelesen:

"Kyria und Reb" von Andra Schacht
381 Seiten

Aktueller Stand: Durchgelesen

Klappentext: Das Vereinigte Europa im Jahr 2125 ist eine Welt der kompletten Überwachung. Das geschieht nur zum Besten der Bürger, sagt Kyrias Mutter, eine hochrangige Politikerin des perfekt gesteuerten Systems New Europe . Doch die 17-jährige Kyria möchte endlich erfahren, wie es ist, sich frei zu fühlen. Als sie in Reb, einem jungen Rebell aus dem Untergrund, einen Verbündeten findet, fliehen die beiden auf abenteuerliche Weise aus New Europe und gelangen in ein fernes Reservat. Dort haben sich die Menschen ein bäuerliches Leben wie in längst vergangenen Zeiten bewahrt. Doch schon bald sind die Verfolger Kyria und Reb auf der Spur. Und das ist nicht die einzige Gefahr, denn alle, die sich der Macht von New Europe entziehen, werden von künstlich ausgelösten Seuchen bedroht. Auch Kyria gerät in den Verdacht, die friedliebenden Menschen des Reservats mit einer Masernepidemie zu vernichten. Zum Glück hat Kyria Freunde an ihrer Seite und einen jungen Rebellen, der ihr Herz berührt ...

Kurze Meinung: Bin ein bisschen hin und hergerissen. Die Liebesgeschichte kommt zwar langsam in Gang, hat mir aber gefallen, ebenso wie die Charaktere und ihre Neckereien. Der zweite Teil wurde dann aber ein bisschen zäh - heißt passenderweise auch "der lange Weg". Ein bisschen verwirrend wurde es auch und die Dystopie rückt zwischenzeitlich in den Hintergrund. Bei einer Rezension würde ich zwischen 3 und 4 Sternen schwanken. Eher 4. 

Heute abend habe ich dann noch ein weiteres Buch angefangen, was ich ja gestern schon eingeplant hatte:

 "Beastly" von Alex Flinn
336 Seiten

Aktueller Stand: 114/336

Inhalt: Kyle Kingsbury ist eine Bestie, die nachts durch New York streift - ein hässliches Monstrum. Doch Kyle war nicht immer so. Er war mal ein Junge, mit dem jeder andere gerne getauscht hätte, ein gutaussehender, reicher und bei vielen Mädchen beliebter Kerl. Doch er war auch arrogant, eingebildet und überheblich. Zur Strafe wurde er dazu verflucht, dieses grässliche Biest zu sein - jetzt kann nur noch die Liebe diesen Fluch brechen.

Kurze Meinung: Bisher gefällt es mir sehr gut. Habe nichts zu meckern.

So, heute gehe ich noch weg, deswegen wird wohl erst morgen weitergelesen. Aber 7 Bücher habe ich ja jetzt auch voll...damit habe ich mein persönliches Minimalziel erfüllt *g*. Vielleicht fang ich dann morgen mal einen Wälzer an. Habe da noch ein paar Bücher mit mehr als 800 Seiten, die auch gelesen werden möchten..."Seelen" von Stephenie Meyer, "Die Seelen der Nacht" von Deborah Harkness oder "Dornenkuss" von Bettina Belitz....hm, mal schauen.

Kommentare:

  1. Wow, schon sieben Bücher durch? Super! Seelen der Nacht kann ich dir ans Herz legen, ich persönlich fand das Buch wirklich super!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Hui, du warst ja echt schnell mit den 7 Büchern!
    "Seelen" und "Splitterherz" fand ich beide nicht so toll, aber man muss den Büchern zugute halten, dass ich wohl auch einfach nicht der Zielgruppe entspreche. Das ist nicht so ganz mein Genre.
    Ich hoffe, dir gefallen sie besser! :-)
    LG Neyasha

    AntwortenLöschen
  3. Ach ja, wer lesen kann ... also "Dornenkuss" kenne ich nicht, da ich nach "Splitterherz" nicht weitergelesen habe. Wenn du es liest, bin ich aber gespannt, was du davon hältst - es juckt mich ja schon noch so ein wenig in den Fingern, die Trilogie zu beenden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich will Dornenkuss auch nur lesen, weil ich das Ende kennen will. Die beiden anderen Teile fand ich mittelmäßig bis leicht nervig, aber ich ertrage es einfach nicht, das Ende nicht zu kennen ;)

      Löschen