Sonntag, 3. Januar 2016

Wünschenswert im Januar - Zeitgenössisch & Historisch



Neues Jahr, neuer Monat, neue Bücher - in meiner Kategorie "Wünschenswert" habe ich euch einige Neuerscheinungen aus dem ersten Monat des Jahres 2016 zusammengestellt. Alles, was sich genremäßig grob unter den Stichworten "Zeitgenössisch" oder "Historisch" einordnen lässt, zeige ich euch heute. Die Liste erhebt aber natürlich keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern ist meine persönliche Auswahl an Romanen, die ich gern lesen würde - jeden einzelnen, wenn ich die Zeit dazu hätte. Zu meinen Favoriten gibt es außerdem ein paar zusätzliche Worte von mir, Klappentexte findet ihr aber zu allen Büchern über die verlinkten Verlags- und Handelsseiten. Los geht's...

----------------------------------------------------------------------------------------


Liu Zhenyun - "Scheidung auf Chinesisch"

Als ich dieses Buch beim Stöbern entdeckt habe, war der erste Gedanke in meinem Kopf die Frage, ob ich überhaupt schon einmal einen Roman einer/eines chinesischen Autors gelesen haben? Habt ihr? Auch wenn China seine Ein-Kind-Politik ganz aktuell erst in diesem Herbst für beendet erklärt hat, finde ich die Geschichte des ursprünglich 2012 veröffentlichen Romans gesellschaftlich ziemlich interessant. Auch die Beschreibung der 2014 erschienenen englischsprachigen Ausgabe "I did not kill my husband" als Satire voller Ironie hat mich sehr angesprochen. 
Zusätzliche Informationen auf der Verlagshomepage

Erscheint am 14. Januar 2016 bei Bastei Lübbe
Gebunden - 24.99 € [D]


Die Geschichte, wie ein Hut das Leben verändert, klingt irgendwie schon in der Beschreibung ziemlich süß. Was genau der französische Autor daraus gemacht hat, könnte ganz spannend zu lesen sein. Der Roman erscheint Mitte Januar im Hoffmann-und-Campe-Tochter-Verlag Atlantik, der sich seit 2014 ein bunteres und weniger literarisches Programm als die Mutter auf die Fahne geschrieben hat.
Zusätzliche Informationen auf der Verlagshomepage

Erscheint am 18. Januar 2016 bei Atlantik
Gebunden - 20.00 € [D]




In einem Roman vor der Kulisse des New Yorker Stadtteils Brooklyn erzählt der amerikanische Autor Ben Lerner aus dem Leben eines jungen Schriftstellers. Zunächst hat mich ein wenig irritiert, dass diese Hauptfigur auch Ben heißt, doch eine kurze Recherche lässt mich glauben, dass in diesem Roman Fiktion und Realität ein wenig aufgemischt werden. Insgesamt klingt das Werk eher anspruchsvoller - vielleicht etwas für ruhigere, nachdenklichere Stunden?
Zusätzliche Informationen auf der Verlagshomepage

Erscheint am 22. Janaur 2016 bei Rowohlt
Gebunden - 19.95 € [D]


Das "Austen Project" lässt sechs Autoren der Gegenwart zu den sechs Romanen der berühmten britischen Schriftstellerin Jane Austen (1775-1817) jeweils eine moderne Neufassung schreiben. Val McDermid, die schottische Psycho-Thriller-Expertin nimmt sich dabei das ursprünglich als Satire auf die damals in Mode gekommenen Schauerromane erschienene "Northanger Abbey" vor, das Austen in mit Mitte Zwanzig geschrieben hatte. Wie quasi in allen Werken Austens findet sich natürlich auch hier eine Liebesgeschichte, die McDermid zusammen mit den Spannungselementen der Geschichte nun neu verarbeitet hat. Im englischen Original des "Austen Project's" ist McDermids "Northanger Abbey"-Adaption übrigens das zweite in der Reihe (nach "Sense and Sensibility" von Joanna Trollope), in Deutschland wird es als erstes der neuerzählten Austen-Romane erscheinen.
Zusätzliche Informationen auf der Verlagshomepage

Erscheint am 11. Januar 2016 bei HarperCollins
Gebunden - 19.90 € [D]



Yelena Akhtiorskaya - "Der Sommer mit Pasha"

In ihrem Debütroman erzählt die junge russisch-amerikanische Autorin von einer wie sie selbst als Kind aus dem ukrainischen Odessa nach New York City ausgewanderten Familie, deren älterer Sohn Pasha allerdings in der Stadt am Schwarzen Meer zurückblieb. Interessant an diesem Roman finde ich mehrere Dinge: Der Klappentext der englischen Ausgabe "Panic in a Suitcase" konzentriert sich stärker auf die Identitätssuche der Auswanderer im New Yorker Stadtteil Brighton Beach, der durch zahlreiche sowjetische Auswanderer ein russisch geprägtes Straßenbild zeigt, während der Werbetext der deutschen Ausgabe eher Pasha in den Mittelpunkt rückt - worum auch immer es genau geht, beide Ansätze finde ich ganz lesenswert? Erzählt wird neben dem ersten Teil im Jahre 1993 auch aus der Sicht der nächsten Generation, in Form von Pashas Nichte Frida.
Zusätzliche Informationen auf der Verlagshomepage

Erscheint am 22. Januar 2016 bei Rowohlt Berlin
Gebunden - 19.95 € [D]


Das Cover bringt zwar beim genaueren (und vor allem beim über eine Sekunde andauernden) Hinsehen meine Augen zum Flimmern, aber was daneben als Klappentext steht, finde ich schon sehr ansprechend. Der in Hamburg lebende Autor und Journalist Markus Flohr, der unter anderem einen Teil seiner Studienzeit in Jerusalem verbrachte, schreibt in seinem Roman über einen Israeli in Berlin und die Geschichte seiner Familie, der die junge Abiturientin Rieke auf die Spur kommt. Klingt nach Love-Story vor dem Hintergrund deutscher Geschichte und kleinen Familiengeheimnissen...
Zusätzliche Informationen auf der Verlagshomepage

Erscheint am 22. Januar 2016 bei Kindler
Gebunden - 19.95 € [D]



Eli Gottlieb - "Best Boy"

Dieser Roman wird in der Ich-Perspektive des seit seiner Kindheit in einem Heim lebenden Autisten Todd erzählt, dessen friedliches Leben erst durch einen neuen Pfleger und anschließend von einer neuen Bewohnerin gestört wird. Letztere überzeugt ihn davon, die gewohnte Routine seines Lebens zu verlassen, was ihn auf eine Reise "nach Hause"führt, zu seinem Bruder, seiner Kindheit und seiner
verstorbenen Mutter. Soweit jedenfalls der Klappentext der amerikanischen Originalausgabe und der jetzt erscheinenden Übersetzung, die sich allerdings beim Alter des Protagonisten Todd nicht einig sind. Aber egal ob nun mit Mitte 40 oder in seinen 50ern, wie genau der Autor es umsetzt aus der Sicht eines autistischen Mannes zu erzählen und wie Todds Reise aussehen wird, sind Ansätze einer Geschichte, die mir recht lesenswert erscheint.
Zusätzliche Informationen auf der Verlagshomepage

Erscheint am 21. Januar 2016 bei C. H. Beck
Gebunden - 19.95 € [D]
 

Dieser Roman, der vom Verlag ab 14 Jahren empfohlen und als "modernes Märchen voller Weisheit und Symbolik", stammt von der französischen Autorin, die unter anderem "Zeit der Wunder" geschrieben hat. Im Original erschienen ist diese Geschichte über eine Liebe unter schwierigen Bedingungen im Herbst 2014. Das übrige Setting des Romans kann ich allerdings nicht einordnen - spielt er in der Gegenwart? Wie viel ist "reales" Märchen? Oder wird es gar magisch? 
Zusätzliche Informationen auf der Verlagshomepage

Erscheint am 29. Januar 2016 bei Carlsen
Gebunden - 17.99 € [D]



Jean Hanff Korelitz - "Du hättest es wissen können"

Eine erfolgreiche Frau schreibt einen Ratgeber mit dem Titel "Du hättest es wissen können" und merkt kurz vor der Veröffentlichung, dass ausgerechnet sie selbst über ihren eigenen Mann, der plötzlich verschwunden ist, einiges hätte wissen können. Das klingt doch ganz spannend, fast schon nach einem Thriller. Wo ist der Ehemann, wie perfekt war das Leben des Paares wirklich und was wird die Frau jetzt tun? Ich mag solche Geschichten, die zunächst einfach verworren klingen und sich dann - hoffentlich - nach und nach aufdröseln... und genau das lässt mich die Verlagsbeschreibung hinter diesem Roman einer New Yorker Autorin, die mir bisher nicht bekannt ist, vermuten.
Zusätzliche Informationen auf der Verlagshomepage

Erscheint am 15. Januar 2016 bei Ullstein
Klappenbroschur - 12.99 € [D]


Von einem mir bisher nicht bekannten flämischen Jugendbuchautor erscheint ein Roman, dessen Beschreibung mich direkt gefesselt hat: Der junge Thomas stirbt nach dem Sommer, in dem er seine erste große Liebe Orphee kennengelernt hat. Thomas selbst erzählt seine Geschichte "aus dem Off", wie der Klappentext sagt, denn er bleibt bei Orphee und seiner Familie, unsichtbar, bis sich alle von ihm verabschieden können. Ich finde, das klingt nach einer bewegenden Geschichte mit einem tiefgehenden Thema - da würde mich die Umsetzung schon sehr interessieren. Das in niederländischer Sprache erschienene Original stammt übrigens aus 2012.
Zusätzliche Informationen auf der Verlagshomepage

Erscheint am 25. Januar 2016 bei Gerstenberg
Gebunden - 16.95 € [D]



Sarah Darer Littman - "Die Welt wär besser ohne dich"

Cyber-Mobbing ist in den letzten Jahren zu einem durchgehend aktuellen Thema geworden und genau damit befasst sich der neue Roman einer amerikanischen Autorin, der ab einem Alter von 12 Jahren empfohlen wird. Ein Junge, mit dem Lara wochenlang bei Facebook gechattet hat, beginnt plötzlich, sie über ihre Pinnwand zu beschimpfen. Andere schließen sich an. Wie geht die Teenagerin damit um? Welche Motive stecken hinter den Mobbing-Attacken? Das kann der Stoff für einen guten Jugendroman sein und besonders die guten Bewertungen der Originalausgabe, erschienen im letzten Frühjahr, sowohl bei goodreads als auch bei Amazon stimmen mich zusätzlich optimistisch. Schade nur, dass das Cover der Originalausgabe nicht übernommen wurde.
Zusätzliche Informationen auf der Verlagshomepage

Erscheint am 25. Januar 2016 bei Ravensburger
Gebunden - 14.99 € [D]


Noch mehr wünschenswerte Neuerscheinungen



Jim Shepard - "Aron und der König der Kinder"
Historisch, Warschau - 21. Januar 2016 - C.H.Beck - Gebunden - 19.95 € [D] - Verlagshomepage
Roadtrip, Marokko - 18. Januar 2016 - Edition Atelier - Gebunden - 18.50 € [D] - Verlagshomepage
Humor, Comedy - 12. Januar 2016 - Lappan - Gebunden - 14.99 € [D] - Verlagshomepage



Lauren Sams - "Deins, meins oder keins"
Frauenroman, ChickLit - 14. Januar 2016 - Egmont INK - Broschiert - 14.99 € [D] - Verlagshomepage
Hypochonder-Roman - 11. Januar 2016 - Knaur - Broschiert - 14.99 € [D] - Verlagshomepage
Historisch, Familie - 11. Januar 2016 - Droemer - Taschenbuch - 14.99 € [D] - Verlagshomepage



Molly McAdams - "Taking Chances - Im Herzen bei dir"
Liebe, New Adult - 11. Januar 2016 - Mira Taschenbuch - 9.99 € [D] - Verlagshomepage
Indien, Familie, Liebe - 07. Januar 2016 - KiWi - Taschenbuch - 9.99 € [D] - Verlagshomepage
Familie, Historisch - 18. Januar 2016 - Blanvalet - Taschenbuch - 9.99 € [D] - Verlagshomepage



Seré Prince Halverson - "Das Haus der gefrorenen Träume"
Familienschicksal, Alaska - 21. Januar 2016 - Fischer - Taschenbuch - 9.99 € [D] - Verlagshomepage
Liebe, Historisch - 11. Januar 2016 - btb - Taschenbuch - 9.99 € [D] - Verlagshomepage
Spannung, Geheimnis - 12. Januar 2016 - AmazonCrossing - Taschenbuch - 9.99 € [D] 


Casting, Mode, Spannung - 01. Januar 2016 - Coppenrath - Gebunden - 17.95 € [D] - Verlagshomepage
Freundschaft, Graphic Novel - 12. Januar 2016 - bloomoon - Klappenbroschur - 12.99 € [D] - Verlagshomepage
Afrika, wahre Geschichte - 12. Januar 2016 - bloomoon - Klappenbroschur - 9.99 € [D] - Verlagshomepage



Kommentare:

  1. Das Buch "Scheidung auf chinesisch" habe ich vorher noch nirgends gesehen, aber der Klappentext hört sich sehr interessant an und es wandert gleich auf meine Wunschliste! Ja, ich habe bereits Bücher von chinesichen Autoren oder aus einer chinesischen Familie (ausgewandert in die USA) gelesen. "Der Hut des Präsiodenten" steht auch auf meiner Wunschliste.....
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  2. "Scheidung auf Chinesisch" habe ich auch noch nirgendwo gesehen, aber wie Martina hab ich es gleich mal auf meinen Wunschzettel gepackt :) Vielen Dank für den Tipp!

    AntwortenLöschen