Donnerstag, 19. Juli 2012

Top Ten Thursday: Rooooosa und Pink

Ein neuer Donnerstag und die letzte Farbe beim "Top Ten Thursday" von "Alice im Bücherland".


Das heutige Thema lautet:

10 rosa-/pinkfarbende Bücher aus meinem Bücherregal

Ich dachte eigentlich, dass das wieder eher schwierig wird, aber nö, ging ganz gut.


Wie immer gehen wir von links oben nach rechts unten. Übrigens ist das heute genau geteilt: Die oberen fünf kommen vom SuB, die unteren fünf sind gelesen...

1. "Die Mütter-Mafia" von Kerstin Gier
Das Buch habe ich ja erst seit ein paar Tagen, daher ist es noch ungelesen. Könnte auch noch etwas dauern, bis ich es lese.

2. "Confessions of a Shopaholic" von Sophie Kinsella
Ja, mal ehrlich. Alle haben drüber gesprochen, meine Freundinnen haben schon den x-ten Teil in Deutsch gelesen...da habe ich mir bei einer günstigen Gelegenheit mal die beiden ersten Teile angeschafft - und wenn ich schon einen sehr anspruchslosen Inhalt erwarte, dann kann ich wenigstens ein bisschen mein Englisch trainieren. Naja, es dümpelt auf meinem SuB herum. Schon laaaaaaange.

3. "Die Winterrose" von Jennifer Donnelly
Warum das so lange auf dem SuB liegt, weiß ich gar nicht. "Die Teerose" und "Die Winterrose" wollte und will ich auch immer noch sehr gerne lesen. Aber bisher wurde daraus noch nichts.

4. "Axolotl Roadkill" von Helene Hegemann
Spontan gekauftes Mängelexemplar. Wurde ja auch mal sehr diskutiert. Erst das 17-jährige Wunderkind oder dann doch eine eiskalte Kopiererin? Ich habe mal reingesehen und in meiner - 4. - Auflage gibt es schon ein - für einen Roman erschreckend umfangreiches - Quellenverzeichnis. Kann man sich wohl denken, was man will. Gelesen habe ich es trotzdem noch nicht...

5. "When Hitler stole pink rabbit" von Judith Kerr
Das Buch habe ich vor langer Zeit schon einmal in der deutschen Übersetzung gelesen. Weil ich es irgendwann auch noch einmal gerne im Oiginal lesen würde, habe ich es im Regal. 

6. "Freizeichen" von Ildiko von Kürthy
Bei den lila Büchern hatte ich "Mondscheintarif" auf der Liste, ungelesen, und "Freizeichen" ist an dem SuB-Zustand von "Mondscheintarif" wahrscheinlich nicht unschuldig. Konnte mich nicht überzeugen, auch nicht die eher wenig ansprechenden rosa eingefärbten Fotographien im Inneren.

7. "Sahnehäubchen" von Anne Hertz
Mein erstes Anne-Hertz-Buch...und wäre ich ein bisschen weniger optimistisch, hätte es auch das letzte sein können. Aber nein, ich habe es noch zwei Mal mit den Autorinnen versucht. Alle schlechten Dinge sind drei. Anne Hertz ist nichts für mich und "Sahnehäubchen" im Speziellen ganz besonders nicht...

8. "Rachels Holiday" von Marian Keyes
9. "Under the Duvet" von Marian Keyes
Marian Keyes ist eine der wenigen Autorinnen von Frauenliteratur, deren Bücher ich wirklich gerne lese. "Rachels Holiday" ist ein Teil ihrer Walsh-Family-Reihe, ich glaube der 2., und "Under the Duvet" ist eine Artikelsammlung. 

10. "Dackelblick" von Frauke Scheunemann
Bei pinken Büchern darf das natürlich nicht fehlen. Sooooooo süüüüüüüüüß, der kleine Herkules. Die Fortsetzungen habe ich leider noch nicht gelesen, aber irgendwann hole ich das bestimmt noch nach.

Nächste Woche gibt es dann aus den 10 Farben jeweils das Lieblingsbuch. Da ich nicht alle Farben mitgemacht habe, muss ich bei einigen noch einmal gründlich suchen, bei anderen bin ich dagegen schon sehr sicher...

Kommentare:

  1. das judith kerr buch ist super, hab es auch im original gelesen, nur zu empfehlen!
    lg Besse

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    schöne Bücher aber keines findet sich in meinem Regal ;-)
    LG Alice

    AntwortenLöschen
  3. Eigentlich bin ich so ein richtiges Mädchen, aber pinke Bücher finde ich fast keine im Regal.

    AntwortenLöschen